Wer sich sein Wunschauto von Mercedes-Benz kostenlos nach Hause liefern lassen will, kann das jetzt bequem und sicher von Zuhause aus erledigen: Eine Bestellung im Mercedes-Benz Online Store macht es möglich. Die Auslieferung von Mercedes-Benz Neuwagen erfolgt ab sofort kontaktlos und unter Einhaltung weitreichender Hygienemaßnahmen direkt an die Wunschadresse. Begleitet wird dieser Service von attraktiven Konditionen im Mercedes-Benz Online Store.

„Klicken – wir schicken“ – kostenlose Lieferung an Wunschadresse

Bereits 2016 ist Mercedes-Benz als erster Hersteller in Deutschland mit einem bundesweiten Online Store für Neufahrzeuge an den Start gegangen und hat das Angebot in 2017 auf den Online-Kauf von Gebrauchtfahrzeugen ausgeweitet. Im Dezember 2019 erfolgte der Relaunch des Mercedes-Benz Neufahrzeug Online Store, der seitdem bereits rund 400.000 Besucher verzeichnet. Der Mercedes-Benz Neufahrzeug Online Store bietet rund 1.000 ständig verfügbare Fahrzeuge. Über die kostenlose Lieferung von Neufahrzeugen an die Wunschadresse hinaus erhält man im Mercedes-Benz Handel verstärkt Hol- und Bringdienste für Werkstattleistungen.

Online Store als Bestandteil der Initiative „Best Customer Experience 4.0“

Der Mercedes-Benz Online Store ist ein wichtiger Bestandteil der Vertriebsinitiative „Best Customer Experience 4.0“. Mit „Best Customer Experience 4.0“ richtet die Marke Mercedes-Benz ihren Vertrieb gezielt auf die sich verändernden Kundenwünsche im digitalen Zeitalter aus. Den Kunden soll ein nahtloses und bequemes Luxuserlebnis geboten werden, wann immer sie mit Mercedes-Benz in Kontakt treten möchten – unabhängig von Zeit und Ort oder dem Kanal, den sie benutzen. Deshalb verbindet Mercedes-Benz den physischen Retail nahtlos mit den digitalen Kanälen und gestaltet ihn mit innovativen Store- und Standortkonzepten neu. Gleichzeitig erwartet das Unternehmen bis zum Jahr 2025 ein Viertel des weltweiten Pkw-Absatzes gemeinsam mit seinen Vertriebspartnern über Online-Kanäle zu erzielen. Den Grundstein für die Weiterentwicklung des Vertriebs anhand aktueller Kundenbedürfnisse wurde bereits 2013 mit „Best Customer Experience“ gelegt, um neuen und bestehenden Kunden den Zugang zu Produkten und Dienstleistungen von Mercedes-Benz noch einfacher zu machen.

Anzeige:

Der Mercedes-Benz Neufahrzeug Online Store findet sich unter https://shop.mercedes-benz.com/de-de/shop/neuwagen.

Quelle: Daimler AG

Anzeige:

9 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
PupNacke
2 Jahre zuvor

Autos kaufen ohne Rabatt/Handeln beim Händler? Oha 😀

martin
2 Jahre zuvor

Der Onlineverkauf ist eigentlich eine gute Idee.
Nur leider halbherzig umgesetzt da man nur auf fertig gebaute, verfügbare Fahrzeuge zugreifen kann.
Im Zeitalter wo Kunden meist besser informiert als die Verkäufer sind und ihre Fahrzeuge zunehmend selbst im Konfigurator zusammen stellen, sollte man evt. mal den nächsten Schritt wagen und die komplette Bestellung eines selbst zusammengestellten Fahrzeuges zu entsprechenden Konditionen anbieten.

Dann würde das Konzept auch Sinn ergeben.

Stefan
2 Jahre zuvor

Würde das ja bestenfalls als Werbegag ansehen, aber eigentlich ist es nichtmal lustig. Mittelmäßig umgesetzt und völlig uninteressant von den Konditionen.

Achim
Reply to  Stefan
2 Jahre zuvor

Ich verstehe das Problem nicht. Feilschen Sie denn auch beim Lebensmittelkauf etc.? Warum will denn niemand ein Auto kaufen zu dem Preis den es nun mal kostet? Wem es zu teuer ist oder es sich nicht leisten kann ist bei Premiumanbietern einfach falsch. Sorry. Dafür gibt es VW, Dacia und Co.
Ein Auto kauft man doch nicht wie auf dem Basar. Die Mentalität alles haben zu wollen ohne dafür entsprechend zu bezahlen ist leider bezeichnend für die Gesellschaft. Wirklich traurig. Das ist der Grund warum Vollzeit-Facharbeiter zum Sozialamt rennen müssen um Leben zu können, weil alle alles möglichst umsonst haben wollen und z. B. Daten als Allgemeingut sehen, Stichwort Musik, Filme etc.
Ich zahle gerne für angemessene Qualität den entsprechenden Preis.

Ralf
Reply to  Achim
2 Jahre zuvor

Nun ja, niemand hat Geld zu verschenken.
Dann müssten die Autohäuser auch damit aufhören Rabatte zu geben.
Oder warum schreibt man nicht einfach mal den Preis hin, den das Auto auch wirklich hat? Arm werden die Hersteller trotz der Rabatte ja nicht, sondern machen Gewinne damit.
Aber das ist eine Endlosdiskussion.

Snoubort
Reply to  Achim
2 Jahre zuvor

Tja, „one price to the customer“ ist auch Frau Seegers großer Traum – aber nun mal bei weitem nicht die Realität. Diese sieht in Deutschland z.B. so aus, dass die quasi brandneue A35 Limos mit Leasingfaktoren von 0,7 in (Vertrags-) Händleranzeigen (für Privatkunden!) beworben werden müssen, um auf einen nachfragegerechten Markt-Preis zu kommen. Dieser Leasingfaktor wiederum ist nur mit mindestens 25% Nachlass (über verschiedene Faktoren) darstellbar.
Um die Größen einmal einzuordnen: Im Beispiel vom A35 – sagen wir mal mit realistischer Ausstattung 60.000€ UPE teuer – sprechen wir dann also von rund 15T€ Brutto Nachlass, was auch Netto noch gute 12.000€ sind. Und wie reagiert man bei Daimler darauf?
1. Man meckert über die gemeinen Kunden, die nur mit Nachlass kaufen
2. man kündigt weitere Einsparungen im Centbereich bei den Materialkosten („Entfeinerungen“) an – man verringert also nochmals die Abgrenzung zur Konkurrenz. Sehr klug.

Marc W.
2 Jahre zuvor

Das wär was gewesen für die vielen plötzlich dienstwagenberechtigten, die es kaum erwarten konnten und denen fast alles egal ist. Also C200 mit AMG-Line. Achso, die Leute wirds ja bald nicht mehr geben…
Oberirdisch ist ja, auf diesem Weg Gebrauchte sich liefern zu lassen… Sind ja rückgabefähig 😉

Anzeige:
BENZINER
2 Jahre zuvor

Herrlich! Neuwagen zum Listenpreis.
Willkommen zurück in den 80ern !!!
Wer kauft denn hier ???

Helge
2 Jahre zuvor

Das habe ich mich auch gefragt….ohne Rabatte.
Der einzige Vorteil ist, daß keine Überführungskosten anfallen.

Nach Hause geliefert…..Am Besten noch mit Schleifchen drum….und genauso wie auf dem Bild im Paket. Super