smart Prämie von 3.285 Euro bis 30.06.2024 verlängert

Erneut hat smart nun die eigene Förderung in Höhe von 3.285 Euro verlängert – für Bestellungen bis zum 30.06.2024 für Privat- und Gewerbekunden (KMU)

smart Prämie von 3.285 Euro bis 30.06.2024 verlängert

Nach den aktuellen Angaben von smart hat man die „smart Prämie“ – der Sondernachlass zum 1. April 2024 bis einschließlich 30.06.2024 verlängert – für Privatkunden sowie als Gewerbekunden. Der Sondernachlass des Herstellers beläuft sich – so die Angaben von smart auf deren Webseiten auf 3.285 Euro (2.760,50 € auf den Nettolistenpreis für Privatkunden und 3.285 € auf den Nettolistenpreis für Gewerbekunden) – gültig für Bestellungen von Neuwagen bis 30.06.2024.

Im Privatkunden-Leasing ist die smart Prämie bei Bestellung eines smart #1 oder smart #3 Neufahrzeugs zwischen 01.04.2024 und 30.06.2024 rechnerisch bereits in der Leasingrate entsprechend berücksichtigt. Dies gilt jedoch nicht für Gewerbeleasingangebote. Die Aktion selbst ist weiterhin zeitlich befristet – ohne Anerkennung einer Rechtspflicht – und kann nicht mit anderen Aktionen, Sonderprogrammen, oder staatlichen Förderungen (BAFA) kombiniert werden. Im Falle einer (erneuten bzw. zusätzlichen) staatlichen Förderung für dasselbe Fahrzeug behält sich smart eine Rückforderung vor.

smart Prämie von 3.285 Euro bis 30.06.2024 verlängert

Bilder: smart Europe GmbH

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
EQ44fahrer
16 Tage zuvor

Man merkt man ist zu teuer. Wie wäre es stattdessen mit einer ehrlicher Anpassung der Listenpreise?

S580e
Reply to  EQ44fahrer
16 Tage zuvor

„50.000 EUR abzgl. 5.000 EUR Rabatt“ ist fürs menschliche Gehirn angenehmer als „45.000 EUR“. 🙂

Carstem
15 Tage zuvor

Sehe ich genauso. Die Fahrzeuge sind zu teuer, vorallem der #3. Der Premium kostet über 46000 Euro. Da ist man schon auf Mercedes Niveau.
Jetzt kann man natürlich sagen: Dafür hat er bei dem Preis auch schon „volle Hütte“, aber man muß dennoch bedenken: Es ist immer noch „nur“ ein Smart. Vorallem ist im Innenraum sehr viel Hartplastik verbaut. Wenn man also schon 46000 Euro bezahlen soll, kann die Materialauswahl und Anmutung schon besser sein. Dagegen wirkt selbst der Innenraum in den Mercedes Kompaktmodellen (A-Klasse usw.) noch besser – auch wenn da nicht alles „Gold“ ist, was glänzt…Ah pardon: Das ist ja pianolack.

EQ44fahrer
Reply to  Carstem
14 Tage zuvor

Meine Rede und ich werde auch nicht müde, mich hier laufend zu widerholen. Das Interieur entspricht nicht der Preisklasse der Fahrzeuge. Nicht mal für Geld on Top bekommt man bei den Chinasmarts das, was man man früher bei den EU-Smarts bekam. Und das ist einfach nicht gut. Für die Regal-Massenware dann so viel zu verlangen, ist unangemessen.

Markus Rieksmeier
15 Tage zuvor

Wollen wir es mal auf nüchterne Fakten setzen, bitte? Smart ist nun eine Irgendeine-Marke (weil ohne Alleinstellungsmerkmal), die sich am Markt zu etablieren versucht – mit aktuell (weil vorläufig final nicht messbar) mittelmäßigem Erfolg. Ob dieses 50/50-Konstrukt aus Mercedes/Geely (minus x % All-in-Drittpartner, der MB/Geelys Anteil verwässert!) nun noch der old german Brand Mercedes – nennen wir es Automobil-kulturell – zuzuordnen ist, wird – sagen wir mal – immer un-/tatsächlich weil eher unwahrscheinlich. Mit anderen Worten: MBPassion reitet mit Smart 2.0 trotz alle Begeisterungs- samt Detail-Mikro-Berichterstattung (<kritikfremd) ein totes Pferd.

JM13
14 Tage zuvor

Wenn man Felgen anbietet wie auf dem zweiten Bild, ist es schwierig, Kunden zu begeistern und zum Bestellen zu bewegen.

Felice
2 Tage zuvor

die Prämie ist eh eine leichte (sorry) Verarsche! Man bekommt die nur bei Leasingfahrzeugen. Ich habe für meinen irgendeinen Abzug von 1.7k bekommen und das war‘s dann auch. Eine Diskussion mit dem Customer Engagement Leuten habe ich dann irgendwann abgebrochen