Die Modellpflege des SL der Baureihe 231 von Mercedes-Benz wird ab Dezember 2015 bestellbar sein, – und im März 2016 beim Händler stehen. Neben einer neuen Front sowie Voll-LED-Scheinwerfer, erhält die Modellpflege eine neue Heckschürze sowie modifizierte Seitenschweller.

Der Grill der SL-Modellpflege von Mercedes-Benz wird wohl „gedreht“, d.h. die obere Grillkante ist nun kürzer, wobei die untere Grillkante länger ausfällt und somit die Optik des Roadsters in der Front leicht ändert. In der Modellpflege der Baureihe 231 erhält das Fahrzeug u.a. eine veränderte Front- sowie Heckstoßfänger, sowie modifizierte Seitenschweller. Im Interieur werden u.a. die Assistenzsysteme sowie das Navigationssystem aktualisiert bzw. auf den neuesten Stand gebracht.

Neu werden u.a. auch die Voll-LED Scheinwerfer sowie eine neue Leuchtengrafik der Heckleuchten(angelehnt an die aktuelle S-Klasse) sein. Beide Mercedes-AMG Modelle SL 63 sowie SL 65 bleiben übrigens erhalten, wie auch der Name des Modells selbst.

Bilder: Jens Walko / www.walko-art.com

Anzeige:

33 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Ralph Brenzel via Facebook
7 Jahre zuvor

Will jetzt einen bestellen, für April 2016, die schreiben dann einfach Mopf in die Bestellung rein bei der Niederlassung.

Alfred Bielefeld via Facebook
7 Jahre zuvor

Laaaangweilig dieser SL!

Maxi
7 Jahre zuvor

Ob da der Baureihe hilft bleibt fraglich…
Der SL ist nicht mehr das was er mal war.
Stoffdach und wieder als 2+2 Sitzer…das wärs….

Chris
7 Jahre zuvor

Ich finde gerade das Blechdach bei SLK und SL sehr gut, da man wirklick offen und geschlossen jeweils ein vollwertiges Auto – Coupe oder Cabrio – hat.
Aber es geistert doch das Gerücht durch das Internet, dass der Nachfolger wieder evtl. ein Stoffdach bekommt.

iAMG
7 Jahre zuvor

Wer braucht den SL eigentlich noch? Daimler schafft sich im eigenen Haus genug Konkurenten und er wird nur noch stiefmütterlich gepflegt.

Und zusätzlich ist der Innenraum unproportional klein zur Fahrzeuggröße.

mehrzehdes
7 Jahre zuvor

die mopf optik ist schon ein deutlicher schritt vorwärts. gefällt mir gut. am design liegts dann nicht mehr. trotzdem bin ich bei den anderen hier: das konzept hat sich überlebt. die faszination eines automatisch verschwindenden blechdachs ist verflogen. da es in dieser preisklasse nie um den nutzwert, sondern nur um das “haben-woll-gefühl” geht, ist das ein problem. ein coupe torino mit allradantrieb und allradfähigem amg motor mit richtig leistung könnte helfen, würde aber dem eh nicht so doll laufenden gt kundschaft stehlen.

Uli
7 Jahre zuvor

Wartezeit AMG GT ein Jahr.. Sagt der Freundliche!

Anzeige:
Buchemer
7 Jahre zuvor

Bei mir im September.
Frei konfigurierbar.

köster
7 Jahre zuvor

Schade immer noch das selbe Rückleuchten Design. Geld dafür, das man den SL neu erfinden kann, hat man scheinbar nicht

BlackBaron
7 Jahre zuvor

Ist der echt ab Dez. 2015 Bestellbar Den MOPF bestell ich mir aufjedenfall hab eigentlich auf den C63 AMG Cuope gewartet aber bevor ich ein C63 Cuope oder ein M4 nehm hol ich mir lieber ein SL 500 kommt Preisslich etwa auf das Gleiche

harry
7 Jahre zuvor

@BlackBaron
Wenn der SL500 etwa das selbe kosten würde wie ein C63 würde ich auch einen SL bestellen! Zwischen beiden liegen aber locker 43000 euro beim Grundpreis.

Daimler350
7 Jahre zuvor

Die Voll-LED-Scheinwerfer habe ich schon beim SL gesehen. Letzte Woche ist mir eine Mischung aus “altem” SL und neuen Scheinwerfern entgegengekommen.

BlackBaron
7 Jahre zuvor

Wenn du ein Vollgestopften C63 Amg S nimmst und dann ein etwas weniger ausgestatteten SL 500 ist der SL nicht arg viel liegen die beide etwa gleich auf ! Der Große nachteil bei der geschichte ist das du dann auf das AMG verzichtest Sound und Leistung etwa wobei der Neue SL 455 PS haben soll !
Und ganz Klar Sound hat der SL nicht aber dieses American Gigolo feeling das Topt dann wieder alles :):):)

Racer1985
7 Jahre zuvor

@BlackBaron:
455 PS hat der SL 500 jetzt schon mit dem neuen Modelljahr.
Aber einen Mercedes-AMG C 63 S auf 121k € (Basispreis des aktuellen SL 500) zu bekommen, das muss man erstmal hinbekommen 😉 Wenn es ein offenes Fahrzeug sein soll, dann vielleicht auch C 63 (S) Cabriolet oder die Modellpflege des AMG SLC 63 abwarten… falls der SLC dann überhaupt verfügbar ist. Schlussendlich entscheidet hier aber auch der Geschmack.

Anzeige:
BlackBaron
7 Jahre zuvor

tatsächlich hat der Sl jetzt schon 455ps komisch ich hatte mal einen übers wochenende und der hatte 435ps die front des jetztigen r231 gefällt mir garnicht sind auch im netz kaum bilder einer front ansicht da und ja der c ist etwas billiger aber die kommen in etwa auf die selbe summe ein paar scheine weiter ca 200-300 euro mehr im Leasing kommt dann der SL so ist das gemeint !

mehrzehdes
7 Jahre zuvor

aber leute, es gilt der listenpreis ohne extras. praktisch jeden mercedes kann man mit extras im preis nach oben katapultieren. ein c63s ist gegen den sl ein schnäppchen. der sl 500 kostet mehr als der amg gt. das kann noch mehr ein problem werden, falls der offene gt realisiert wird.

vor allem sind ein gl oder gle/gls deutlich preiswerter. klar, das ist sind suv und keine cabrios. aber genau die bewegung sieht man am markt: suv boomen, cabrios laufen nicht. leute, die früher ein cabrio wählten kaufen jetzt einen suv. ein gle 63 coupe kostet weniger als ein sl. und macht mehr her in sylt vor der sansibar. so denken ja offenbar solche menschen…

harry
7 Jahre zuvor

Das Suv’s boomen, da hat mehrzedes sicherlich Recht. Aber diese Theorie stimmt nur zum Teil. Es hat auch eine große Abwanderung vom SL zum Porsche 911er Cabrio gegeben (der läuft bekanntlich ja gut), weil der jetzt wesentlich komfortabeler ist als früher und einfach das Design den Geschmack der Kunden besser trifft. Ein großer Vorteil sind auch die zusätzlichen zwei Sitzplätze (wenn auch nur für Kids). Allrad fehlt dem SL auch (dieses Manko könnte auch der ///AMG GT noch bitter zu spüren bekommen). Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf Facelift.

Phil
7 Jahre zuvor

@BlackBaron:
Ein Fahrzeug, das mir nicht gefällt, würde ich nicht Probe fahren.

martin
7 Jahre zuvor

Ich denke ein Hauptgrund für die Abwanderung der Kundschaft ist, dass sich SL und SLK speziell von vorne viel zu ähnlich sehen. Welchen Grund sollte ich als Kunde haben ein 100k Auto zu kaufen wenn man auf der Bahn im Rückspiegel keinen Unterschied zu einer 40k Schleuder sieht. In dieser Preisklasse zählt das Prestige. Und hier hat es MB eindeutig vermasselt mit der Familienähnlichkeit.

stege
7 Jahre zuvor

Ich bin bei Martin und bei harry.

Der SLK sieht einfach nicht sexy aus, das war nur der erste SLK 170, ein Jahrhundertwurf, der nicht nur gelungen war, sondern sich psoitiv, nämlich jünger, dynamischer und eigenständiger vom situierten SL abgesetzt hat.

Den jetzigen SL kann ich von vorne jedenfalls nicht vom SLK unterscheiden, finde aber beide Fahrzeugfronten nicht gelungen.

Und Harry hat nach meinem Empfinden ebenso recht, das 911 er Cabrio hat schon mehrere konstruktionsbedingte Vorteil, die 4 Sitzigkeit, den grösseren Kofferraum durch das Stoffverdeck, und den Allrad. Weil der Porsche auch noch komfortabler geworden ist, als seine Vorgänger, hat er den SL so deutlich übertrumpft, dass diesen die Mopf ebensowenig retten wird, wie den SLK.

Es hilft nur eines: die Nachfolger vorziehen.

Und ein weiteres würde dem Konzer helfen, den offenen AMG GT bauen, bitte ! Auf den GT lasse ich nichts kommen, der ist irre gelungen, und @Mehrzehdes, jawoll, der hat den Sex Apeal, das er ein “Haben-Wollen-Gefühl” auslöst.

Ich möchte die deutlich jüngere Generation zitieren, die beim Anblick des GT ausgerufen hat: Mann, der ist ja ENDGEIL !

Bernd
7 Jahre zuvor

: sorry, aber dann dürfte (ausser S-Klasse vielleicht weil mit klass. Kühler) kaum noch ein höherpreisiges Auto verkauft werden, von vorne sehen inzwischen alle gleich aus. Mercedes ist inzwischen “Audi weichgelutscht”. Alle sehen gleich aus. Wer sich nicht täglich damit auseinandersetzt kann die Baureihen kaum noch unterscheiden.
Ich freue mich über jeden verkauften MB und der Erfolg gibt dem Vorstand mit dieser Strategie aktuell noch recht. Bin gespannt wie diese Strategie langfristig ausgeht. Aber der Markt ist ja schone lange nicht mehr Europa und im Rest der Welt kenne ich mich nicht aus was die Geschmäcker angeht.
Für mich war ich konsequent und habe gerade noch einen der letzten GLK geholt, als Ersatz für meinen W211.

Anzeige:
Coupesitzanlage
7 Jahre zuvor

Ich fahre diesen Jahrhundertentwurf (R170/AMG-Paket)und ich finde auch den aktuellen SLK sehr gut gelungen( der 171er war es nicht). Natürlich braucht auch er die AMG-Optik. Ich werde so einen in absehbarer Zeit 2-4 Jährig kaufen. Von mir aus bräuchte er auch kein Facelift, denn in den letzten Jahren sind Facelifts bei Daimler immer schief gegengen, bestes Beispiel R 230, aber auch W 212.
Und ich sage weiter, das ein Vergleich von SL und SLK m.E. unangebracht ist. Die Front des SL ist total daneben, der neue Kühlergrill wird da vielleicht helfen. Aber das Problem das die ganze Karosse und speziel das heck Plump und überhaupt nicht dynamisch sind kann man mit neuem Grill und neuen Leuchten nicht kaschieren. Er wird es weiter schwer haben. Weiß jemand ob der in den USA läuft?
Der SLK ist meine Meinug nach sehr straff und dynamisch gestaltet, hat eine tolle Seitenansicht und ein knaller Heck.Beides nicht nur im Vergleich mit dem R231.Die Leuchten vorne sollten ILS haben, Serienscheiwerfer sind optisch weniger attraktiv.
Was aber auch mal zur Ehrerettung der beiden gesagt werden muß ist die Tatasache das Cabrios insgesamt in Deutschland schlecht verkauft werden ( siehe aktuelle ADAC Motorwelt). Das betrifft alle Marken und alle Preisniveaus. Davon kann sich Mercedes nicht völlig abkopplen. Also Ruhe bewahren und nicht nur auf die Verantwortlichen bei Daimler schimpfen.
Ich freue mich ebenfalls über jeden verkauften MB auch wenn ich nicht alles für mich persönlich passend finde was gemacht wird.

stege
7 Jahre zuvor

@Coupesitzanlage: um nicht völlig missverstanden zu werden,
auch ich freue mich über jeden verkauften Benz.

Ich fahre und will seit Jahren nix anderes kaufen, als diese beste Marke von allen, das ist völlig klar.

Freue mich über meinen CLS Shooting Brake, der für mich Daimler at it´s best darstellt, und hoffentlich auch mit dem neuen 213er Kombi entgegen anders lautender Gerüchte einen Nachfolger finden wird.

Aber zurück zum Thema: Das Management bei Daimler ist fantastisch, hat Mut bewiesen, den Laden umgekrempelt, und der Erfolg gibt Ihnen recht.

Und dennoch ist das ja ein Fan – Forum hier, da darf man auch sagen, was nicht so dulle gelaufen ist, und das sind eben die besagten Baureihen 172 und 231, bei denen leider leider auf Jahre hinweg wohl kein grundlegend neues Konzept auf den Markt kommen wird, traurig eben für die vielen treuen Fans beider Baureihen, zu denen ich mich unbedingt dazu zähle.

Und der zweite Fehler, aber auch das ist hier schon zu Recht vielfach diskutiert worden, das Drama um die grossen und kleinen Dieselmotoren.

Unser aller Trost, dort ist wenigstens Land in Sicht, bei SL und SLK ist die Mopf, auch wenn sie für sich genommen besser aussehen wird, als zunächst befürchtet, eben kein sicheres Festland. Das kann sie aber auch nicht, denn wie die Vorredner schreiben, sind die Proportionen leider nicht schön, und das Konzept überholt.

Damit wir hier aber weiter kommen, in der Diskussion:

wann ist denn mit den Nachfolgern zu rechnen, wird der künftige SL wieder viersitzig und mit Stoffverdeck, weiss das einer von den Insidern hier ?

Marco
7 Jahre zuvor

@Coupesitzanlage: Was ist bitte an der Mopf der BR 212 auszusetzen?! Alleine schon die Leuchtengrafiken sind um Welten besser als bei der Vor-Mopf, aber natürlich auch andere Dinge wie die verschiedenen wählbaren Fronten bzw. das Interieur etc.

Brandon
7 Jahre zuvor

die e-klasse mopf ist in meinen augen ein design-kompromiss und das sieht man. front und heck passen nicht zueinander, die linienführung stimmt nicht, der wagen wirkt in sich unharmonischer als vor der mopf, obwohl er modernere elemente trägt.
mit dem sl wird das aber nicht passieren. der könnte durch die mopf geschärft werden und optisch profitieren. ob das markterfolg herstellen wird? ich glaube nicht. dafür ist der potentielle markt zu klein, die konkurrenz zu stark und der drang, suv und abarten dieser gattung zu kaufen, zu groß. deshalb würde es mich nicht wundern, wenn ende des jahrzehnts im konzern eine konstellation vorzufinden ist, in der es s-klasse cabriolet und amg gt roadster gibt, der sl aber, der in der mitte zwischen den beiden weder betont luxuriös, noch betont krawallig auftritt, eingestellt wird.

mehrzehdes
7 Jahre zuvor

an der mopf der br 212 ist die verschandelte seitenlinie auszusetzen. das passt nicht. entweder man hätte neben den hinteren türen auch die seitenwand hinten anfassen müssen, um die bügelfalte zum rücklicht in einem schwung durchzuziehen oder einfach den ponton-schwung wie im gl und in coupe/Cabrio belassen sollen.

harry
7 Jahre zuvor

Da Mercedes eine Marke mit großer Historie ist und gerade der SL dabei eine große Rolle spielt ist es für mich absolut ausgeschlossen das der SL keinen Nachfolger bekommen wird. Der R231,R172 sowie der W212 sind die letzten Baureihen einer nicht gerade glücklichen Designlinie von Mercedes. Danach mit Einführung der neuen S-Klasse, C-Klasse und der neuen Kompakten wurde es besser!

Racer1985
7 Jahre zuvor

Die BR212 hat das Problem, dass durch die Modellpflege das Design zwar besser, aber unstimmig geworden ist. Genau wie beim R172 sind hier sowohl eckige als auch runde Elemente vermischt. Die klare Linie fehlt. Beim R172 ist die Front eckig und das Heck rund. Bei BR212 quasi umgekehrt. Und bei der BR207 ist es durch das Ponton-Heck sogar noch auffälliger.
Mir persönlich missfällt beim R231 in erster Linie die viel zu lange Karosserie und das das Heck kaum vom Vorgänger zu unterscheiden ist. Vom Innenraum und der Alu-Bauweise abgesehen, liese sich der R231 auf eine große Modellpflege reduzieren.

Anzeige:
Marc W.
7 Jahre zuvor

Ehrlich gesagt ist der 212 derzeit eine wohltuende Abwechslung im Front-Einerlei (A bis Sprinter).
Die Hecks (Vormopf und Mopf) sind geradezu Charaktere !

Zum SL: die Geschichte schreit geradezu nach einem solchen Automobil, das an der Spitze der Technologie (bestes Getriebe, beste Assistenz [Überholen des G11 nötig!] stehen muss, dazu auch kleine Sechszylinder bietet UND NOTSITZE.

Also alles, was ein SLS oder GT nie konnte oder kann….