Blick auf die B-Klasse als EDITION 2020 Sondermodell

Mit der EDITION 2020 bietet Mercedes-Benz auch für die B-Klasse ein mehr als attraktives Sondermodell an, welches mit der AMG Line, Night-Paket sowie LED Scheinwerfer und u.a. Ambientebeleuchtung bereits eine gute und brauchbare Basisausstattung bietet. Das Sondermodell ist für 4.748,10 Euro Aufpreis zum Grundpreis erhältlich.

Blick auf die B-Klasse als EDITION 2020 Sondermodell

Anzeige:

Die B-Klasse als Sondermodell EDITION 2020 umfasst folgende Ausstattungen: (Exterieur:)

  • AMG Line Exterieur
  • Night Paket (P55) mit folgenden Umfängen:
    1. Exklusiver Diamantgrill mit Pins in Schwarz und Lamelle in Schwarz hochglänzend sowie Einleger in Chrom
    2. Frontsplitter in Schwarz hochglänzend lackiert
    3. Heckschürze mit Zierelement in Schwarz hochglänzend sowie Diffusoreinsatz in Schwarz hochglänzend
    4. Bordkantenzierstab und Fensterlinienzierstab in Schwarz hochglänzend
    5. Außenspiegelgehäuse schwarz lackiert
    6. wärmedämmend dunkel getöntes Glas ab der B-Säule (840)
  • Seitenschweller in Wagenfarbe lackiert mit Zierleiste in Schwarz hochglänzend
  • Endrohrblendend in Schwarz hochglänzend
  • Serienmäßig: Exklusive 48,3 cm (19“) AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design in schwarz lackiert und glanzgedreht (RUG) – Optional: 48,3 cm (19″) AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design schwarz lackiert und Felgenhorn glanzgedreht (RVK) oder 45,7 cm (18″) AMG Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design aerodynamisch optimiert, schwarz lackiert und glanzgedreht (RQT)
  • „EDITION“-Plakette am vorderen Kotflügel
  • LED High Performance Scheinwerfer (632)

Blick auf die B-Klasse als EDITION 2020 Sondermodell

Zusätzlich umfasst die Ausstattung der EDITION 2020 im Interieur folgende Positionen:

  • AMG Line Interieur
  • Polster Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA schwarz mit Kontrastnähten in hellgrau (Kontrastziernähte im gesamten Interieur inkl. Instrumententafel sowie Bordkanten der Türen in hellgrau)
  • Fußmatten in schwarz mit Paspel und „EDITION“-Schriftzug in hellgrau (U66)
  • Zierelemente Aluminium mit Längsschliff hell bedruckt (H47)
  • Ambientebeleuchtung (877)

Optional sind zum Differenzpreis auch weitere Ausstattungen vergünstigt mitbestellbar:

  • 19″ AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design (RUG oder RVK) 934,15 Euro
  • MULTIBEAM LED Licht 499,80 Euro
  • ENERGIZING Paket 1.314,95 EUro
  • ENERGIZING Paket Plus 2.272,90 Euro, i.V.m. Busines-Paket (DB3) 1.927,80 Euro
  • Technik-Paket 2.070,60 Euro

Bilder: Daimler AG

56 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
JM
2 Jahre zuvor

Meiner Meinung nach die besten Mercedes Felgen aktuell. Sehr gut. Diese Felgen sehe ich viel zu selten beim AMG GT 4-türigem Coupé, dessen Felgenangebot leider hässlich ist, vor allem die billige Standardfelge. Wahrscheinlich möchte man das Coupé bloß nicht zu oft verkaufen, damit es exklusiv bleibt.

Schöne Mann
2 Jahre zuvor

Sich aus wie der Kleine Bruder der E-Klasse.

Déjà vu
2 Jahre zuvor

Am besten die AMG Line mit 95PS und 6-Gang handgerissen kombinieren ! Was problemlos konfigurierbar ist, warum auch immer…
Ein Wunder dass es das häßliche Chevrolet-Lenkrand nicht dazu gibt. Zu viele L5C produziert ?
Für einen Kompaktwagen mit 30.000,00€ Grundpreis, muss man für ein Trennnetz (lebenswichtig !!!) 178,50€ bezahlen. Ebenso für ein Laderaum Paket 178,50€. Einen Cupholder (also ein Stück Plastik) 29,75€.
MBUX übrigens nur 3.552,15€.

BENZINER
Reply to  Déjà vu
2 Jahre zuvor

Ja, und das ist der Vorteil bei Mercedes, daß so eine Konfiguration tatsächlich möglich ist.
B160d (95PS)mit 6 Gang Schaltung in AMG Line. Ein Paar Extras dazu und zack ist man bei € 50.000 Liste. Ich finde das gut, daß fast alle Motoren mit den unterschiedlichen Lines verknüpfbar sind!

Alex
2 Jahre zuvor

Hallo Zusammen,

eine Frage an Alle, lese ich das in der Preisliste gültig ab 08.06.2020 richtig:

– Seite 21, AMG Line (950) lieferbar für ALLE Motorisierungen markiert durch schwarzer Punkt,
beinhaltet u.A. Komfortfahrwerk mit Tieferlegung. …. Wunderbar!
aber…
– Seite 62 Komfortfahrwerk mit Tieferlegung (677) bei B250e mit Strich gekennzeichnet NICHT Lieferbar.

Schlussfolgerung B250e mit AMG Line kommt mit Komfortfahrwerk (485) ABER OHNE TIEFERLEGUNG ???

LG Alex

Shark58
Reply to  Alex
2 Jahre zuvor

Das ist korrekt. Die 250e Modelle haben mit AMG-Paket alle kein Komfortfahrwerk mit Tieferlegung. Passt angeblich wegen der Batterie nicht.

Helge
Reply to  Alex
2 Jahre zuvor

@Alex
Richtig. Der B 250e erhält keine Tieferlegung. Voraussichtlich wird das auch beim GLA so sein, sagte man mir.
Und auch die Direktlenkung gibt es bei den Hybriden nicht.
Dafür bekämen Sie die Mehrlenkerhinterachse und auch die Vorklimatisierung (bzw. Standheizung) serienmäßig.
Mir sagte man, daß die Tieferlegung nicht möglich sei, wegen des Gewichts des Autos Da wäre dann der Federweg zu kurz. Außerdem sagte man mir, daß die Hybride trotz Komfortfahrwerk etwas härter wären.

Sascha Kellert
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

Sorry, aber die Mehrlenker-Hinterachse wird beim Hybrid nicht verbaut. Die passt nicht. Das die Standheizung da Serie ist stimmt,ist der Batterie geschuldet, die bei kalten Temperaturen sozusagen auf Betriebstemperatur gebracht wird.

Déjà vu
2 Jahre zuvor

Wenn ich bei AMG etwas zu sagen hätte, würde ich mich für einen B160d einfach nur schämen !
Übrigens verlangt man mittlerweile für Uni polarweiß 249,90€. Sehr sportlich.
Wenn man eine andere Preispolitik treiben würde, könnte man auch mehr junge Familien, Rentner und Kunden mit kleinem Geldbeutel ansprechen. Ist offensichtlich und definitiv nicht gewollt. Das Beste oder nichts!

Shark58
2 Jahre zuvor

Will man bei der B Klasse die Fondsitzbank verschiebbar ordern, dann kann man kein Edition 2020 bekommen. Ich habe gestern einen B 250 e bestellt und musste das dabei leider lernen.

Alex
Reply to  Shark58
2 Jahre zuvor

Besten Dank! … Hast Du schon Infos was die Lieferzeit betrifft fuer den B250e ?

BIn auch schon am ueberlegen ob ich jetzt bestelle oder warte bis die Preisliste fuer den GLA250e kommt um meine Entscheidung leichter zu machen … GLA250e oder B250e?

Shark58
Reply to  Alex
2 Jahre zuvor

Laut Auftrag voraussichtlich in Q4 2020. Wahrscheinlich konnte man es nicht noch unspezifischer schreiben. Das wird ganz knapp mit den 16% MwSt.

Es gibt übrigens noch ein paar Überraschungen bei den Preisen. Aufpreis auf 8m statt 5m Kabel für Public Laden ist 35 Euro, Aufpreis für 8m statt 5m für die Haushaltssteckdose ist 83 Euro. Die Distronic gibt es nicht mehr einzeln, sondern nur noch im FA Paket für gut 1.600 Euro.

Helge
Reply to  Alex
2 Jahre zuvor

@Alex
Also mir sagte jemand von Daimler, daß die Lieferzeit momentan beim B 250e etwa 3-4 Monate wäre. Da ich aber morgen beim Händler bin, werde ich den nochmals fragen.
Was ich weiß ist, daß die Erhöhung der E-Auto Prämie auch rückwirkend gelten soll, für die Fahrzeuge die ab 06. Juni dann zugelassen worden sind. Natürlich muß die EU Kommission das noch absegnen. Und ob die höhere Prämie (also der Bundesanteii) nun auch für Hybride gilt, da bin ich noch dran. Habe ans Bundeswirtschaftsministerium geschrieben.

Bin auch noch am Überlegen, ob ich den B 250e oder den GLA nehme.
Für mich spricht gegen den GLA
– Bestellfreigabedatum noch nicht fest (voraussichtlich 06.07.20) aber das mit Fragezeichen
– Wahrscheinlich teurer als der B 250e (vielleicht erhöht dann Daimler mit dem Bestellfreigabedatum auch nochmals den Preis

– Es gibt nur die Edition 1 als Sondermodell, leider nicht das rabattierte Paket Edition 2020
– Kleinerer Kofferraum als B 250e
– Breitere Bereifung 235er Reifen / B-Klasse 225er

Sportlicher ist der GLA natürlich als der B
Aber die B-Klasse in AMG Line mit Edition 2020 und in patagonienrotmetallic bzw. kosmoschwarz (da ist dann alles schwarz – auch die Endrohrblenden und der Kühlergrill) das ist schon nicht schlecht.

Auch habe ich gesehen, daß es für den B ein Fondentertainment-Anschluß gibt in der Rückenlehne. Nicht zu verachten, wenn man Kinder hat. Das hat der GLA nicht.

Alex
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

Danke Helge für den Vergleich. Tendiere momentan trotzdem zum GLA und Progressive …. das Start-Paket beim GLA ist doch auch nicht schlecht 🙂
Aber wenn Du eh die AMG LIne haben willst dann ist die Edition 2020 interessanter.
LG Alex

Shark58
Reply to  Alex
2 Jahre zuvor

@Alex
Ich habe mich auch bewusst gegen den GLA250e und für den B250e entschieden.
– Der GLA wird sicher deutlich teurer
– Der Kofferraum im GLA ist nochmals kleiner
– Die Ladekante des B ist niedriger und geht flach von der Stoßstange in den Kofferraum über. Da kann man sich nach dem Sport (Mountainbike) auch mal hinten bequem auf die Kante setzen und umziehen
– Die Verbrauchswerte des B sind etwas besser
– Die Bestellfreigabe und Lieferung kommt für die 16% MwSt vielleicht zu spät

Helge
Reply to  Alex
2 Jahre zuvor

@Alex
Gegen den GLA könnte noch sprechen, daß sich in den nächsten Monaten die Restwerte verändern könnten, wenn nun die Hybride in Fahrt kommen. So sagte es mir der Händler. Von daher habe ich mich nun auch für den B 250e entschieden.
Aber das ist natürlich Spekulation.

Helge
Reply to  Alex
2 Jahre zuvor

Naja, die AMG-Line ist bei der B-Klasse fast schon „Pflicht“.
In der Progessive Ausführung wirkt sich meines Erachtens von vorne etwas altbacken mit den zwei Streben im Kühlergrill.
In der AMG-Line und der „Shark-Nose“ und mit den schwarzen Finnen im Frontspoiler wirkt sie schon anders.
Und da die Edition 2020 eine rabattierte Variante der AMG-Line ist, ist mir die Entscheidung leicht gefallen.

Beim GLA hingegen gefällt mir der Progressive etwas besser

Shark58
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

@Helge
Da braucht man nicht an das Bundeswirtschaftsministerium schreiben. Dass die höhere Prämie auch für Hybride gilt, steht bereits auf der BaFa Seite.

Helge
Reply to  Shark58
2 Jahre zuvor

@Shark58
Ich habe das auf der BAFA Seite auch gelesen.
Da ging aber nicht klar hervor, ab wann die höhere Prämie gilt und ob sie auch rückwirkend gilt.
Sinngemäßt stand nur da, daß alle bishierigen, geförderten Fahrzeuge davon profitieren würden, und das es die EU-Kommission noch absegnen muß.

Helge
Reply to  Shark58
2 Jahre zuvor

@Shark58
Geht das nun definitiv nicht. Mein Händler sagte mir, daß das ginge mit der Fondsitzbank und es angeblich nur ein Fehler im Konfigurator sei.

Shark58
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

@Helge
Als ich den Wagen am Dienstag bestellt habe ging es definitiv nicht. Weder im öffentlichen Konfigurator, noch im Bestellsystem des Mercedes Händlers. Mit dem Händler bin ich so verblieben, dass wir beide das beobachten werden, denn erklären kann es keiner und wir hoffen auf einen Fehler. Ist bis zur Produktion ja noch genug Zeit zur Korrektur.

Denkbar wäre nur, dass bei Mercedes niemand daran gedacht hat die verschiebbare Rückbank auch mit den hellgrauen Ziernähten der Edition 2020 zu planen. Ich würde die Edition auch mit den standard Ziernähten der AMG Line nehmen.

Helge
2 Jahre zuvor

Kann man die Edition Plakette auch seitlich abwählen. Im Konfigurator gibt es da bei Sondermodell zwei Auswahlfenster. Aber wenn man da die Abwahl trifft, fliegt die ganze 2020 raus. Oder ist das ein Fehler?

Helge
2 Jahre zuvor

So, habe heute eine B-Klasse bestellt in patagonien rotmetallic – eine geile Farbe.. Bin total happy. Vorfreude ist die schönste Freude
Konfig-Code: M9A2B5TA
Noch ist die Nachfrage nicht so hoch – von daher soll er im 4 Quartal kommen.

Was noch nicht ganz raus ist, ob die verstellbare Fondsitzbank mit der Edition 2020 kombinierbar ist. Das kann mir der Händler erst am Montag sagen.
Der höhere „Corona Bonus“ wurde auch schon berücksichtigt. Der Zeitpunkt für einen Hybridkauf könnte nicht besser sein. Dazu kamen bei mir noch 15% Mobilitätsrabatt.

Shark58
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

@Helge
Glückwunsch! Schöne Farbe und tolle Konfiguration.
Nach drei mal weiß mit Night Paket in Folge, habe ich meinen wieder ganz klassisch in iridiumsilber mit Night Paket bestellt.
Ich bin wegen der Fondsitze den umgekehrten Weg gegangen und habe die bestellt und dafür alle Komponenten der Edition 2020 einzeln dazu. Lass es uns wissen, wenn dein Händler eine definitive Aussage dazu hat. Ich melde mich auch wenn ich etwas höre.

Werk68
2 Jahre zuvor

@Helge Glückwunsch zur Bestellung, eine tolle Farbe

Helge
Reply to  Werk68
2 Jahre zuvor

@Werk88
Danke erstmal für die Glückwünsche!.

Mal sehen, wie lange ich dann tatsächlich warten muß. Geschätztes Lieferdatum und Realität klaffen ja bei den Hybriden ziemlich auseinander.
Zuerst habe ich mir das Patagonienrot im Parkhaus beim Händler angesehen. Das hat es mich nicht so sehr überzeugt, da es so ein wenig nach himbeerrot aussah.
Dann wollte ich schon kosmoschwarz nehmen, das hatte ich auch beim Vorgänger. Und dann habe ich den Händler gebeten, den Wagen nochmal in die Sonne bzw. nach draußen zu fahren (und gestern war ja super Wetter) das hat dann genau gepasst. Da unterscheiden sich wohl die Designo Farben zu Anderen, da sie aus noch mehr Lackschichten bestehen, und je nach Tageslicht dann auch nochmals anders leuchten.
Nachteil der Designo-Farben ist nur, daß es angeblich keinen Lackstift für kleine Ausbesserungen gibt.

Interessant ist auch Digitalweiß. Da ist so ein leichter Grauton mit drin. Sieht auch sehr edel aus.
Schade, daß mit dem neuen Modelljahr nicht auch das galaxyblau vom GLB in der B-Klasse Einzug gehalten hat. Das wäre dann auch eine Option gewesen.

Shark58
2 Jahre zuvor

Hier noch mein Online-Code: MVJYUQS5

Wie gesagt warte ich noch auf Edition 2020 ja/nein trotz verschiebbarer Rückbank. Wenn doch erhältlich wird der Auftrag entsprechend geändert, sonst bleibt er so.

Preis abzüglich 15% Mobilitätsrabatt, noch ein kleiner Barrabatt vom Vertreter, Zulassung kostenlos, Garantieverlängerungen 3 für 1 kostenlos, E-Förderung vom Hersteller und verdoppelte Förderung vom Staat, hoffentlich 16% MwSt., eigenfinanziert, Werksabholung.

Gestern habe ich meine privat geleaste C 400 4MATIC Limousine nach genau 2 Jahren und Corona bedingt nur 35.000 km in der Niederlassung abgegeben. Jetzt ist Warten angesagt.

Aber Vorfreude … usw.

Helge
2 Jahre zuvor

@Shark58
Auch eine interessante Konfiguration.
Warum hast Du das Public Charge Paket genommen? Meines Wissens kann doch auch mit dem 7,4 KW AC Lader an öffentlichen Ladestationen tanken. Oder liefern Ladestationen nur DC (Gleichstrom)?

Mir persönlich würde das Pano-Dach fehlen. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Winterräder brauchst Du keine? Denn wahrscheinlich wird er im Winter ausgeliefert werden.

Im Vergleich zu mir hast Du die verstellbare Fondsitzbank drin. Falls es mit der Edition 2020 nicht kombinierbar ist, erkaufst Du die Dir aber relativ teuer. Denn in dem Augenblick, wo man dann die Edition 2020 auswählt bei Deiner Konfiguration sind es -823… Da geht natürlich noch die Kosten für die Fondsitzbank weg, die dann rausfällt…

Wobei ich natürlich auch die verstellbare Fondsitzbank gerne hätte. Kann Dich da verstehen.
Denn nur damit bekommt man 4 Kompletträder stehend in den Kofferraum, und muß nicht gleich die Bank umklappen.
Wenn man sie einmal hatte, möchte man nicht mehr darauf verzichten.
Bei meinem W246 sind sogar noch die Sidebags im Fond mit dabei. Beim W247 kann man das nicht mehr kombinieren. Wobei das hätte man auch anders lösen können – durch einen Kontaktschalter.
Wenn man die Fondsitzbank verschoben hätte, bekommt das Airbag-Steuergerät einen Impuls durch den Kontaktschalter, im Crashfall die Sidebags dann nicht auszulösen.
Oder es kommt ein Warn-Hinweis im Kombiinstrument

Da du auch im Werk abholst. Vielleicht sehen wir uns ja dann (da die Bestellungen ja dann ziemlich nah bei einander liegen).

Shark58
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

@Helge
Das Public Charge Paket ist eigentlich nur das 5 Meter lange Kabel für öffentliche Ladesäulen. Da sind zunehmend seltener Kabel fest montiert. Mit dem Kabel lade ich am AC Anschluss der Säule mit maximal 7,4 kW. Gegen Aufpreis habe ich dazu die 8m Version des Kabels bestellt. Bei meinen Rabatten ist das Kabel so billiger als vom Drittanbieter.
Ich bin viele Jahre Cabrio gefahren, da ist Pano Dach keine Option.
Ich hole den Wagen in Rastatt ab und fahre sofort zum Reifenhändler, um auf Michelin Allweather Reifen umzurüsten. Die haben Geschwindigkeitsklasse bis 300 km/h und auf dem Wagen meiner Frau haben die sich prima bewährt. Als Rentner mit stark reduziertem Fahraufkommen gebe ich mir den jährlich zweimaligen Räderwechsel nicht mehr. Da wo ich wohne gibt es auch keinen richtigen Winter.
Vom Edition Paket habe ich das Ambi Licht weg gelassen. Hatte ich in der C Klasse und nie benutzt. So kostet mich alles 392 Euro mehr als mit der Edition. Das kann ich verkraften.

Shark58
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

@Helge
Das Public Charge Paket besteht ja eigentlich nur aus dem 5 Meter Kabel für öffentliche Ladestationen. Die haben immer seltener ein Kabel fest montiert (mit Ausnahme von DC Säulen). Ich habe dann noch gegen Aufpreis das Kabel in 8 m bestellt. So kann ich an jeder AC Säule mit 7,4 kW laden. Bei meinen Rabatten ist das billiger als ein Kabel vom Drittanbieter.
Ich bin viele Jahre Cabrio gefahren. Da ist das Pano Dach keine Option.
Ich hole den Wagen im Werk ab und fahre sofort zum Reifenhändler, wo gegen Michelin Allweather Reifen getauscht wird. Die haben heute in der montierten Größe Geschwindigkeitsindex bis 300 km/h und haben sich auf dem Auto meiner Frau bestens bewährt. Als Neurentner mit stark reduziertem Fahraufkommen gebe ich mir den jährlich zweimaligen Radwechsel nicht mehr. Außerdem wohne ich in einer Gegend praktisch ohne Winter. Die so gut wie neuen Sommerreifen gehen zu eBay.
Ich habe vom Edition Paket das Ambi Licht weg gelassen. Hatte ich in der C Klasse und nie benutzt. So zahle ich 392 Euro drauf. Das lässt sich verkraften.
In der Tat, vielleicht sieht man sich im Werk.

Helge
2 Jahre zuvor

@Shark58
Danke Dir für die ausführlichen Erklärungen.
Ja das mit den Allwetterreifen ist schon Argument. Daran habe ich noch gar nicht gedacht.
Mich hats erst umgehauen, als ich den Preis für die Kompletträder gesehen 2200 Euro (ich muß die nehmen, da ich die Sportbremsanlage haben wollte.) Mein Händler sagte mir zwar, da es auch ohne geht, schließlich rekuperiert der Wagen und somit braucht man die normale Bremse kaum noch. Das stimmt natürlich. Aber auch hier gilt die Macht der Gewohnheit. Ich habe beim W246er auch die Sportbremsanlage drin und egal ob Hybrid oder nicht – gute Bremsen können die entscheidenden Meter bringen, vorausgesetzt, daß der Fahrer nicht pennt.

Das Ambientelight finde ich auch Spielerei. Aber das kann man in der Edition 2020 nicht einzeln abwählen.
Ich bin ja schon froh, daß sie nicht noch die Easy Heckklappe mit ins Paket genommen haben.
Mir hat es sich nie erschlossen, weshalb man eine Heckklappe motorisch öffnen und schließen muß.
Natürlich gilt das auch eigentlich für die elektrische Sitzverstellung. Aber hier werden wenigstens noch die verschiedenen Vorlieben der Fahrer gespeichert Außenspiegel, HUD, usw. Da macht das dann schon mehr Sinn. Aber es ginge auch ohne.
Vielleicht entfernt man dann sowas auch, weil man sagt: Was nicht im Auto drin ist, kann nicht kaputt gehen. Immerhin stecken in so einem elektrischen Sitz zahlreiche Motörchen.

Das sind dann so die Dinge, die man als Erstes rausschmeißt, wenn man einsparen möchte (muß).
Hingegen auf so Dinge wie Multibeam oder Thermotronic wollte ich auf keinen Fall verzichten. Ebenso die Distronic. Leider gibt’s die ja jetzt nur noch im Fahrassistenzpaket.

Helge
2 Jahre zuvor

@Shark58
Gibt’s denn eigentlich ein Erkennungsmerkmal, ob die öffentliche Ladesäule AC oder DC liefert?
Oder sieht man das erst, wenn man das E-Auto einsteckt.
Der Stecker ist doch immer Typ 2, oder?

Meines Wissens sind die Ionity Ladesäulen an der Autobahn immer DC. Oder stimmt das auch nicht.
Lasse mich da gerne berichtigen.

Das Thema ist schon komplex.
Ich werde mir überlegen, mir eine Wallbox zu Hause einzubauen (z.B: Heidelberg Home Eco).
Mein Hausnetz ist mit 16 A abgesichert. Wenn ich nun mit 7,4 KW laden möchte, dann müsste die Wallbox mit 2 Phasen angeschlossen werden. Das müsste doch mit dem B 250e gehen, wenn man den optionalen 7,4 KW AC Lader bestellt hat.

Denn mir der normalen Haushaltssteckdose, selbst wenn die Ladeleistung auf 2,3 KW vom Lader begrenzt wird, ist diese Dauerbelastung schon auch ein gewisses Risiko.
Da gibt es noch diese Green Up Steckdosen. Aber die Steckdose allein bringt natürlich auch nichts, wenn der Kabelquerschnitt danach nur 3 x1,5 mm2 ist. Besser wäre natürlich 3×2,5 mm2.
Von daher kann man sich gleich eine Wallbox kaufen, wenn man schon neue Strippen ziehen muß
Wie wirst Du Deinen Hybriden laden?

Shark58
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

@Helge
Sorry für den Doppelpost, nach dem ersten Abschicken sah es so aus als wäre der Text verschwunden und ich habe alles noch einmal geschrieben.

Mir gehört eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage. Bevor die WEG Gesetzesänderung nicht durch ist, werde ich mir nur eine eigene 230 V Leitung mit der Green Up Ladesteckdose aus Metall legen lassen. Dann kann ich mit 3,7 kW laden, was in den meisten Fällen ausreichend ist. Von den Kosten her ist diese Lösung überschaubar und deutlich billiger als ein Juice Booster. Für später plane ich eine 11 kW Ladesäule (vermutlich auch die Heidelberg Home Eco) mit der ich dann die maximal möglichen 7,4 kW AC nutzen kann. Ladesäulen bis 11 kW müssen beim Versorger zwar angemeldet, aber nicht genehmigt werden. Erst mit mehr als 11 kW muss sie genehmigt werden.

Das IONITY Ladenetzwerk besteht tatsächlich nur aus DC Ladesäulen mit CCS Stecker, die ich bei meiner Konfiguration nicht nutzen kann. Viele andere public Ladestation bieten zusätzlich 11 oder 22 kW AC Säulen, für die ich ja dann das richtige Kabel dabei habe. Die einschlägigen Apps bieten dazu gute Orientierung.

Helge
2 Jahre zuvor

@Markus Jordan,
vielen Dank für die Hinweise.
Ist es nicht so, daß nur Wallboxen ab 11 KW beim örtlichen Energieversorger angemeldet werden müssen?
Bzw. ich erinnere mich, daß Wallboxen unter 11 KW nur dem Energieversorger mitgeteilt werden müssen – ab 11 KW sind sie dann genehmigungspflichtig.

Helge
2 Jahre zuvor

@Markus Jordan
danke für die Info. Jetzt weiß ich genau Bescheid.
Weißt Du auch, ob man die B-Klasse mit 2 Phasen bei 7,4 KW AC laden kann?
Und warum sich (derzeit) die verstellbare Fondsitzbank nicht mit der Edition 2020 kombinieren läßt?

MK
Reply to  Markus Jordan
2 Jahre zuvor

Hat der B 250 e eine anderes AC Ladesystem als der A 250 e?
Ich frage deshalb, weil mir – nach vielen Nachfragen – mitgeteilt wurde das auch das optionale 7,4kW Ladesystem nur einphasig ausgelegt ist. (Im EQC ist es wohl zweiphasig…)
Dies bedeutet ja, das zB bei einer nicht öffentlichen Ladestation im eigenen Haus aufgrund der in Deutschland hierfür geltenden Schieflastverordnung max. mit 4,6 kW geladen werden darf.
Bei öffentlichen Ladestation gilt dies nicht und es darf einphasig auch 7,4kW geliefert werden.

Würde mich freuen über weitere techn. Infos zum Ladesystem, oder Hinweis wo diese zu finden wären…

Mario B.
Reply to  MK
2 Jahre zuvor

Lt. B-Klasse Preisliste S. 58 ist der 7,4 kW-Lader (AC) 2-phasig (Code 76B).

MK
Reply to  MK
2 Jahre zuvor

Danke für die Info’s, ja steht auch so aktuell bei der A-Klasse im Konfigurator.
Sorry, hätte ich selber sehen können – aber als ich das im Dezember 2019 bestellt habe gab es die Info da nicht und habe letzte Zeit dort nicht mehr nachgeschaut.
Die Info bzgl. „einphasig“ habe ich dann Ende Januar durch einen Anruf von jemanden aus der Werkstatt des Händlers bekommen…
Einige Anbieter von Ladesystemen/Wallboxen haben in den techn Daten zu A250e übrigens auch (noch) als „einphasig“ hinterlegt…

Helge
2 Jahre zuvor

Also: Habe die Info das es keine verstellbare Fondsitzbank für die Edition 2020 gibt und das soll auch so bleiben.

Und zum 7,4 KW Lader: 2phasig

Shark58
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

Schade, aber dann habe ich ja mit meiner Konfiguration für mich alles richtig gemacht.

Danke für die Info.

Helge
2 Jahre zuvor

@Shark58
Ja, ich bin auch noch am überlegen, ob ich bei der Edition 2020 bleibe. Da wird mir morgen der Händler beide Varianten durchrechnen. Das Ambientelight brauche ich nicht unbedingt.

Und Chrom-Auspuffblenden und Diamantgrill sieht auch nicht schlecht aus.
Zumal die Auspuffblenden sowieso nur Attrappen sind. Der Auspuff endet ja etwa in der Mitte.
Da ist es dann egal ob schwarz oder Chrom

Die roten Ziernähte aus der „normalen“ AMG-Line würden sogar noch besser in meinem Fall passen, da ich ja patagonienrot als Außenlackierung bestellt habe.

Mal sehen, wie es preislich ausfällt.

Ansonsten wenn es wirklich viel preislich ausmacht, verzichte ich halt auf die verstellbare Sitzbank und investiere für meinem kleinen Sohn (5 Jahre) noch in die Sicherheit – Sidebags im Fond.
Die wären ja ansonsten mit der verstellbaren Rückbank auch nicht kombinierbar gewesen. Gibt also verschiedene Optionen.

Shark58
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

@Helge
Wenn du wie ich das Ambi Light weg läßt, dann kosten die anderen Einzelteile der Edition 2020 392,xx Euro mehr (inkl. 19%). Dazu kommt der Preis für die verstellbaren Rücksitze. Abzüglich Sidebags im Fond, die dann nicht erhältlich sind.

Helge
2 Jahre zuvor

@Shark98
Also wenn ich das richtig verstehe, ist die Edition 2020 ohne das Ambilight teurer als wenn man in der AMG Line die anderen Dinge einzeln bestellt?
Gilt das auch für die Multibeam, die man dazu nimmt. Denn die Edition 2020 hat ja erstmal nur High Performance und die sind günstiger. Muß man den Aufpreis der Multibeam (499 Euro) nicht auch reinrechnen?

Danke für den Hinweis. Das ist die eine Seite, die man selbst rechnen kann. Die andere Sache ist aber, da ich das Auto lease, werden bestimmte Dinge vom Hersteller offenbar subventioniert, und da weiß ich nicht, wie sich dann das Fehlen der Edition 2020 auf die Leasingrate auswirkt. Da könnte dann unter dem Strich, trotz einer rechnerischen Ersparnis etwas Anderes heraus kommen. Genau erklären kann ich es nicht, aber der Händler kann das einsehen.

Shark58
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

@Helge
Nein, so war das von mir nicht gemeint. Das Edition 2020 Paket kann man nur ganz oder gar nicht bestellen.
Wenn man statt der Edition 2020 eine AMG Line nimmt, dann alle anderen Teile der Edition, jedoch ohne Ambi Light, dazu ordert, dann kostet es rund 392 Euro mehr. Wenn man Multibeam statt Performance Scheinwerfer reinpackt, dann kostet das wie bei der Edition nochmals 499 Euro mehr.
Dass das Edition Paket statt der Einzelkomponenten auf Basis AMG Line tatsächlich im Leasing günstiger wird, wage ich zu bezweifeln. Die Leasing subventioniert manchmal besondere Ausstattungen wie z.B. ein Fahrassistenzpaket. Die Edition ist ja bereits im Kaufpreis subventioniert, was sich ja auch in der Leasingrate niederschlägt. Ich hatte meinen zuletzt geleasten C 400 mit Edition C Paket geordert. Außer der im Paket kalkulierten Preisreduktion hatte das auf die Leasingrate keinen Einfluss.

Helge
2 Jahre zuvor

@Shark58
Bei den Paketen wird beispielsweise auch das Buisiness-Paket subventioniert. Das wirkt sich positiv auf die Leasingrate aus. Daher sollte man es mitbestellen.

Helge
2 Jahre zuvor

@Shark58
Man muß auf jeden Fall Kompromisse eingehen: Wenn man die Edition 2020 nimmt dann muß man auf die verstellbare Fondsitzbank verzichten.

Wenn man die normale AMG-Line nimmt, weil man die verstellbare Fondsitzbank möchte, und dazu das Nightpaket, dann bekommt man den silbernen Diamantgrill und die Chrom Auspuffblenden.

Oder anders gesagt: Das Nightpaket der Ediition 2020 ist anders (schwarze Auspuffblenden und schwarzer Kühlergrill) als das reguläre Nightpaket.

Déjà vu
Reply to  Helge
2 Jahre zuvor

@Helge @Shark58
Was soll der Schwachsinn ??? Habt ihr sonst kein Leben… ?
Tauscht doch eure Telefonnummern aus, dann könnt ihr euch gegenseitig „trösten“.
Schade um den Speicherplatz hier. Die Welt hat schon genug Senfautomaten.

Shark58
Reply to  Déjà vu
2 Jahre zuvor

@Déjà vu
Schlecht geschlafen?

Helge
2 Jahre zuvor

@Shark58
Vielleicht kann Markus Jordan den Kontakt zwischen uns ja wirklich herstellen (wenn Du auch einverstanden bist).
Würde mich freuen.

Eule
2 Jahre zuvor

Hi,

Weiss jemand wieviel der Tausch dieser grossen Hybridbatterie kosten wird ?
6 Jahre Garantie sind knapp und bei taeglichem Laden wird diese wohl die 6 Jahre nur knapp ueberleben. ( bei 1500 Ladezyklen)

Helge
2 Jahre zuvor

Frage in die Runde:

Weiß jemand, ob es Apple Carplay in Zukunft auch über die normale Bluetooth Verbindung geben soll.
Derzeit funktioniert es nämlich nur über ein Kabel (USB-C auf Apple Lightning) oder angeblich (konnte ich leider nicht testen, da ich kein IPhone 8 habe mit Induktivladefunktion), wenn man das IPhone 8 in die Induktivladeschale legen würde.
Sage schon mal danke für die Rückmeldungen