Beim ersten Formel 1 Rennen der Saison 2019 in Melbourne konnte Valtteri Bottas im Mercedes-Silberpfeil den Sieg sichern – vor Teamkollege Lewis Hamilton. Der Finne konnte sich bereits kurz nach dem Start vor Hamilton setzen und siegte am Ende mit erheblichen Vorsprung  (+20.886 Sekunden) – und gleichzeitig den Bonuspunkt für die schnellste Rennrunde.

Bottas zeigt Hamilton lediglich die Rücklichter

Valtteri Bottas: „Ich weiß nicht, was gerade passiert. Das war definitiv mein bestes Rennen aller Zeiten. Es fühlte sich toll an, alles unter Kontrolle zu haben und freu mich auf das nächste Rennen„. Lewis Hamilton: „Ein gutes Wochenende für das Team. Valtteri ist heute ein unglaubliches Rennen gefahren, als Team hätten wir uns keinen besseren Auftakt wünschen können. Der Start hat alles geändert –  da hab ich noch einiges an Arbeit vor mir.

Anzeige:
Ferrari noch mit Abstimmungsproblemen

Hinter den beiden Silberpfeil-Piloten Bottas und Hamilton konnte sich Red Bull Pilot Max Verstappen Platz 3 sichern (+22.520 Sekunden), vor Ferrari mit Sebastian Vettel (+57.109) und Charles Leclerc (+58.230). Kevin  Magnussen im Haas kam auf Platz 6 (+1:27.156), vor Nico Hülkenberg im Renault und Kimi Räikkönen im Alfa Romeo. Die Top 10 komplettierten am Sonntag Lance Stroll (Racing Point) sowie Daniil Kwjat (Toro Rosso).

Für Ferrari bleibt das Rennen in Australien durchaus eine herbe Enttäuschung, gerade nach dessen starken Wintertests. Wie es aussieht, hat Ferrari noch Setup-Probleme für das Rennen, welche wohl bereits in Bahrain abgestellt werden sollten. Sebastian Vettel: „Probleme hatte ich keines. In den letzten Runden fehlte mir aber der Grip. Mercedes ist aktuell sehr stark – und der Rest ist aktuell dahinter.

In der Fahrer-Weltmeisterschaft konnte sich Valtteri Bottas heute 26 Punkte sichern, vor Lewis Hamilton mit 18 Punkten. Valtteri fuhr zum zehnten Mal die schnellste Rennrunde für das Team und erhielt dafür einen Zusatzpunkt. Der Sieg in Melbourne war übrigens der 45. Doppelsieg für Mercedes in der Formel 1.

Toto Wolff: „Mein Gefühl sagt mir, dass es mit diesen neuen Autos und Reifen schwierig ist, alles auf den Punkt zu treffen. Vielleicht ist uns das heute bei Lewis nicht ganz gelungen. Alles in allem war es jedoch ein fantastischer Tag für das Team und ein perfektes Ergebnis für das Auftaktrennen – inklusive dem Punkt für die schnellste Rennrunde. Ich weiß, dass uns gerade ein großer Fan in Wien zusieht, der leider nicht hier bei uns in Melbourne sein kann. Niki, wir wünschen dir alles Gute und hoffen, dass du dich über diesen Erfolg freuen kannst.

Weitere Platzierungen:

11. P. Gasly Red Bull
12. L. Norris McLaren
13. S. Perez Racing Point
14. A. Albon Toro Rosso
15. A. Giovinazzi Alfa Romeo
16. G. Russell Williams
17. R. Kubica Williams
18. R. Grosjean Haas
19. D. Ricciardo Renault
20. C. Sainz McLaren

Bilder: Daimler AG

Anzeige:
12 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Phil
2 Jahre zuvor

Eine klasse Leistung des gesamten Teams, sollte erneut alles auf diesem Niveau zuverlässig funktionieren. Da haben die Mercedes-Jungs mal wieder Heiko Waßer ordentlich in die Suppe gespuckt!

viano 3.5
Reply to  Phil
2 Jahre zuvor

dem ist Nichts hinzuzufügen 🙂

Tobias
Reply to  Phil
2 Jahre zuvor

Loyalität und Objektivität sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

Tobias
Reply to  Tobias
2 Jahre zuvor

Du schlussfolgerst aus Rosbergs Prognose eine mangelnde Verbundenheit zu seinem früheren Team und daraus resultierend, einen Mangel an Loyalität.
Ich weise dich lediglich daraufhin, dass die abgegebene Prognose nicht zwangsläufig mangelnde Loyalität implizieren muss.
Ist das nun für dich verständlicher?

Tobias
Reply to  Tobias
2 Jahre zuvor

Es ist einfach davon auszugehen, dass Experten eine objektive Einschätzung abgeben, wenn sie nach ihrer Meinung gefragt werden.
Die Objektivität muss daher aus meiner Sicht nicht nochmals explizit erwähnt werden.
Wenn das in deiner Welt anders geregelt ist, tut mir das leid für dich.

Tobias
Reply to  Tobias
2 Jahre zuvor

Der Begriff der Objektivität ergibt sich schlicht und einfach aus der gegebenen Situation.
Wenn man über Äpfel diskutiert und der Gegenüber plötzlich das Wort Obst benutzt, wirst du ja sicherlich auch nicht sagen „Warum reden wir plötzlich von Obst? Ich habe von Äpfeln gesprochen!“, oder?
Sofern man es nicht sachlich widerlegen kann, kann man bei einer Expertenprognose ruhig von einer objektiven Einschätzung ausgehen. Demjenigen als Resultat daraus Illoyalität zu unterstellen, nur weil seine Einschätzung nicht zugunsten seines ehemaligen Teams ausfällt, ist schlicht und ergreifen falsch. Punkt.
Du kannst mir die Wörter im Mund herumdrehen wie du willst, aus der Nummer kommst du nicht heraus.

Micha S.
Reply to  Phil
2 Jahre zuvor

Was hat das mit Loyalität zu tun, wenn man nach seiner Meinung des Ausgangs eines Formel-1-Rennens gefragt wird? Darf Rosberg da immer nur Mercedes auf P1 und P2 tippen, weil er seinem Ex-Arbeitgeber loyal verpflichtet ist?

Micha S.
Reply to  Micha S.
2 Jahre zuvor

Sie haben anscheinend meine Frage nicht verstanden und sind offensichtlich auch nicht bereit darauf zu antworten. Meiner bescheidenen Meinung nach verhält sich Nico absolut loyal gegenüber seinem früheren Arbeitgeber, ich habe bis jetzt nie ein schlechtes Wort von ihm über Daimler zu lesen/hören bekommen. Er fährt einen 300 SL GullWing und berichtet begeistert in seinen YouTube Videos davon, er hat einen AMG One geordert auf den er sich bereits jetzt schon wie ein Schnitzel freut und vor kurzem hat er als Laudator auf dem Laureus Sports Award begeistert während seiner Fahrt zum Red Carpet vom EQC geschwärmt. Aber ja, vermutlich besitzt er auch noch Fahrzeuge anderer Hersteller, Skandal! Und bei Prognosen zum Rennausgang eines F1-Rennens sah er Mercedes auch nicht auf P1 und P2. Noch skandalöser!

P. Armbruster
Reply to  Micha S.
2 Jahre zuvor

Dennoch schliessen Sie fälschlicherweise von einer einfachen Prognose fürs Siegerpodest auf mangelnde Loyalität. Das Maximum, was man Rosberg hier vorwerfen kann, ist eine falsche Einschätzung der Leistung der Ferraris, eventuell auch der Leistung der Mercedes.
Ausserdem: Wenn Rosberg in zahlreichen neueren Youtube-Videos weiterhin Mercedes und AMG die Stange hält, dann spielt es doch keine grosse Rolle, wenn er in einem anderen Video auch mal eine leicht andere Mitteilung macht. Wie Sie vielleicht an sich selber merken, finden Sie vielleicht auch bei Ihrem Arbeitgeber nicht alles (wirklich alles!) einfach nur supertoll, und je nach Fragestellung kann es doch verschiedene Antworten geben. Aber die Fähigkeit der Differenzierung ist natürlich schwer heutzutage.

Phil
2 Jahre zuvor

Mit der Bezeichnung als „Deppen“ ist der Straftatbestand der Beleidigung erfüllt. Zwar sagt mir das Niveau der journalistischen Arbeit des Herrn Waßer nicht zu, aber an dieser Stelle muss ich für ihn Partei ergreifen ….
So kann es hier wie anderswo im Netz nicht weitergehen. Alle vernünftige Kommunikation wird zerstört, ebenso wie letztlich dieser blog. Auf diesem trostlosen und persönlich verletzenden Niveau kann man hier nicht mehr Teil der Gemeinschaft sein.

Admin
Reply to  Phil
2 Jahre zuvor

Ich hab den entsprechenden Kommentar eben entfernt. Meinung gerne ja – Beleidigungen aber nein.

C 63
2 Jahre zuvor

Lieber Herr Haydn,

warum zetteln Sie eigentlich immer so unnötige Diskussionen an?
Zu was soll das führen?

Man muss doch nicht bei jedem Kommentar seinen eigenen Standpunkt verteidigen. Können Sie nicht einfach mal die Meinung anderer respektieren und einfach auch mal so stehen lassen? Müssen Sie denn immer das letzte Wort haben?
PS: Bitte nicht antworten!