Bild/Copyright Anschutz Entertainment Group

Mercedes-Benz Arena & Platz in Berlin wechseln Namen

Die größte Veranstaltungshalle von Berlin wird nun unbenannt. Bereits in Kürze wechselt das Sponsoring der Arena auf den Fahrdienst-Vermittler Uber, womit Mercedes-Benz deutlich früher als geplant als Namensgeber ausscheidet. Auch der davor gelegene „Mercedes-Benz Platz“ soll  in „Uber Platz“ umbenannt werden.

Mercedes-Benz Arena & Platz in Berlin wechseln Namen

Aus Mercedes-Benz Arena wird Uber Arena

Eigentlich hatte sich Mercedes-Benz die Namensrechte der Arena ab dem Jahr 2015 für 20 Jahre gesichert, was den Sponsoring-Wechsel in Berlin durchaus überraschend macht. Nun hat sich der Fahrdienstleister Uber die Namensrechte an der größten Veranstaltungshalle in Berlin gesichert, die schon ab dem 22. März nicht mehr den Namen Mercedes-Benz Arena tragen wird. Auch der Mercedes-Benz Platz soll im Rahmen des Sponsoringwechsels umbenannt werden. Details über die Kosten der Namensrechte sowie die vereinbarte Vertragslaufzeit sind nicht bekannt. Gründe, warum Mercedes-Benz hier vorzeitig aus dem Vertrag genommen wurde, liegen uns bislang nicht vor. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich hierbei um rein finanzielle Gründe handelt.

Mercedes-Benz Arena & Platz in Berlin wechseln Namen

Größte Veranstaltungshalle in Berlin

Uber folgt bei den Namensrechten auf Mercedes-Benz. Die Arena selbst wurde im Jahr 2008 fertiggestellt und hat nach O2 und Mercedes-Benz nun den dritten Namenssponsor. Die Arena selbst bietet je nach Veranstaltung Platz für bis zu 17.000 Besuchern und ist u.a. Austragungsort der Heimpartien der Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) sowie den Basketballern von Alba Berlin.

Alle Bilder: Copyright Anschutz Entertainment Group

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Bernd das Brot
1 Monat zuvor

Aus meiner Sicht nicht die Beste Idee, der Name hat sich erst vor kurzer Zeit etabliert (wurde bis zuletzt noch von vielen O2-World genannt). Die Marke hatte aus meiner Sicht an Glanz und Wert in der Region gewonnen.

Marc W.
Reply to  Bernd das Brot
1 Monat zuvor

Die Örtlichkeit hatte ich nie, nie mit MB oder gar „Luxus“ in Verbindung gebracht.
Also folgerichtig.

Snoubort
Reply to  Marc W.
1 Monat zuvor

Von der Logik her müsste der Stern auch noch von ein paar Autos verschwinden 😉

Dr.med. Alexander
Reply to  Snoubort
1 Monat zuvor

Sie erinnern sich? „Ihr guter Stern auf allen Straßen“.

Snoubort
Reply to  Dr.med. Alexander
1 Monat zuvor

Ja klar, das waren die Zeiten als auch ein Mercedes „Fahrfreude bringen“ konnte…
https://www.bimmertoday.de/2020/05/11/klassiker-der-bmw-werbung-mit-breiter-brust-freude-vermitteln/amp/

Dr.med. Alexander
Reply to  Snoubort
1 Monat zuvor

Tolle Werbung. Diese BMW brachten aber auch noch Fahrfreude im Gegensatz zu einigen BMWs heute, Gerade den Test der Kompaktsportler der az vor mir. Da glänzt der BMW 128ti als Schlusslicht mit großem Respektabstand auf die Konkurrenz.

Huhn Vogel
Reply to  Bernd das Brot
10 Tage zuvor

Ich kenn niemanden der das Ding die letzten Jahre o2 World genannt hat

axxxtz
1 Monat zuvor

tolle außenwirkung 🙂

Rainer
1 Monat zuvor

Passt ja historisch irgendwie ganz gut. /s

Mathias Binder
27 Tage zuvor

Es verwundert einen dass man die Kunst des Design zeigen will, aber der Eleven bleibt eine Vision, besser den Vision 6 entwerfen, da traut ihr Euch nicht.
Wer schon mal Design Klee modeliert hat weiß das zu schätzen ob es ein 1:4 1oder 1:1 Modell war es ist immer ein Entwurf mit Designmagie.

Frank E.
17 Tage zuvor

Nachdem man im Juli 2023 die Namensrechte des Stuttgarter Stadions vor dem Werkstor schon an die lokale Konkurrenz abgegeben hat…