Fehlermeldung: Eine Update-Karte wird nicht unterstützt
Zahlreiche Nutzer des Garmin MAP Pilot Systems hatten beim Update-Vorgang das Problem mit der Fehlermeldung “Produktionsprüfung: Eine Update-Karte wird nicht unterstützt. Bitte wenden Sie sich an Ihren Mercedes-Benz Händler vor Ort.”. Wir sind dem Problem auf den Grund gegangen und können nun eine entsprechende Lösung präsentieren.

Fehler erfolgt nur in Version 2.2 oder kleiner
Grundsätzlich erfolgt die Fehlermeldung mit SD-Karten der Version V 2.2 (oder auch kleiner), – auch wenn die Software-Aktualisierung mittels Download-Manager problemlos erfolgen konnte und ohne Fehlermeldung abgeschlossen wurde. Die Version 2.2.20 des Download Managers, welche seit Oktober 2015 erhältlich ist, ermöglicht es übrigens parallel, im Menü “Einstellungen” die Karten der Karte zu sichern und wiederherzustellen. Vor eine Änderung empfiehlt sich also ein entsprechendes Backup der Daten durchzuführen.

Update mit Download Manager Version 2.0.26 oder größer Pflicht
Um die o.g. Fehlermeldung abzustellen, ist die Datei “downloadmanager.xml” auf der Karte zu löschen, um danach direkt eine Software-Aktualisierung durchzuführen. Die Aktualisierung der SD-Karte ist mindestens mit der Version 2.0.26 des Download Managers – die seit Januar 2016 verfügbar ist – zu erfolgen, worauf ggf. vorab erst upgedatet werden muss.

Anzeige:

Wie immer: natürlich übernehmen wir keine Verantwortung, der genannte Fehler sollte sich mit der Lösung jedoch i.d.R. beseitigen lassen. Alternativ reicht es auch, die Datei “downloadmanager.xml” einfach auf der Karte umzubenennen, was den gleichen Effekt auslöst.

Bilder: Daimler AG

20 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
helmut
5 Jahre zuvor

@Markus/Phillip:
Könntet Ihr freundlicherweise mal nachhaken, ob es inzwischen eine Lösung für das “zu wenig Spreicherplatz”-Problem mit den älteren (16GB) SD-Karten gibt?
Ich würde gerne eine ältere Karte aus 2014 auf die neueste Navigationskarten-Version updaten, ohne mir eine neue SD-Karte kaufen zu müssen…

Reply to  helmut
5 Jahre zuvor

@helmut
Wir fragen bei Gelegenheit nochmal genau nach. Bislang ist unser Stand das es keine Abhilfe geben wird die bestehende 16 GB Karte funktionsfähig zum Update mit den neusten Navigationsdaten zu machen. Es muss zwingend die SD-Karte ersetzt werden. Hierzu soll es voraussichtlich demnächst eine Tauschaktion der SD-Karte 16 auf 32 GB geben. Ob dieses kostenfrei oder kostenpflichtig sein wird und in welchem Rahmen dieses genau stattfindet ist uns aktuell nicht bekannt

helmut
Reply to  Philipp Deppe
4 Jahre zuvor

Hallo Philipp, habt Ihr inzwischen bezüglich der Tauschaktion etwas neues in Erfahrung bringen können?
In meiner NDL wußte niemand Bescheid.

Michael
4 Jahre zuvor

Hallo,
weiß jemand wann neue Kartenversion für die C-Klasse rauskommt?
Aktuell ist die V5.0 2015/2016 für BR 205 und W213.

Bei der A Klasse Plattform gibt es aber schon die V6.0 mit 2016 als Bezeichnung.
Scheint das die Version mit Audio 20 in Verbindung mit Touchpad nicht Identisch ist wie ohne.

Habe noch 20 Tage kostenloses Kartenupdate.

Michael
4 Jahre zuvor

Wann gibt es neue Karten für BR 205 und BR 213?
Habe Aktuell V5.0 2015/2016 auf meiner C-Klasse.

Bei der A Klasse gibt es schon V6.0 mit Stand 2016.

habe noch ca. 25 Tage das kostenlose Update.

Ist Garmin A-Klasse und C-Klasse nicht identisch?

Reply to  Michael
4 Jahre zuvor

@Michael
A-Klasse BR176 und C-Klasse BR205 sowie E-Klasse BR213 haben jeweils unterschiedliche Telematikgeneration – NTG 5.1 A-Klasse – NTG 5.2 C-Klasse und E-Klasse. Daher können sich die Software- und Kartenstände unterscheiden. Soweit uns zur Zeit bekannt ist, ist in der BR205 und BR213 bei den Karten Europa 2015/2016 (V5.0) das aktuellste. Es gibt dann aber noch eine neue Firmware für das Garmin-Gerät in der BR205, dieses Update hat die Bezeichnung V6.0 – hat aber nichts mit den Karten zu tun.

Jochen
Reply to  Philipp Deppe
4 Jahre zuvor

Wie lässt sich denn feststellen, welche NTG-Version im Fahrzeug verbaut ist ? Kann das am Comand-Online abgerufen werden ? Ich fahre ein E-Klasse Cabrio (A207) mit EZ 06/2015.

Reply to  Jochen
4 Jahre zuvor

@Jochen
Seit März 2015 wird im A207 NTG5.1 verbaut. Hat dein E-Klasse Cabrio connect me Funktionalitäten? Wenn ja ein weiteres Indiz für NTG5.1

Michael
4 Jahre zuvor

Danke für die Rückmeldung,

V6.0 konnte Ich updaten hat Wunderbar geklappt.
An sich bin Ich mit dem Garmin Map Pilot zufrieden.
Hatte Zuvor im W204 sowohl Command Online als auch Becker Map Pilot.

Vergleich zu Becker:
Pro: Aktuelleres Kartendesign, besser Staumeldung mit Live Traffic Information
Contra:
– sehr langsame Routenberechnung und keine Alternativ Berechnung ( nur Kurz, Schnell etc. bei Becker hatte man 2-3 Möglichkeiten zu der Gewählten Variante ),
– Keine Routenplanung die man abspeichern kann.
– Kein Kartenupdate verfügbar
Vielleicht könnt Ihr das den Entwicklern berichten. Ich denke das kann man mit Software Update evtl. bei V7.0 hinbekommen.

Heiner
4 Jahre zuvor

Mit der Software v6.0 sw28.18 sind drei alternative Routen möglich.

Klaus Tögel
4 Jahre zuvor

Da ich keine andere Möglichkeit gefunden habe auf einen für mich wirklich schwerwiegenden Fehler des Garmin hinzuweisen auf diesem Weg: es gibt keine Möglichkeit einer akustischen Geschwindigkeitsüberschreitungswarnung. Das Becker hat mit dem ewigen “beachten Sie bitte die Geschwindigkeitsbeschränkung” genervt, mein billiges Externes Garmin hat einen Klingelton und mein 10.000-Euro “up” sagt “Achtung”, aber in meiner B-Klasse nix, und dementsprechend leider schon ein paar Strafmandate (und ich bin wirklich kein Raser). Gibt es da eine Lösung, mein Mercedeshändler findet keine.
MfG KT

Marco
Reply to  Klaus Tögel
4 Jahre zuvor

Wie wäre es, sich schlicht und einfach an die StVO zu halten?! 😉

Klaus Moller
4 Jahre zuvor

Mein Problem: Auf der SD-Karte, Version 6.1, MAP 6.0, des [email protected] PILOT fehlen Erdgastankstellen als Sonderziel.
Da ich einen brandneuen B200c mit Erdgasantrieb (Bj. 2016) fahre, ist das ein absoluter Stimmungskiller. Jede längere Fahrt muss akribisch vorbereitet werden, um stets die entsprechenden Erdgastankstellen vorzumerken – so wie in der guten alten Zeit vor der Erfindung des Navigationssystems.

Nach meiner Recherche ist der B200c damit auf dem deutschen Markt das einzige Erdgas-Fahrzeug, in dessen Navigation keine Erdgastankstellen angezeigt werden. Da es ein Dienstwagen ist, darf ich mir auch noch den Spott der lieben Kollegen anhören.

Der Kundendienst von Mercedes-Benz kann leider nicht helfen. Hat mir aber immerhin eine pdf-Datei mit dem Erdgastankstellenverzeichnis für Deutschland zugeschickt.

Was tun? Muss ich mich mit diesem Missstand abfinden?

Reply to  Klaus Moller
4 Jahre zuvor

@Klaus Moller
Vielleicht hilft es wenn du selbst die Erdgastankstellen als POIs / Sonderziele auf die SD-Karte lädst. Eventuell hilft dieser Link weiter: http://www.pocketnavigation.de/pois/erdgas/ Das Garmin Map Pilot wird wohl auch unterstützt….

Klaus Moller
4 Jahre zuvor

@Philipp Deppe
Danke für den Hinweis. Genau daran habe ich auch gedacht. Als ich merkte, dass der Mercedes-Kundendienst mich abwimmelt, bin ich sofort ins Internet auf die einschlägigen CNG-Seiten von gibgas.de, Gas24.de, erdgas.info und eben pocketnavigation.de gegangen.
Resultat: Klappt nur bei mobilen Garmin-Navis. Bei werkseitig im Mercedes eingebauten Garmins gibt es ab Version 6.1 massive Darstellungsprobleme. Neue POIs erscheinen nur auf der Karte – und das auch noch recht unzuverlässig, sind unter “Sonderzielen” nicht aufrufbar. Habe mir so ein Overlay auf die SD-Karte gebracht. Mit folgendem “Erfolg”: Mal wird das Symbol für die Erdgastankstelle kurz auf der Karte angezeigt, dann wieder von anderen POI-Symbolen (Standard-Tankstelle, Raststätte, Mac Donald’s etc.) überlagert, so dass man es nicht mehr sieht. Ein Glücksspiel. Damit entfällt auch eine mögliche Behelfslösung über die ohnehin sehr fummelige Kartensuchfunktion.
Das alles habe ich natürlich dem Mercedes-Kundendienst mitgeteilt und sogar die entsprechende Datei zugeschickt, um ihnen auf die Sprünge zu helfen. Der Kundendienst bleibt aber eisern: “Nach Rücksprache mit der Fachabteilung rechnen wir mit einer Information ab(!) Frühjahr 2017.” Das habe ich zweimal schriftlich bekommen. Kann auch später werden. Von einer Lösung ist keine Rede.
Beim Garmin-Support bin ich auch nicht weitergekommen. Die sind für Festeinbauten nicht zuständig: Garmin liefert an Mercedes, was bestellt wurde. Und da hat Mercedes wohl bei der Bestellung für Erdgasantrieb gepennt.
So, und das habe ich jetzt davon. Richtig schade.

HB
4 Jahre zuvor

Garmin MAP PILOT update nach 15 Monaten
Ich glaube MB will hier zusätzlich Geldverdienen .
Hotline sagt: Update kann nur für 150€ bei MB erworben werden.
Anmerkung: Der MB Download Manager kann installiert werden und jetzt beginnen die Probleme:
Fahrzeug, Softwareversion und Update auf aktuelle Version wird erkannt.
Dann, die Datensicherung hängt sich auf, ohne Meldung
Das Update wird gestartet und bricht ab: versuchen sie es erneut
Es erfolgt keine Info bezüglich kostenpflichtigem Update
Prima Service !!

Klaus Moller
4 Jahre zuvor

@HB
150 €? Das ist echt teuer. Dafür bekommt man bereits ein ordentliches mobiles Navi, das auf dem neuesten Stand ist und dem Garmin®MAP PILOT in nichts nachsteht. Jedoch vielen Dank für den Hinweis. Der Mercedes-Kundendienst hatte mir empfohlen, mal ein Update für die SD-Karte zu probieren. Natürlich ohne Gewähr und ohne das Versprechen, dass die aufgetretenen Mängel damit behoben werden.

Auf der Website von Mercedes für Garmin [email protected] steht übrigens folgender Hinweis:
“Der Garmin® MAP PILOT kann nur in Verbindung mit Audio 20 CD mit Touchpad (Code 522) verwendet werden.”
Toll! Mein B200c enthält zwar die Ausstattung mit dem Code 522 – hat aber kein Touchpad (B-Klasse eben)! Da fragt man sich, wieso Mercedes genau diesen Map Pilot trotzdem anbietet und einbaut. Oder soll das die perfekte Entschuldigung für alle Fehlleistungen des Navis sein. 😉

Norbert
4 Jahre zuvor

Frage:
wie ist der neuste stand zu diesen Themen,
denn zu Zeit habe ich dieses Problem auch?

Philipp Deppe
Antworten

Wir fragen bei Gelegenheit nochmal genau nach. Bislang ist unser Stand das es keine Abhilfe geben wird die bestehende 16 GB Karte funktionsfähig zum Update mit den neusten Navigationsdaten zu machen. Es muss zwingend die SD-Karte ersetzt werden. Hierzu soll es voraussichtlich demnächst eine Tauschaktion der SD-Karte 16 auf 32 GB geben. Ob dieses kostenfrei oder kostenpflichtig sein wird und in welchem Rahmen dieses genau stattfindet ist uns aktuell nicht bekannt

Reply to  Norbert
4 Jahre zuvor

@Norbert
Letzter uns bekannter Stand ist das es keine echte Tauschaktion gibt. Es muss kostenpflichtig die neue 32 GB SD-Karte beim Händler erworben werden.

Luisa Deibel
3 Jahre zuvor

Hallo, ich habe die SD Karte Garmin Map Pilot Europa 2015/2016 V. 5.0 Map 5.0 heute mit der neusten Version des MB Downloand Managers upgedatet. Die Installation hat einwandfrei funktioniert und die Karte wurde auf Version 9.0 aktualisiert. Leider zeigt es im Auto die Fehlermeldung “Produktionsprüfung: Eine Update-Karte wird nicht unterstützt. Bitte wenden Sie sich an Ihren Mercedes-Benz Händler vor Ort.”
Ein Umbenennen der Datei “downloadmanager.xml“ habe ich bereits versucht, leider erfolglos.
Was kann ich noch tun?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.