Geht es nach aktuellen Erlkönigen der E-Klasse Modellpflege, erhält die Baureihe 213 in der überarbeiteten Variante das neue MBUX System. Der Erlkönig zeigt dabei vermutlich bereits ein Fahrzeug mit EQ Technologie.

Durchaus möglich, das Mercedes-Benz bei der E-Klasse den E 450 als Sechszylinder Benziner und M 256 Motorisierung mit ISG uns EQ Boost einführt, wie das Kombiinstrument des Erlkönigs bereits vermuteten lässt. Am Heck des Fahrzeuges zeigt sich wohl auch ein rechter Endtopf mit Abgasrohr, was für hier eine Sechszylinder-Variante sprechen würde.

Mercedes Erlkönig E-Klasse E-Class Facelift 2020 MBUX? Cockpit Blick Display view S213- 4K SPY VIDEO

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Anzeige:

Bilder/Video: Jens Walko / walko-art

38 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Merser
3 Jahre zuvor

Woran kann man denn aus dem Display sehen, dass es sich um MBUX handelt?
Würde den Wagen aus meiner Sicht richtig aufwerten.

Stefan
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Bitte den Link zum Simulator überprüfen, den gibts nimmer 🙂

der ist verlinkt: https://emmaret.daimler.com/adv-webspecials/1An7C3jL/de/index.html

P. Armbruster
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Am einfachsten erkennt man es am „Home“-Symbol links oben, welches bei älteren Comand-Systemen dort nicht vorhanden ist und hier andeutet, dass es sich um einen Touchscreen handelt.

Peter
3 Jahre zuvor

MBUX dürfte es sein; ist auch zu erwarten, wenn man sich die übrigen Modelle ansieht.

Dass der M256 in zivil kommt, ist überfällig. Bei dem Erlkönig glaube ich aber, dass es kein 256iger war. Im KI steht „READY“, was m.E. auf einen „echten“ Hybrid mit rein elektrischem Fahrbetrieb hindeutet. Der 256iger ist aber aktuell nur ein Mild-Hybrid, der nicht rein elektrisch fahren kann. Daher hat er – in den Modellen, die ihn haben – auch keine Angabe „READY“. Was aber gegen den Hybrid spricht, ist die fehlende Steckdose hinten.

Von daher ist’s spannend, was für eine EQ-Variante es ist.

Anzeige:
Reply to  Peter
3 Jahre zuvor

@Peter
Das „READY“ im KI haben inzwischen auch die Mild-Hybrid wie der M256. Bestes Beispiel ist der GLE 450 mit M256 – siehe unser Foto vom Kombiinstrument:comment image

Peter
Reply to  Philipp Deppe
3 Jahre zuvor

Interessant; auch in den ECE-Modellen? Ein Fahrzeug mit M256 aus dem Mj 19 habe ich noch nicht gesehen, daher der vielleicht veraltete Stand.

Reply to  Peter
3 Jahre zuvor

@Peter
Ja auch bei ECE-Modellen – Die „Ready“-Anzeige hatte sogar der CLS 53 mit M256 bereits im letzten Jahr wie man in folgendem Foto sehen kann:comment image

Andre
3 Jahre zuvor

Weshalb soll es denn überlegen sein? Noch ist das nicht so weit.
Hängt von Fall zu Fall davon ab ob man nach PKW funktionellen Sache fragt oder nach Allgemeinwissen. Letzteres geht im MBUX noch überhaupt nicht.
PKW spezifische Sachen gehen schon ganz gut.

Sachen welche ich mir wünschen würde und die jetzt noch nicht funktionieren:

Wie weit ist es nach Ort xy? Siri kann das. MBUX noch nicht.
Von wem ist das Lied?
Füge das Lied zu den Favoriten hinzu?
Welche Störungen gibt es auf meinem Weg?
Spiele den nächsten Titel
Wieviel Wischwasser ist noch vorhanden?
Wie lautet mein aktuelles Ziel?

Nur so als Beispiel.

Richtig gut funktionieren
Spiele Künstler xy
Ich möchte zu Ort xy navigieren
Ambientebeleuchtung Farbe xy
Massage einschalten
Wie ist das Wetter morgen früh?

Ab Tempo 130 muss man aktuell noch deutlich lauter die Kommandos sagen.
Bei Fahrgeräuschen geht das alles nicht mehr so toll.
Hier sind Mikros von einem einfachen Echo Dot deutlich überlegen.

Schauen wir mal was das Dingens noch lernt.

Snoubort
Reply to  Andre
3 Jahre zuvor

Die anderen aber auch, und das viel schneller…

Tobias
Reply to  Andre
3 Jahre zuvor

Und weil es in der AMS steht, ist es allgemeingültig?
Mein Gott, haben dich die Autozeitschriften an den Eiern, wenn du ständig deren subjektive Wahrnehmung als Fakten darstellen musst.

Tobias
Reply to  Tobias
3 Jahre zuvor

Falsch, du hast hast die Frage nach der Grundlage für die Überlegenheit von MBUX mit dem Verweis auf einen subjektiven AMS Artikel begründet.
Dies ist deine Standardargumentationsweise und entbehrt wie immer jedweder Fakten.
Auf die Anatomie bin ich zudem gar nicht eingegangen. Wieso sollte ich auch?

Anzeige:
Andre
Reply to  Andre
3 Jahre zuvor

Hallo,

dis Systeme sind vom Einsatzzweck unterschiedlich. MBUX soll in der Hauptsache Funktionen im Auto steuern und allgemeingültig Info liefern welche mit dem Auto im weiteren Sinn zu tun haben. Das funktioniert gut. Es gibt aber noch wünschenswerte Funktionen die mir persönlich fehlen.

Zum Beispiel die einfache Frage „wie weit ist es bis Hamburg?“ kann MBUX aktuell nicht beantworten. Siri z.B. schon.

Also ich werde mich niemals in das Auto setzen und Fragen wer der dritte Bundeskanzler war oder so ein Quatsch.

Und die Mikrofone von einem einfachen Echo Dot funktionieren bei Umgebungsgeräuschen und von weiter weg viel besser als aktuell die in der A Klasse, wo man direkt davor sitzt.

Nach nun 8500 Kilometer und 3 Monaten mit dem Auto, nutze ich die Sprachfunktionen immer weniger, und kann nicht erkennen, dass das System hier etwas dazu lernt.

Also keine Ahnung was AMS da schreibt, aber bei mir im Auto kommt davon aktuell nichts an.

Wichtig ist mir, dass ich meine Naviziele einsprechen kann, das funktioniert gut. Oder Radiosender. Also was man auf das Auto bezogen während der Fahrt so benötigt.

Gruß André

Snoubort
Reply to  Andre
3 Jahre zuvor

André, was fällt Dir ein der heiligen und ganz uneigennützigen AMS zu widersprechen? Und dann auch noch mit so profanen Sachen wie eigenen Erfahrungen? Wir wollen hier nur Fakten sehen, und die Fakten sind nunmal, dass MB ganz generell und insb. MBuX nunmal das Beste auf dem Markt sind, absolut unzweifelhaft und total objektiv.
Wie sollten auch so Systeme wie Echo, Siri etc. mit den Göttern aus Stuttgart mithalten können? Nur weil sie um einige Faktoren häufiger benutzt und stetig weiterentwickelt werden? Bei den paar Leutchen da im Silicon….

Nai
3 Jahre zuvor

Bekommt das T-Modell ein Durchgehendes Leuchtband hinten so sie es mal hier gesagt wurde? Die Command Bedienung im E400d ist schon langsam und sperrig. MBUX sollte so schnell wie möglich kommen.

Peer Reijmakers
3 Jahre zuvor

@ Nai: Beim T-Modell bleiben die Heckleuchten so wie sie sind. Die Limousine hingegen bekomme zweigeteilte und waagrechte Leuchten, in etwa so wie die A-Klasse Limousine (V177), nur schicker und breiter gezogen und zur Fahrzeugmitte nach oben schmäler werdend, aber nicht wie CLS. Sieht echt schick aus… Innen gibt’s MBUX und das neue Touchpad in der Mittelkonsole wie in der neuen A-Klasse und im neuen GLE. Der Bildschirm für MBUX wird in Zukunft wie in der A-Klasse durchgängig… Aber noch nicht horizontal und im DIN A3 Format wie in der neuen S-Klasse. Die C-Klasse hingegen bekommt ja „nur“ A4 Format. Sollte für eine Mittelklasse auch reichen…

Nai
Reply to  Peer Reijmakers
3 Jahre zuvor

Danke für deine tolle Antwort:)
Hätte nicht gedacht dass der w213 geteilte Heckleuchten bekommt. Das ist ja mehr als nur ein plumpes facelifting ala C-Klasse.
Bin gespannt.

Nai
3 Jahre zuvor

Ja ich denke mal weg von Stardust und hin zur semgentartigen Aufmachung.
Grundform bleibt aber, denke ich mal. Aber das mit den geteilten Heckleuchten
Beim w213 ist aber schon cool. Wird ganz anders von hinten aussehen.
Wenn einer ein Foto von denen hat kann er sie gerne teilen. Verbreite sie auch nicht weiter.
Aber zurück zum Thema: gut das MBUX kommt.

Anzeige:
Christopher
3 Jahre zuvor

Wieso schreibt ihr das der E450 M256 eingeführt wird? Den gibts doch schon.

Christopher
Reply to  Christopher
3 Jahre zuvor

ah ok, jetzt sehe ich auch, dass das ja noch ein M276 Lader ist. Muss man auch nicht verstehen, wo es doch den M256 Top type im 213 schon gibt…

Peter
Reply to  Christopher
3 Jahre zuvor

War auch eine ziemlich (üble) Überraschung, dass man den M276 wieder „ausgegraben“ hat, weil alle vorherigen Infos anders waren. Liegt wohl an der (geringen) Verfügbarkeit der 48V-Akkus, so dass man meinte das erwartete Volumen im 213er nicht zu stemmen. Völlig absurd ist’s aber beim S: Im W222 und V222 ist’s der M256 beim 450iger und 500er und in A217 und C276 der M276 im 450iger (500er gibt’s da nicht). Somit gibt’s beim S450 zwei verschiedene Motoren, je nachdem, welches Blechkleid drumherum ist.

Martin
3 Jahre zuvor

Eine aktuelle Frage zur Lieferzeit des All-Terrain, weiß jemand wie momentan die Lieferzeit für einen E 220d All Terrain ist?
Danke!

Heinz
3 Jahre zuvor

Cool, die Grafiken sehen immer noch aus wie bei einem iPhone von vor 10 Jahren. Vielleicht sollte Daimler mal einen aktuellen Designer von Apple rüberholen…

Anzeige:
BENZINER
3 Jahre zuvor

Viel wichtiger als MBUX und Heckleuchten (= Firlefanz) wäre eine Einstufung in 6d (anstatt aktuell 6d TEMP) und eine gleichzeitige Reduzierung von Flottenverbrauch und CO2- Werten. Ab wann kann mit 6d gerechnet werden ? Bei der neuen B-KLasse ist man ja schon soweit.

Reply to  BENZINER
3 Jahre zuvor

@BENZINER
Mit der Modellpflege wird auch die Einstufung nach 6d kommen

Marc W.
Reply to  BENZINER
3 Jahre zuvor

Für mich ist die Heckleuchte das Gegenteil von Firlefanz und mit ein Grund, die aktuelle Limousine zum Gähnen zu finden…

Nai
Reply to  Marc W.
3 Jahre zuvor

Finde ich nicht. Ich finde sie schick. Simpel und mit dem
Stardust detailverliebt. Getrennte Heckleuchten bringen beim W213 bei der Beladung nicht mehr so viel, da schon die orginalen Leuchten des W213 Schmal sind was eine breite Kofferraumöffung erlaubt.
Aber die meisten finden die Heckleuchten leider zum Gähnen weswegen sich Mercedes für was anderes beim Facelift entscheidet.

Aber bin gespannt wie das Heck dann aussieht. Kann entweder gut werden oder eher mäh wie beim CLS.

Kann ja mal jemand auf einem Blatt Papier die Heckleuten zeichnen wie sie ungefähr aussehen werden und hochladen:) wäre echt witzig ^^
So in etwa wie die des V177

Basti
3 Jahre zuvor

Wann kann man die Mopf des S213 erwarten?

Reply to  Basti
3 Jahre zuvor

@Basti
Wir erwarten die Weltpremiere der Mopf des S213 (wie auch des W213) Anfang 2020 – Marktstart dann später im Jahr

Peter
Reply to  Philipp Deppe
3 Jahre zuvor

Vermutlich wird’s März werden (so lässt sich dies jedenfalls aus den neuen me-Bedingungen ableiten), wobei ich da „nur“ von der Bestellfreigabe ausgehe.

Anzeige:
Nai
3 Jahre zuvor

Das W213/S213 MBUX bekommen kann man an den neuen Erlkönigbildern gut erkennen. Touchpad angebracht sowie Kameras für die AR Navi Function.

Und das neue Lenkrad der neuen Next Gen S Klasse. Hätte nicht gedacht das Mercedes das Lenkrad aus ihrem neusten Flagschiff in die gemopfte E Klasse verbaut. Naja, amortisiert sich schneller und die Skaleneffekte freuen sich.
Desweiteren kann ich die Aussagen mit den geteilten Heckleuchten beim W213 wieder begraben. Die Erlkönigbilder belehren mich eines Bessern.

https://www.carscoops.com/2019/01/facelifted-2020-mercedes-benz-e-class-gives-us-first-look-inside/

Scheint so also wären die Heckleuchten Segmentartig aufgebaut. Getrennte Heckleuchten machten bei mir nie Sinn. Da der W213 schon eine große Kofferraumöffung hat.
Gut, dass die Lüftungsdüsen bleiben. Finde die im CLS und Co. Eher too much. Wobei das kann sich ja noch ändern. Hoffe mal nicht.

Merser
3 Jahre zuvor

Neue Bilder vom E-Klasse Facelift:
https://www.carscoops.com/2019/01/facelifted-2020-mercedes-benz-e-class-gives-us-first-look-inside/
Es wird wohl auch ein neues Lenkrad geben und die neuen Heckleuchten bei der Limousine sind ganz gut zu erkennen.

TK
3 Jahre zuvor

mir fällt gerade jetzt erst auf der 450er im 213 aktuell tatsächlich nur ohne ISG zu haben ist. Ist ja ranzig…
Die Website bei Daimler ist auch wahnsinnig schlecht geworden. Die technischen Daten muss man sich echt außer jeder Ecke suchen