Marktstart im Dezember 2015: das C-Klasse Coupé #C205
Wenn auch Mercedes-Benz das C-Klasse Coupé erst auf der IAA 2015 im September vorstellt, können wir bereits heute erste Bilder des kleinen Coupés auf Basis der neuen C-Klasse präsentieren. Das neue Fahrzeug mit einem cw-Wert von 0.26, welches im Dezember 2015 beim Händler stehen wird, ist dabei 95 Millimeter länger und 40 Millimeter breiter als der Vorgänger (80 mm mehr Radstand, 60 mm mehr zwischen Stirnwand und Vorderachse) und fällt vor allem mit dem neuen Heckdesign auf.

Rahmenlose Türen, feste B-Säule
Das neue C-Klasse Coupé bietet rahmenlose Türen, aber auch die freistehenden Außenspiegeln und die hohe Bordkante soll den sportlichen Charakter unterstreichen. Das Fahrwerk – als Serienfahrwerk mit Stahlfederung ausgerüstet, optional mit AIRMATIC – ist gegenüber der Limousine 15 mm tiefer, in der Serie rollt das Fahrzeug auf 17 Zoll-Felgen. Im Interieur gibt es ein Integral-Sportsitze mit einen automatischen Gurtbringer (Einzel-Rücksitzanlage gegen Aufpreis umklappbar) – das hintere Seitenfenster ist jedoch fix, aber auch eine B-Säule ist weiterhin vorhanden.

Anzeige:

Sicherheitssysteme auf C-Klasse Niveau
Bei den Sicherheitssystemen bedient man sich im C-Klasse-Regal: ATTENTION ASSIST in Serie, wie auch der COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS. Optional gibt es u.a. DISTRONIC PLUS, BAS PLS, der erweiterte aktive Spurhalte-Assistent, PRE-SAFE Plus sowie aktiven Park-Assistent. Die 360-Grad-Kamera ist ebenso verfügbar, wie der Verkehrszeichen-Assistent mit Falschfahr-Warnfunktion und der adaptive Fernlicht-Assistent PLUS.

4 Lenker Vorderachse mit entkoppelter Radaufhängung vorne
Das Fahrwerk hat eine neue 4-Lenker Vorderachse mit vom Federbein entkoppelter Radaufhängung, um eine Achskinematik mit viel Grip und hoher Seitenführungskraft zu ermöglichen. Am Heck gibt es eine Raumlenker-Hinterachse mit 5-Lenker-Konzept. Beim Leichtbau besteht der Kotflügel, die Motorhaube und der Heckdeckel aus Leichtmetall.

Optional steht für das Coupé die AMG Line zur Wahl, die im AMG Styling spezielle Stoßfänger und Schweller bietet, wie u.a. auch Diamantgrill mit Pins in Chrom und 18″ AMG Leichtmetallräder. Im Interieur gibt es eine Ledernachbildung ARTICO Mikrofaser DINAMICA Schwarz mit Kontrastziernähten, Multifunktions-Sportlenkrad und AMG Sportpedalanlage sowie Zierelemente in Esche schwarz offenporig in Kombination mit Alu in der Instrumententafel und Türen. Optional ist auch ein Chrom-Paket Interieur erhältlich.

Noch kein Carplay – Frontbass-System verfügbar
Bei der Sicherheit gibt es 3-Punkt Sicherheitsgurte mit pyrotechnischer Gurtstraffung und Gurtkraftbegrenzung für alle Sitze, Throax-Pelvisbags für vorne, Windowbags für vorne und hinten sowie Seitenairbags im Fond. Das Klima-System arbeitet mit der Satellitennavigation zur Tunnelerkennung zusammen, die bei Einfahrt die Umluftklappe automatisch schließt und beim Verlassen des Tunnels wieder öffnet. Beim Multimedia gibt es ein Frontbass-System (Nutzung des Volumens des Quer- und Längsträgers der Rohbaukarosse als Resonanzraum), optional das Burmester Soundsystem. Apple Car Play lässt jedoch noch auf sich warten, wie es in der Limousine ja bislang auch noch nicht verfügbar ist. Für den C 300 soll als Serie gar ein Klappenauspuff enthalten sein, gegen Aufpreis auch für die anderen Benziner.

6 Motorisierungen zum Marktstart im Dezember 2015
Als Motorisierung stehen zum Start des C-Coupés 4 Benzinmotoren und 2 Diesel-Varianten zur Verfügung: C 180 mit 156 PS (1.6 Liter 4-Zylinder), C 200 mit 184 PS sowie C 250 mit 211 PS (2 Liter)- sowie der C 300 mit 245 PS (ebenfalls 2 Liter). Die Diesel-Varianten sind als 4-Zylinder C 220 d und C 250 d mit 170 und 204 PS erhältlich.

Über Preise gibt es aktuell noch keine Angaben, damit rechnen wir erst im September 2015 zur IAA.

Bilder: Daimler AG

42 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
David
5 Jahre zuvor

uuuuuuund wo ist der Klappenauspuff 🙁

Christoph
5 Jahre zuvor

Schön ist es geworden, wobei ich mich noch an das Heck und vor allem die Kofferraumlinie gewöhnen muss.

Racer1985
5 Jahre zuvor

Wann wird denn der Mercedes-AMG vorgestellt? Und dann auch der C 450 AMG 4MATIC?

mete111
5 Jahre zuvor

Der C63 steht auch auf der IAA, also werden die Bilder spätestens in einer Woche folgen. Wahrscheinlich wollte man die Aufmersamkeit in der Presse so lange wie möglich genießen.

Beim C450 bin ich mir nicht mal sicher, ob der überhaupt von Anfang an kommt.

werwennnichtich
5 Jahre zuvor

Sehr schön geworden, etwas einfallslos, aber dennoch schön.

Marc W.
5 Jahre zuvor

Erinnert mich irgendwie an einen Capri. Ob das gut oder schlecht ist weiß ich noch nicht.

Snoubort
5 Jahre zuvor

Ich kann mit diesen ganzen neuen, einfach nur rundgelutschten Heckdesigns nichts anfangen, und es wird immer schlimmer….

Gino
5 Jahre zuvor

Und das nächste Modell, wo man denkt, dass eine A-Klasse von hinten kommt…

von hinten eben S-Klasse…

Gewöhnungsbedürftiger Platz der Modellbezeichnung, sowie die komischen Reflektoren unter den Heckleuchten?

Das Spoilerschwert vorne ist nett, analog zum E-Klasse Coupe. Der Innenraum ist natürlich moderner, wenngleich auch nichts Besonderes.

Beim Exterieur gefällt mir das alte Coupe aber deutlich besser, weil es einfach kantiger ist. Darüber kann man jedoch streiten.

Dominik Waldschuk via Facebook
5 Jahre zuvor

schaut ganz passabel aus, aber derjenige der die Reflektoren in die Stoßfänger integriert gehört entlassen, das sieht ja grässlich aus

Adis Rugovac via Facebook
5 Jahre zuvor

Um ganz ehrlich zu sein… Nicht so sportlich wie der 4er… Nicht so stimmig wie der Vorgänger

( insbesondere was das Heck angeht )

Ingmar Stadelmann via Facebook
5 Jahre zuvor

Knalla! Kann man Mercedes nur gratulieren.

Alexander Janisch via Facebook
5 Jahre zuvor

Bock stark

Ali Ahmet via Facebook
5 Jahre zuvor

Zu brutal fast keine unterschied zur S Coupe

Bernd Poehlmann via Facebook
5 Jahre zuvor

Sehr schmuck !!!

Phäl Äpp via Facebook
5 Jahre zuvor

Cornelius bääääm

Nico Haug via Facebook
5 Jahre zuvor

Marco Marcel

Marco Haug via Facebook
5 Jahre zuvor

Matthias Gerhardt Timo Schramm Jutta Haug Timo Schiesser Felipe Gritón

Thore Adomeit via Facebook
5 Jahre zuvor

Marcel Malli Pascal Lünse ❤️

Christoph
5 Jahre zuvor

Ab 06/2016 wird erstmalig auch der Allradantrieb 4MATIC verfügbar sein.
4MATIC wird in Kombination mit der 9G-TRONIC für folgende Motorisierungen angeboten: C220d, C250d, C200, C400, C450 AMG.

John
5 Jahre zuvor

Schlimm schlimm…MB wird immer mehr zu Audi, alles sieht gleich aus.
Das W204 Coupe war so schön und jetzt so ein 0815 Auto, schade!

hoelli78
5 Jahre zuvor

Wann kommt dann der 250er benziner die 9 g-tronic christoph?

Werner
5 Jahre zuvor

Super! Gefällt mir noch besser als mein C204!

Dominic
5 Jahre zuvor

@ Dominik

einfach in Rot-Metallic kaufen, dann fallen die Reflektoren nicht mehr auf!
Ich finde ihn sehr schick!

Von der Limousine zum Coupé hat man beim 204 auch kaum einen Unterschied gesehen.

Und von vorne sieht er niemals aus wie eine A-Klasse, sorry!

LukasC-Coupé
5 Jahre zuvor

Puh, gut das wir darauf nicht gewartet haben.
Kleines S-Klasse-Coupé und im hinteren Bereich nicht so schön wie das noch aktuelle C204.
Vor allem der Bereich ab der C-säule steht richtig ab, zumindest auf den Bildern. Eine ungewollte Keilform. Unser Geschmack nicht, aber wenn man es Live sieht kann es ja anders sein.

Gruß

Nööö
5 Jahre zuvor

Die Heckleuchten sind aber nicht so schön geworden wie in den Photoshop-Grafiken der Automagazine.
Irgendwie sieht das Heck traurig aus, ein sportlicher Anblick ist es m. M. nach nicht wirklich.
Das Heck der S-Klasse Coupe bleibt optisch trotz Ähnlichkeit weit vorne.

mehrzehdes
5 Jahre zuvor

optisch ist das kleine coupe ziemlich gut gelungen. mal eine spur anders als sonst in der klasse üblich. es macht auf s-klasse coupe, die dachführung gar etwas auf bentley continental gt. da gibt’s, glaube ich, schlechtere vorbilder.

zum vorgänger, der eher opas liebling war, ein quantensprung…

LukasC-Coupé
5 Jahre zuvor

Mag sein dass das Heck bei der S-Klasse ungeschlagen ist, da sind die Proportionen ja auch ganz andere. Dies heißt aber nicht sofort, dass es auch bei der C-Klasse funktioniert.
Alleine hier sind die Meinungen ja schon geteilt…

Gruß

frank
5 Jahre zuvor

Hier melden sich wieder alle Chefdesigner zu Wort.
Ehrlich mal. Erstellt doch ein Portfolio eurer großartigen Erkenntnissen und bewerbt euch als Gorden Wagener Nachfolger!

LukasC-Coupé
5 Jahre zuvor

Nicht als Chefdesigner, aber als Besitzer und möglicher neuer Käufer.
Und mir persönlich gefällt es halt nicht aus oben genanntem Grund und daher wird es nicht gekauft.
Darf man deswegen halt nicht seine Meinung sagen..?

Gruß

mehrzehdes
5 Jahre zuvor

technik wird immer modularer und ähnlicher. zuverlässigkeit ist auch kein differenzierungsmerkmal mehr. platz und nutzbarkeit waren schon lange deutlich überschätzt, wie opel signum und skoda superb bewiesen haben. die differenzierung findet heute über markenstärke (image), und gestaltung (design und oberflächenqualität) statt. image und design sind untrennbar.
insofern ist die beurteilung des designs die beurteilung des autos. und bis auf die online-üblichen 50% gelangweilte schüler (“habe gerade ein s-klasse coupe bestellt”) und die berühmten “selten-aber-dann-gebrauchtkäufer” (“warum keine 6 zylinder diesel im 205”), die hier meist die unangemessensten forderungen stellen, sind auch leser dabei, die potenzielle käufer darstellen. also spielt es eine rolle, wie man das design empfindet.
bei diesem auto ist es sogar essentiell, denn es läuft in einem gefährlichen riesensandwich zwischen unten den beiden cla, sportlichen w und s2015 sowie oben den cls und kommenden 213-spinoffs. gerade der cla scheint in den relevanten großstädten deutschlands wie auch in den usa indessen die rolle des sportlichen jungverdiener-autos eingenommen zu haben. bitter für bmw…

Stefan
5 Jahre zuvor

und alle werden sie in paar Jahren dumm aus der Wäsche schauen wenn Apple ein Auto auf den Markt wirft.
Denn dann wird sich die stagnierte Automobilindustrie gewaltig ändern.

Mal sehen wer von den konventionellen Firmen mithalten kann – nicht viele sage ich.

Das Design eines Autos wird von vielen leider nur auf das styling projiziert – auch von den Herstellern selbst. Das ist ein großer Fehler und wird genau diese Herstelller bald einholen.
Die Dinosaurier die die Autoindustrie da gerade herstellt werden komplett überdenkt werden müssen.

Zierteile, Luftdüsen, Touchpads, Analogekombis, Drehzahlmesser, Handschühfächer, – alles bald Dinge der Vergangenheit.

Tobi
Reply to  Stefan
5 Jahre zuvor

Hättest du vielleicht auch noch die kommenden Lottozahlen für mich?
Deine Glaskugel scheint ja ausgesprochen gut zu funktionieren.

hoelli78
5 Jahre zuvor

Des war aber eine Planänderung, hätten erst in 2 Tagen erscheinen sollen 😉

Dennis Pelka via Facebook
5 Jahre zuvor

Tomasz Pelka