Die E-Klasse Modellfamilie bestand bislang immer nur aus Limousine, T-Modell, Coupé und Cabrio. Mit der neusten Baureihe wurde die Palette um den All Terrain erweitert.

Auf Basis des T-Modell bietet die neue Variante mehr Offroad-Charakter und ist auch für einen schnellen Ausflug auf unbefestigten Wegen geeignet. Bevor das Fahrzeug ab dem 08. April beim Händler steht, haben wir den E 220 d 4MATIC All Terrain auf und natürlich auch abseits der Straße – einer ersten Fahrprobe unterzogen.

Anzeige:

E-Klasse mit optischen Anleihen vom SUV
Der All-Terrain hebt sich durch seine offroad-orientierten schwarzen Anbauteilen an den Radhäusern und am Seitenschweller vom klassischen T-Modell der E-Klasse ab. Zudem trägt er als Unterscheidung den Zweilamellen-Grill im SUV-Stil, wie wir ihn auch im GLE vorfinden. Komplettiert wird der eigenständige Look durch veränderte Front- und Heckstoßfänger mit Unterfahrschutz-Optik. So vor uns stehend macht das Testfahrzeug in iridiumsilber metallic einen robusten Eindruck – auch wenn die Optik nur durch Plastikanbauteile verändert wurde. Im Vergleich zum E‑Klasse T‑Modell steht die E‑Klasse All-Terrain jedoch auch 29 Millimeter höher, erreicht durch die Reifen mit größerem Höhen-/Breitenverhältnis (+14 mm) und durch das serienmäßig höhergelegte (+15 mm) AIR BODY CONTROL-Luftfahrwerk.

Anzeige:

Fahrprogramm „All Terrain“ für abseits der Straße
Im Vergleich zum normalen T-Modell ist die E-Klasse mit dem Fahrprogramm „All‑Terrain“ ausgestattet, diese Einstellung für den Einsatz abseits befestigter Wege gedacht ist und speziell vom GLE abgeleitet wurde.  Zu den Merkmalen zählen, das die Fahrzeughöhe durch das Luftfahrwerk um +20 mm und bis zu einer Geschwindigkeit von 35 km/h angehoben wird. Zudem sind die Schwellen für ESP und die Antriebsschlupfregelung (ASR) auf unbefestigten Untergrund entsprechend angepasst. Auch die Fahrpedalkennlinie wurde modifiziert und ermöglicht ein dosiertes und gefühlvolles Gas geben im Gelände. Die Bodenfreiheit des E 220d All Terrain  beträgt übrigens maximal 15,6 Zentimeter.

Anzeige:

Was uns bereits nach kurzer Fahrtdauer mit der All Terrain – Variante auffiel, ist die merklich komfortablere Fahrwerksauslegung: zusammen mit den großen 19 Zoll Räder mit höherer Flanke erhöht sich der Fahrkomfort doch spürbar. Bodenwellen, Schlaglöcher & Co. werden satter und geschluckt und insgesamt fühlt es sich dadurch so an, als würde man mehr oder weniger über die Straße schweben – was schon fast Richtung S-Klasse Niveau geht. Zusammen mit dem optionalen Akustik-Komfort-Paket geht es zudem sehr leise zu, selbst höhere Geschwindigkeiten erzeugen nur minimale Windgeräusche.

Offraod taugliche E-Klasse
Mit seinem Allradantrieb mit der Kraftverteilung im Verhältnis von 45:55 fährt sich die E-Klasse All-Terrain sehr entspannt und bleibt gelassen fahrstabil, egal ob sich gerade Eis und Schnee oder der unbefestigte Feldweg unter den Rädern befinden. Vergleicht man den Kombi mit einem klassischen SUV (wie z.B. dem GLE der Baureihe 166) so ist dieser zwar deutlich stärker im Gelände aber nur halb so Fahraktiv auf der Straße wie die E-Klasse.

Den Feldweg zum Kletterfelsen oder die tief verschneiten steile Serpentinenstraße zum Skihotel packt der All-Terrain allemal und mit links, zumal das doch ehrlich eher die meisten Situationen sind, wo wir uns im Alltag oder Urlaub überhaupt abseits bewegen.Für uns ist das ein echter Pluspunkt, der für das Offroad taugliche E-Klasse T-Modell spricht!

Anzeige:
<Ad>

Der E 220 d 4MATIC All Terrain wird von einem Vierzylinder-Diesel angetrieben und leistet 194 PS und 400 Nm Drehmoment. Die Motorisierung reicht damit völlig, vor allem durch das starke Drehmoment ist der Kombi gut motorisiert und zeigt sich ausgeglichen und ohne Schwächen in der Praxis. Die Arbeitsgeräusche des Motors dringen nur gedämpft und auch erst mit höheren Drehzahlen in den Innenraum.

Harmonisch und passend zeigt sich dazu auch das serienmäßige Neungang-Automatikgetriebe 9G‑TRONIC, sie wechselt dabei unmerklich die Gänge. In unserem Testbetrieb mit längeren Autobahnabschnitten und im Mix aus Stadt- und Überlandfahrten zeigte sich der All-Terrain mit einem Durchschnittsverbrauch von 7 bis 7,5 Liter auf 100 Kilometer zusätzlich recht sparsam.

Multikönner
Als Fazit unserer Testfahrt mit dem E 220d ALL TERRAIN können wir durchaus das Prädikat „Multikönner“ verleihen. Er ist praktisch, hat Platz (vor allem im Kofferraum) und fährt sich zudem noch ausgezeichnet. Die Eigenschaften abseits befestigter Straßen überzeugen ebenfalls und reichen für die meisten Anwendungsfälle unserer Meinung nach im Alltag völlig aus.

Einen großen und hoch aufbauenden SUV braucht es da meist nicht wirklich. Wem der Vierzylinder-Diesel zu schwach ist, der kann ab Herbst als zweite Motorisierung den E 350d 4MATIC All Terrain bekommen – dann mit V6 Diesel (OM642) und 258 PS.

Der Testwagen im Überblick:
E 220 d 4MATIC All-Terrain 58.101,75 €
Iridiumsilber metallic 1.035,30 €
EXCLUSIVE Interieur 1.606,50 €
Leder nappa nussbraun/espressobraun 2.618,00 €
Zierelement Holz Esche hellbraun offenporig 0,00 €
MULTIBEAM LED 2.320,50 €
Spiegel-Paket 654,50 €
Akustik-Komfort-Paket 1.309,00 €
Fahrassistenz-Paket Plus 2.856,00 €
Park-Paket 1.773,10 €
Head-up-Display 1.178,10 €
Aktiv-Multikontursitz-Paket 2.320,50 €
Memory-Paket 1.487,50 €
Sitzklimatisierung für Fahrer und Beifahrer 1.309,00 €
Wärme-Komfort-Paket 940,10 €
Klimatisierungsautomatik THERMOTRONIC 1.011,50 €
COMAND Online 3.272,50 €
Kommunikationsmodul (LTE) 178,50 €
Burmester Surround-Soundsystem 1.011,50 €
Digitales Radio 392,70 €
TV-Tuner 1.178,10 €
Widescreen Cockpit 1.011,50 €
Kabelloses Ladesystem für mobile Endgeräte 238,00 €
Sidebags im Fond links und rechts 452,20 €
Panorama-Schiebedach 2.106,30 €
KEYLESS-GO Paket 952,00 €
Multifunktionslenkrad in Leder Nappa beheizt 309,40 €
Servoschließen 654,50 €
Scheibenwaschanlage beheizt 202,30 €
Einstiegsleisten mit Schriftzug, beleuchtet 178,50 €
Ablage-Paket 220,15 €
Media Interface Kabel Kit 59,50 €
Gesamtfahrzeugpreis 92.939,00 €

Bilder: ©Philipp Deppe / MBpassion.de

25 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Martin M.
5 Jahre zuvor

Auf den Bildern erkennt man die Mittelkonsole in Esche braun offenporig (und nicht in der empfindlichen Klavierlackoptik) wie auch die Zierelemente.
Warum sieht man diese Ausstattungsvariante auf Pressefotos, aber nicht im Konfigurator/in der Preisliste?

Reply to  Martin M.
5 Jahre zuvor

Bei den Pressefahrzeugen wird oft bereits vorab eine Ausstattung gezeigt, die erst später bestellbar / verfügbar ist. Passiert nicht oft, aber gerade bei den Zierelementen aktuell öfters.

Martin M.
5 Jahre zuvor

Wann wäre denn die Mittelkonsole in Holzausführung bestellbar/verfügbar?

Marc W.
5 Jahre zuvor

Der von Euch festgestellte Komfort geht hälftig auf ABC, hälftig auf die Physik (Räder), denn wir konnten dies schon beim XC70 (ohne Luftfederung) so wahrnehmen. Meine Konfi wäre 7k günstiger, dann ist es ein Schnapper 🙂

Hans
5 Jahre zuvor

Wuhhha…innen rustikale Holzhütte. Das muss einem aber auch gefallen.

Josef
5 Jahre zuvor

Wann ist denn „Herbst“, und der 350d All Terrain bestellbar?

Anzeige:
MrUNIMOG
Reply to  Josef
5 Jahre zuvor

Ich frage mich:

Warum sollte man sich für den ollen über 10 Jahre alten V6 mit 258 PS interessieren, wenn es für viel weniger Geld einen brandneuen, sauberen, sparsamen OM 654 gibt mit 194 PS, bald 231 PS und wenn das nicht reicht, bald das gleiche als Reihensechszylinder mit um die 300 PS für wahrscheinlich ähnlich viel Geld wie jetzt den V6…

Alois Haydn
5 Jahre zuvor

Wer braucht da noch einen SUV? Der All-Terrain kann alles besser. Hervorragende Kritiken in der Fachpresse und bereits Sieger im Vergleichstest der ams. Aber auch wenn der OM654 der sauberste Diesel überhaupt ist, sollten angesichts der Diesel-Diskussion unbedingt auch Benziner angeboten werden

Josef
Reply to  Alois Haydn
5 Jahre zuvor

Warum sollte nur wegen einer „Diesel-Diskussion“ unbedingt ein Benziner angeboten werden, wenn der Diesel genauso sauber, aber in der Realität sparsamer als ein Benziner ist? Die gleichen Leute, die heute die Diesel Diskussion ideologisch und sachfremd betreiben, werden morgen genauso auch eine Benziner-Diskussion betreiben.

E-Klassenraum
5 Jahre zuvor

92000.- ? Für einen 220cdi ? Alles klar

Daniel K.
5 Jahre zuvor

Ein sehr schöner Kombi, mal sehen ob die C-Klasse ebenfalls folgt?
Habe sie bei meinem Händler schon gesehen im Gegensatz zum normalen Kombi ganz schön wuchtig.

Wenn ihr das Fahrzeug noch habt könnt ihr bitte mal ein Bild vom CI-Modul des TV Tuners zur Verfügung stellen. Das sollte die E-Klasse ja schon haben.

Warum bringt man einen V6 Diesel wenn der Reihen 6 Zylinder in den Startlöchern steht?

Hoho
Reply to  Daniel K.
5 Jahre zuvor

Weil der Reihensechszylinder jetzt erstmal der S-Klasse vorbehalten ist…

Ist auch nur marketingtechnisch nur allzu logisch.

Die E-Klasse war jetzt kurz die technologische Speerspitze, und das darf man in der Modellhierachie nicht zu lange spielen.

Jetzt ist dann wieder die S-Klasse die Speerspitze in allen Punkten.
Dann kommt der Rest dran 🙂

Anzeige:
Snoubort
5 Jahre zuvor

Ähm, wieso wird bei dem Wagen kein Businesspaket konfiguriert? Ist doch alles enthalten…

Thomas
5 Jahre zuvor

Puh, innen etwas zu viel braun. Auch wenn ich Fan von etwas Farbe im Interieur bin, aber diese Konfiguration finde ich zu überladen.

Reply to  Thomas
5 Jahre zuvor

Mich hat es so jetzt nicht direkt gestört – aber Geschmacksache ..(nein, ich würde mir das so auch nicht bestellen ,..)

Marc W.
Reply to  Markus Jordan
5 Jahre zuvor

Lack in sepangbraun und die schwarzen Anbauteile im kontrastierenden Rauchsilber, das wäre vielleicht atemberaubend….

Bernd S.
5 Jahre zuvor

Wird es den Allterrain als 400er Benziner auch in diesem Jahr zur Bestellfreigabe geben? Ich habe den Leasingvertrag meines jetzigen T-Modells 400er 4matic schon mal um 6 Monate verlängert und sehe seit Wochen immer nur den 220er diesel in der Konfiguration…

Reply to  Bernd S.
5 Jahre zuvor

Nein, aktuell ist keine Benzin-Variante angedacht. Kommen wird bislang nur noch ein 350 d 4MATIC.

Anzeige:
Michael
5 Jahre zuvor

Gibt es beim All-Terrain eine Bergabfahrhilfe?

Bernd
4 Jahre zuvor

Sind euch Informationen zu weiteren Motoren (Benzin/Diesel) bei dem All-Terrain in den nächsten Monaten bekannt?

Reply to  Bernd
4 Jahre zuvor

Keine Änderung – kein anderer Diesel, – und auch kein Benziner. Bislang hat Daimler sich bei den Benzinern beim „X213“ verwährt, auch wenn es sich beim All Terrain eigentlich nur um ein Ausstattungspaket des S213 handelt.