Für die Mercedes-Benz E-Klasse der Baureihe 213 ist nun – ab Werk mit Änderungsjahr 2017/2 – die Vorrüstung für ein CD Laufwerk (Code 320) optional für 50 Euro erhältlich. Damit erweitert man das Abspielmöglichkeiten für COMAND Online zusätzlich. Das Laufwerk ist jedoch auch für Fahrzeuge mit Produktion ab Änderungsjahr 2017/1 ebenfalls nachrüstbar.

Das eigentliche CD Laufwerk, welches zur Nachrüstung unter der Teilenummer A 220 820 6306 über das Original-Zubehör erhältlich sein wird, ist ab Ende Oktober 2017 nachträglich lieferbar und kann bereits jetzt schon bestellt werden. Ein Preis dafür liegt uns bislang nicht vor.

NTG 5.5 Headunit als Voraussetzung
Ein Headunit Software Update für ältere COMAND Online NTG 5.5 Headunits vor dem Änderungsjahr 2017/1 ist dabei technisch nicht möglich, sodass das CD Laufwerk nur ab Modelle, welche ab der 3. Dekade Juni 2017 ausgeliefert worden sind, nachrüstbar ist (Bestellfreigabe ÄJ 17/1 Code 808 erfolgte am 2. Mai 2017). Zwingend notwendig ist dabei das Navigationssystem COMAND Online.

Anzeige:

Bild: Daimler AG

15 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
BENZINER
4 Jahre zuvor

Sehr gut.
Endlich wir auf Kundenwünsche reagiert.
Das Nicht-Anbieten von CD-Playern war mir schleierhaft.

lulesi
4 Jahre zuvor

Das Nicht-Anbieten von CD-Playern ist für mich genauso schleierhaft wie das Nicht-Anbieten von Cassetten-Laufwerken und Anlass-Kurbeln.

martin
Reply to  lulesi
4 Jahre zuvor

Dem zustimmen ich muss 🙂

Alec
4 Jahre zuvor

50 Ezri, die neue Währig in drr Schwiiz. 😀

Gernot
4 Jahre zuvor

Was ein Quatsch. Wann kommt die Gramophonvorrüstung und die Abspielmöglichkeit für Hi8 Bänder?

MrUNIMOG
Reply to  Gernot
4 Jahre zuvor

Was ist mit Betamax? Oder Laserdisc?

Anzeige:
Dominic
4 Jahre zuvor

Wer braucht CD?
Ich will DVD!
(Für meine Musik-DVD‘s)

Marc W.
Reply to  Markus Jordan
4 Jahre zuvor

Ich frage mich, weshalb man nicht voraussehen konnte oder wollte, dass viele Neuwagenkäufer (ja immer noch 60+) zwar heute blind mit tablets surfen können, nicht unbedingt aber Zeit und Fähigkeit haben, ihre Sammlungen umzukopieren (oder gar umzucodieren).

Daniel K.
4 Jahre zuvor

Auch für mich hat ein CD-Laufwerk noch Zukunft.
Klar was bekommt man auf eine CD drauf?
USB-Sticks oder Speicherkarten sind doch weitaus überlegen.
Wenn ich heute aber in einen Elektronikmarkt, Drogeriekette oder Supermarkt gehe bekomme ich keine USB Sticks mit Musik sondern CDs. Ja gut ich kann sie zwar umwandeln am PC was ich aber erst zuhause machen kann. So kann ich sie gleich anhören.

Wenn wir schon beim Thema sind Warum verbaut Mercedes keine USB 3.0 Schnittstellen?
Warum kann ich nicht wie bei den Münchnern über Bluetooth zwei Handys koppeln und einen MP3 Player zusätzlich?
Kann mir jemand sagen bei den USB-Sticks oder Speicherkarten ob es da eine Grenze gibt bis wie viel Gigabyte Kapazität ich sie nutzen kann?

Thomas
Reply to  Daniel K.
4 Jahre zuvor

Ich nutze in einem 212 32 GB. Auch 64 wurden erkannt. Größere USB Sticks habe ich nicht.

Daniel K.
4 Jahre zuvor

@Thomas

Danke für deine information.

T.B.
4 Jahre zuvor

Ich finde es ignorant CD Player aus den Fahrzeugen zu entfernen. CDs hat doch noch jeder und längst nicht jeder hat Lust/die Möglichkeit alles zu streamen oder auf ein Medium zu kopieren. Gerade bei hochpreisigen Auto, die sich eher ältere Semester leisten können.

Anzeige:
Selbherr
4 Jahre zuvor

Ich kann eigentlich auch nicht verstehen, dass anstelle des CD nicht gleich ein DVD-LW eingebaut wurde. Mit 3 Kindern war das bisher in meinem A6 einfach super, wenn die mal im Auto warten und so lange eine DVD gucken konnten (bitte k eine Tipps an der Stelle, dass ich die auf SD spielen kann, I know). Lässt sich denn wie das CD LW auch ein DVD LW nachrüsten? Meine neue E-Klasse wird bald produziert und ich kann es nicht fassen, dass bei einem Auto dieser Preisklasse mit vielen wirklich unsinnigen Gimmicks, der DVD-Spieler schon ausgestorben ist.