Zum 20. Oktober 2020 ist nun das Änderungsjahr 20/2 für die Mercedes-Benz A-Klasse, B-Klasse, CLA, sowie GLA bestellbar. Die Produktion des Änderungsjahres startet dazu in der 1. Dekade im Dezember 2020.

Änderungsjahr 20/2 für A-, B-Klasse sowie CLA und GLA nun bestellbar

Änderungsjahr 20/2 bringt 180 d mit OM 654 q Antrieb

Zum Änderungsjahr 20/2 ist erstmals die 180 d Variante mit OM 654 q Motorisierung sowie der 200 4MATIC (M 282) für die A-Klasse Limousine (V 177) und Kompaktlimousine (W 177), sowie für die B-Klasse (W 247) und CLA Coupé / Shooting Brake (C / X 118) bestellbar. Der 180 d mit OM 608 Motor wird somit durch den OM 654 q Motor ersetzt. Die 220 4MATIC Variante entfällt in allen Kompaktbaureihen hingegen ersatzlos.

Anzeige:

Für das GLA Modell (H 247) ändert sich hingegen der Grundpreis für alle Motorisierungen leicht nach oben, wobei die neuen Baumuster-Grundpreise nun folgendermaßen in der Preisliste zu finden ist (jeweils noch mit 16% MwSt.!):

  • GLA 180 d 36.702,40 Euro
  • GLA 200 d 38.152,40 Euro
  • GLA 200 d 4MATIC 40.310,00 Euro
  • GLA 220 d 41.203,20 Euro
  • GLA 220 d 4MATIC 43.360,80 Euro
  • GLA 180 35.171,20 Euro
  • GLA 200 36.679,20 Euro
  • GLA 200 4MATIC 38.952,80 Euro
  • GLA 250 41.452,60 Euro
  • GLA 250 4MATIC 43.610,20 Euro
  • GLA 250 e 45.019,60 Euro
  • GLA 35 4MATIC 52.896 Euro
  • GLA 45 4MATIC+ 61.248 Euro
  • GLA 45 S 4MATIC+ 66.700 Euro

Für alle GLA Motorisierungen ist ab dem Änderungsjahr 20/2 die Dachreling in poliertem Alu – was bislang Bestandteil der Lines war – Serienumfang. Die Dachreling kann in Verbindung mit der Ausstattung Style, Progressive, AMG Line oder als AMG Baumuster optional auch abbestellt werden.

Änderungsjahr 20/2 für A-, B-Klasse sowie CLA und GLA nun bestellbar

Neue Ausstattungen

Ale neue Ausstattung ist die Lackfarbe roségold für die Baureihen verfügbar, was zum Aufpreis ab 684,40 Euro – 870 Euro (je nach Modell) erhältlich ist.  Die Lackfarbe mojavesilber entfällt parallel.

Für die A-Klasse (W/V 177) sind zukünftig Fahrhilfen ab Werk bestellbar, die teils nur mit entsprechenden Eintrag im Führerschein (E08) gefahren werden dürfen:

  • Lenkraddrehknauf links und rechts
  • Handbediengerät Easy Speed (auf Wunsch auch beledert)
  • Gurtschlossöffner
  • Einstiegsschutz
  • Pedalabdeckung
  • Pedaalverlegung Gas nach links (elektronisch)
  • Pedalerhöhung
  • Kombischalterverlegung nach rechts
  • Sitzverlagerung links nach hinten sowie rechts nach hinten
  • Zulassungsgutachten

Für den GLA sind verfügbar:

  • Lenkraddrehknau links und rechts
  • Handbediengerät Easy Speed (auf Wunsch auch beledert)
  • Gurtschlossöffner
  • Einstiegsschutz
  • Pedalabdeckung
  • Pedalverlegung Gas nach links (elektronisch)
  • Pedalerhöhung
  • Schwenk-Hebesitz Turny Evo
  • Kombischalterverlegung nach rechts
  • Sitzverlagerung links nach hinten und rechts nach hinten
  • Sitzerhöhung links nach oben
  • Sitzerhöhung rechts nach oben
  • Zulassungsgutachten

Änderungsjahr 20/2 für A-, B-Klasse sowie CLA und GLA nun bestellbar

Entfall von Serien/Sonderausstattungen:

Das Technik-Paket (PAD) ist zukünftig nicht mehr erhältlich. Die bisherigen Mercedes-Benz / AMG Einstiegsleisten (beleuchtet, U45) sind nicht mehr lieferbar und werden durch Einstiegsleisten mit Wechselcover ersetzt (U25) . Ebenso entfällt die Vorrüstung für Entertainment und Komfort (Code 866).

Die Vorrüstung für Fahrzeug-Setup (08U) und Fahrzeug-Monitoring wird als Teil der Serienausstattung durch die Remote Service Plus ersetzt (Code 33U). Die Vorrüstung für Mercedes me Charge entfällt als Bestandteil des Public Charging Paketes (DAP) und wird durch die Remote und Charging Services (Code 38U) als Serienbestandteil für den GLA 250 e ersetzt.

Preisänderungen

Das Ladekabel für Wallbox und öffentliche Ladestationen (5m oder 8m glatt) sind nun bei Plug-in-Hybrid Modellen auch einzeln und nicht mehr über das Public Charging Paket (DAB) für 278,40 bzw. 313,20 Euro erhältlich.

Preisänderungen bei der A-Klasse (W/V 177):

  • Night-Paket 522 Euro
  • AMG Line 3.468,40 Euro
  • ENERGIZING Paket sowie PLUS Paket 1.728,40 Euro bzw. 3004,40 Euro
  • Abholung im Kundencenter Affalterbach ab 1.1.2021: 1.023,53 Euro

Preisänderungen bei der B-Klasse (W 247):

  • Line Progressive bei 180 d, 200 d, 180, 200: 1.537 Euro
  • Night-Paket i.V.m. AMG Line 522 Euro
  • AMG Line 3.468,40 Euro
  • ENERGIZING Paket sowie PLUS Paket: 1.728,40 Euro bzw. 3004,40 Euro

Preisänderungen beim CLA (C/X 118):

  • Night-Paket 522 Euro
  • AMG Line 3.468,40 Euro
  • ENERGIZING Paket sowie PLUS Paket: 1.728,40 Euro bzw. 3004,40 Euro
  • Abholung im Kundencenter Affalterbach ab 1.1.2021: 1.023,53 Euro

Preisänderungen beim GLA:

  • Line Style 649,60 Euro
  • Line Progressive 1.548,60 Euro
  • Night-Paket 522 Euro
  • AMG Line 3.468,40 Euro
  • ENERGIZING Paket sowie PLUS Paket: 1.728,40 Euro bzw. 3004,40 Euro
  • Abholung im Kundencenter Affalterbach ab 1.1.2021: 1.023,53 Euro

Änderungsjahr 20/2 für A-, B-Klasse sowie CLA und GLA nun bestellbar

Änderungen bei den Ausstattungen

Die Anhängekupplung bzw. das Ein/Ausklappen der Vorrichtung ist zukünftig auch über das Mediadisplay im Fahrzeug möglich. Beim Aktive Park-Assistent mit PARKTRONIC entfällt das assistierte Ein- und Ausparken in Längsparklücken.

Das Fahrassistenz-Paket wird teils erweitert. So erhält der aktive Brems-Assistent eine Abbiegefunktion, DISTRONIC eine Stauendefunktion und eine Rettungsgassenfunktion. Der Aktive Spurwechselassistent entfällt zukünftig aufgrund der Änderung der UN R79 Richtlinie.

Bei der A-Klasse Kompaktlimo (W 177) sowie bei den CLA Modellen wird der Rahmen der Integralkopfstütze im Sportsitz von Chrom auf schwarz hochglänzend umgestellt. Die Signal- und Umgebungsleuchte im Heckdeckel aus dem Licht- und Sichtpaket entfällt zukünftig bei den A-Klasse und CLA, sowie auch GLA und B-Klasse Modell. Ebenso entfällt die Beleuchtung in der Integralkopfstütze des Sportsitzes beim Licht- und Sichtpaket und der Ambientebeleuchtung bei der A-Klasse und beim CLA. Bei der A-Klasse, CLA und B-Klasse sowie GLA entfällt zusätzlich die Ambientebeleuchtung im Fußraum des Fonds.

Der innere Düsenring an den Lüftungsdüsen wird zukünftig i.V.m. der Ambientebeleuchtung nicht mehr lackiert, die Wagenpapiertasche erhält zukünftig die Stickerei in schwarz (statt silber) und erhält keinen Audruck mehr (CLA, A-Klasse, GLA sowie B-Klasse). Die MBUX Pakete sowie das Business-Paket bei den Kompaktmodellen erhalten keinerlei Änderungen.

Symbolbilder: Daimler AG

85 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Peter Lustig
1 Jahr zuvor

Mal eine Rückfrage zu den Assistenzsystemen des GLA:
Hat dieser all die oben genannten Funktionen nicht auch schon im Änderungsjahr 20/1?

Jay Miller
Reply to  Peter Lustig
1 Jahr zuvor

Die Parktronic ist noch vollautomatisch mit 20/1.

ShootingBraker
1 Jahr zuvor

Schon ziemlich traurig, was da nun alles entfällt, siehe Ambientebeleuchtung im Fußraum, in den Kopfstützen… Sehr sehr traurig, wie ich finde. All die Dinge, die so praktisch und pfiffig sind, schmeißen sie einfach raus…. Definitiv der falsche Weg. Zum Glück hat mein CLA 250e SB noch all die Dinge drin. Aber beim nächsten wird es ärgerlich….

Snoubort
Reply to  ShootingBraker
1 Jahr zuvor

„Think and act like a luxury brand“ – und als Luxusprodukthersteller kümmert man sich halt nicht um solche Lappalien. Wer so „Details“ unbedingt möchte soll halt Skoda kaufen.

mbmb
Reply to  Snoubort
1 Jahr zuvor

Ne eben nicht. Wer so kleine feine Details haben will, kauft sich klassischerweise ein Fahrzeug von einer Premiummarke. Die Ambientebeleuchtung hat die Innenräume von der Konkurrenz abgehoben und es ist einfach peinlich, dass so schöne Details dem Sparwahn zum Opfer fallen. Und schon klar. Wer eine schöne Ambientebeleuchtung haben will soll also Skoda kaufen. Sie wären bestimmt n super Verkäufer.

Tyler
Reply to  mbmb
1 Jahr zuvor

Manche stehen mit dem falschen Fuß auf und gehen danach zum Lachen in den Keller…@Snoubort Das nächste Mal bitte den Button „Ironie on/off“ nicht vergessen!

Snoubort
Reply to  Tyler
1 Jahr zuvor

Sagen wir mal eher „Sarkasmus“- denn „Ironie“-Button.

Ivo Reuter
1 Jahr zuvor

Für eine Abholung bei AMG in Affalterbach über 1000 Euro zu verlangen ist echt ein starkes Stück. Aber die ganzen AMG-Fahrer werden auch diesen Betrag zahlen… Immerhin saniert man so die Konzernkasse…

Joachim
Reply to  Ivo Reuter
1 Jahr zuvor

Und nun mal ohne AMGs aus Ungarn, Südafrika, USA und sonstwo produziert: Eine A-Klasse ( kleinster Motor, kein AMG, in Rastatt produziert ) in Berlin ausliefern lassen kostet 900 Euro. Da sind dann aber nur ca. 10l im Tank, und kein Blumenstrauß und kein Mittagssnack und kein Transferservice und kein etc..
Ich frage mich, ob einige, die hier schreiben, überhaupt schon mal ein Auto bei MB bestellt haben.

Tim
Reply to  Joachim
1 Jahr zuvor

Ich finde die Praxis grundsätzlich etwas befremdlich, dass man für die Lieferung seines bestellten Auto an ein Wunsch-Kundencenter / Autohaus extra bezahlen muss. Es ist ja nicht das Problem des Kunden, wo das Fahrzeug gefertigt wird.

barolorot
Reply to  Tim
1 Jahr zuvor

Traditionell gelten für Autos die Preise „ab Werk“ u nd nicht „frei Haus“. Das hier also Lieferkosten anfallen ist absolut nachvollziehbar.

BB
Reply to  Tim
11 Monate zuvor

Sagen wir mal so: Wäre zukünftig die Auslieferung kostenfrei, so würde sie mit dem Fahrzeugpreis verrechnet werden, welcher dann steigen würde – der Kunde würde es nur nicht bemerken. So gesehen kann man die Abholgebühr auch als Transparenz betrachten. So oder so wird sich MB das bezahlen lassen. Außerdem müssen die Kundencenter betrieben werden und die Kollegen dort wollen auch eine angemessene Arbeitsvergütung sehen… Ich freue mich jedenfalls jedes Jahr über die Abholung vor Ort… 🙂

Peter Lustig
1 Jahr zuvor

Mal eine Frage bezüglich der Fahrassistenzsysteme beim GLA:
Waren diese Funktionen nicht auch schon im jetzt auslaufenden Änderungsjahr 20/1 enthalten?

Chris
1 Jahr zuvor

Ich finde es schon sehr faszinierend das man es mit jedem neuen ÄJ schafft die Autos zu entfeinern und gleichzeitig auf eine neue Luxus-Strategie setzt…
Sehr traurig wirklich jeden Cent am Fahrezug einsparen zu wollen; oder müssen?

Helge
Reply to  Chris
1 Jahr zuvor

@Chris
Sehe ich genauso. Vorallem macht man das wohl in mehreren Modelljahren. Dann fällts nicht so auf, was alles wegfällt. Und mit jedem Modelljahr wird dann noch der Preis nach oben angepasst.
So nach dem Motto: Kunde zahle mehr und bekomme weniger.

Früher wurde es anders gemacht, wenn SA plötzlich Serie wurde. Da wurde der Grundpreis angehoben.
Das gabs beispielsweise beim W124 so. Der hatte ja lange Zeit nicht diese schönen, pneumatisch versenkbaren Kopfstützen im Fond serienmäßig. Irgendwann sagte dann Mercedes. Jetzt sind sie Serie.
Dafür hob man klammheimlich den Grundpreis auch an. Sicherlich nicht nur wegen der Kopfstützen, aber vermutlich waren die da auch mit preislich inkludiert.
Ich habs jedenfalls noch nicht gesehen, daß gute, teure Sonderausstattungen Serie wurden und der Preis blieb gleich oder wurde sogar gesenkt.

Phil
Reply to  Helge
1 Jahr zuvor

Entschuldigung, aber im 124er war das nicht pneumatisch, sondern mit Federkraft. Man stellte die Stützen per Hand auf, bis sie einrasteten. Auf Knopfdruck schnellten beide Stützen mit einem Geräusch, das heute niemand mehr zu akzeptieren bereit wäre, nach hinten. Wir wollen die Vergangenheit doch nicht verklären. Die Zutaten, die heute selbstverständlich sind, kosteten damals erheblich, soweit sie überhaupt bereits erhältlich waren.

Helge
Reply to  Phil
1 Jahr zuvor

@Phil
Ja richtig, sorry. Habe es mit der ZV verwechselt, die mit Unterdruck ging.

Phil
Reply to  Helge
1 Jahr zuvor

Asche auf mein Haupt! Jetzt tue ich Abbitte… Dabei hatten wir damals einen 300 CE und einen 230 CE.

barolorot
Reply to  Phil
1 Jahr zuvor

Einspruch, beim 124er funktionierte einiges pneumatisch: Zentralverriegelung, Leuchtweitenverstellung der Scheinwerfer und auch das Versenken der hinteren Kopfstützen.

Eduard Keifert
1 Jahr zuvor

Der Luxus der Zukunft bedeutet, sich die Features leisten zu können, die letztes Jahr noch Serie waren…

E-Klässler
1 Jahr zuvor

@Eduard: du triffst den Nagel auf den Kopf !

Beispiel: Nachdem im Innenraum alles von Chrom auf
Schwarz in der Serie geändert wurde kommt der schlaue
Daimler und bietet seinen Kunden ein unverschämt
teures Chrom-Interieur-Paket an. Ich bin gespannt
wann es kommt.

Ralf
Reply to  E-Klässler
1 Jahr zuvor

Wenn es wenigstens für ein paar Euro die Auswahl gäbe, würde ich es ja noch akzeptieren.
Aber hier wird bei Sonderausstattungen gespart. Das ist traurig.

Joachim
Reply to  Ralf
1 Jahr zuvor

Ich möcht mich der Meinung von @Ralf voll anschließen:
Wenn es wenigstens für ein paar Euro ( oder sogar für noch ein paar Euro mehr bis zum Deckungsbeitrag !!! ) die Auswahl gäbe, würde ich es ja noch akzeptieren.
Aber hier wird bei Sonderausstattungen gespart. Das ist einfach traurig.
Und wenn es jetzt auch einfach banal klingt: Aber ich möchte auch weiterhin Ambientelicht im hinteren Fußraum bei hellem Leder haben.

Sven
1 Jahr zuvor

Zuerst einmal vielen Dank für die Informationen zum ÄJ 20/2. Für mich widerspricht sich hier etwas im direkten Vergleich mit dem Artikel zum Änderungsjahr 20/1. Dort war für die B-Klasse das Fahrassistenzpaket Evo 4.5 als neue Änderung vermerkt. Dieses müsste doch folgendes beinhalten:

Aktiver Abstands-Assistent DISTRONIC
Aktiven Lenk-Assistent mit Aktiven Nothalt-Assistent mit SOS Funktion sowie Rettungsgassenfunktion
Aktiven Brems-Assistent mit Abbiege-Kreuzungsfunktion und Stauende-Notbremsfunktion
Ausweich-Lenk Assistent
Aktiver Spurhalte-Assistent
Aktiver Totwinkel-Assistent mit Ausstiegswarnfunktion
PRE-SAFE PLUS

Da verwirrt mich der Absatz „Das Fahrassistenz-Paket wird teils erweitert. So erhält der aktive Brems-Assistent eine Abbiegefunktion, DISTRONIC eine Stauendefunktion und eine Rettungsgassenfunktion.“ in diesem Bericht! Hat jetzt das ÄJ 20/1 die Anpassung wie oben geschrieben schon erhalten oder nicht? Für mich schaut es so aus, dass der entsprechende Passus entweder bei 20/1 oder bei 20/2 nicht stimmen kann… Könnt ihr hier bitte aufklären wie der Stand der Dinge ist?

Dankeschön!

driv3r
1 Jahr zuvor

Um das mal aus einer Innensicht darzustellen: Es gibt Änderungen, die sind technischer Natur, die lassen sich nur mit erhöhtem Aufwand ändern, okay. Und es gibt die Änderungen, bei denen ein Entfall niemanden groß direkt schmerzt (Motorisierung o.ä.). Und zu guter Letzt gibt es die Änderungen, die betriebswirtschaftlich logisch sind, aber diametral zu den Äußerungen stehen, die gerade als neue Marschrichtung für die Pkw ausgegeben wurden. Und das kann man auch als Interner nur schwerlich verstehen und nicht nach sinnvoll verargumentieren. Mit anderen Worten: Das bahnt sich langsam eine Form von Irritation und Scham an.

harry
Reply to  driv3r
1 Jahr zuvor

Dem gibt es nichts hinzuzufügen! Das ist alles sehr sehr schwer zu verstehen, was da beim Daimler aktuell gerade läuft. Ich glaube das ist einer der größten Fehler die ein Automobilhersteller machen kann, aktuell bestehende Baureihen zu entfeinern.

MBEng
Reply to  driv3r
1 Jahr zuvor

Als Externer kann man natürlich nur mutmaßen, was die tatsächlichen Beweggründe hinter der ein oder anderen Entscheidung ist, aber dennoch ergibt sich für mich (im Gesamtkontext) gerade ein recht stimmiges Bild der Marke Mercedes Benz – auch bei der Reduktion von zig Sonderausstattungen.

Zum einen steht da die Strategie, sich wieder mehr auf den Bereich Luxus zu fokussieren. Übrigens legt das Management viel Wert darauf, dass hier nicht die deutsche Definition greifen darf (Luxus = Leben im Überfluss) sondern die international weit verbreitete Anschauung, dass Luxus eher „a great comfort of elegance, espacially when involving great expenses“, also ein Viel Komfort und Eleganz, vor allem, wenn es man dafür hohe Ausgaben tätigt. Gleichermaßen betont man, dass man das Kompaktsegment weiter bearbeiten möchte, aber dann doch nicht zum Volumenhersteller werden will. Rentabilität steht im Vordergrud, was bedeutet, dass ich mir jedem Auto Gewinn machen muss und diesen steigern will. Die Gewinnsteigerung wird dabei aber durch noch mehr Komfort und noch mehr Eleganz zu erreichen sein, was dann höhere Preise ermöglicht.

Das scheint zumindest auf den ersten Blick überhaupt nicht mit den aktuellen Streichungen von Komfort und Design Features zusammenzupassen. Aber eine Strategie ist eine Strategie, ausgelegt auf langfristigen Erfolg. Das was wir jetzt erleben, das ist keine Strategie, sondern das ist Taktik, situationsabhängige Entscheidungen aufgrund geänderter Rahmenbedingungen. Und diese Rahmenbedingungen haben sich durch die aktuelle pandemische Lage drastisch geändert. Das Kurzarbeitergeld hat zumindest kurzfristig geholfen und wird auch noch etwas helfen, ist aber keine dauerhafte Lösung. Die Zeiten sind aktuell absolut unsicher, da ist es notwendig, einen Plan für die Krise zu haben. Es geht um nicht mehr als das Überleben der Unternehmen – sowohl alle deutschen OEM als auch zig Zulieferer.

Aber der Daimler hat zuletzt 3 Mrd. Gewinn gemacht, wird da der ein oder andere sagen. Klar, hat er, aber was kommt jetzt im Winter? Ich vermag nicht zu sagen, wie die Welt in der kommenden Grippeperiode handeln wird. Zweiter Lockdown? Wenn es nach den Klopapier-Hamstern geht, kommt der mit Sicherheit. Oder kommt der Impfstoff? Vielleicht. Hilft er? Wer weiß. Es hilft aber, wenn ich so viele Autos wie möglich verkaufe, die so geringe Kosten wie möglich verursachen. Zierleisten, Düsenringe, Beleuchtung der Integralkopfstützen, Zierteile etc. Brauche ich das? Muss ich den extra Euro investieren? Im Zweifel wird in dieser Krise, deren Auswirkungen wir noch viel stärker zu spüren bekommen werden, einmal mehr gespart als rausgehauen. Vielleicht spart der Daimler 10 € pro Fahrzeug. Vielleicht aber auch 50 €. Klingt wenig, aber multipliziere man das mal mit dem Absatz, da kommt schon ein kleines Sümmchen zusammen.

Ja, es ist absolut schade, dass diese Ausstattungen jetzt fehlen oder geändert werden. Dennoch hätte ich wegen keinem dieser Features ernsthaft in Erwägung gezogen, mein bestelltes Fahrzeug wieder abzubestellen. Vor allem mit der Gewissheit, dass das nächste Modell wieder mehr Features haben wird. Und natürlich möchte der Daimler dann mehr Geld dafür haben. Wäre aber auch nicht gut, wenn er die Karren verramschen würde.

driv3r
1 Jahr zuvor

@Markus: Stellt doch hier in den Artikel mal einen „traumschönen“ roségoldenen W177 ein. 😉
Hab in ADVANTAGES heute schon kurz ein passendes Bild gesehen.

Hr.Schmidt
Reply to  driv3r
1 Jahr zuvor

@ driv3r, wieso eins, da gibt’s doch ne Menge? Code 1776 😉

driv3r
Reply to  Hr.Schmidt
1 Jahr zuvor

Ein Bild hat mir schon gereicht… 😉

Tyler
Reply to  driv3r
1 Jahr zuvor

Hab für nächstes Jahr einen A 250e Limousine in roségold, AMG-Optik, Night-Paket und schwarzen 19″ bestellt. Dann kommen noch schwarze Auspuffblenden dran, Grill und Stern hinten wird schwarz gesprüht und Dach schwarz foliert. Denke das kommt ganz gut, bin echt mal gespannt.

Dominic
1 Jahr zuvor

Damit ich das korrekt verstehe maßgebend ist das Bestelldatum. Wer vorher bestellt hat muss keine Änderungen befürchten?

Dominic
Reply to  Markus Jordan
1 Jahr zuvor

Die A35 Limo wird erst nächstes Jahr gebaut, bis Juni 2021 ist ja noch Zeit. Fahre derzeitig A200 Bj. ende 2018. Natürlich ärgert mich das ein bisschen.
Da ich aber Werksabholung gewählt habe, habe ich gerade???
Solang Rastatt for free ist soll’s mir egal sein. Aber es sind ja noch einige Monate bis dahin… naja mal schauen.

Gino Manthey
1 Jahr zuvor

Nein. Maßgeblich ist, wann dein bestellten Fahrzeug in die Produktion geht. Es gibt ein Datum, an dem wird auf das neue Modelljahr umgestellt. Wird deiner davor gebaut, hast du Glück. Wenn nicht, dann hast du die Entfeinerung.

E-Klässler
1 Jahr zuvor

Das positive ist, dass immer mehr Testberichte Print und online
erwähnen, dass die gefühlte Qualität im Innenraum bei Mercedes schlecht ist:
Beispiel GLE: Automatikhebel, Blinkhebel, Lichtschalter, Türablage billigstes
Hartplastik, Innenspiegel windigste Bauart und viele jetzt noch kommende Maßnahmen, die das Interieur noch weniger wertig wirken lassen.

Dafür stimmt aber die Marktpositionierung, die Preise und angebliche Ausrichtung nicht. Wie möchte ich gegen den Wettbewerb noch höhere Preise
Durchsetzen, Aussage Ola, wenn ich das Produkt dazu nicht liefere.
Wie hoch ist der Elfenbeinturm vom diesen Herren eigentlich?

CLA Driver
Reply to  Hightechsilber
1 Jahr zuvor

Ich bin sicher, diese Farbe wird der neue Verkaufsschlager. Da kann man sich dann das passende iPhone dazu kaufen.

barolorot
1 Jahr zuvor

Mal sehen, wann der Mercedes-Stern und/oder das Typkennzeichen am Kofferraumdeckel statt in Chromausführung durch schwarz hochglänzend ersetzt wird 😉

UUIP
1 Jahr zuvor

Neue Option nicht vergessen: AMG Night Package II

-AMG spezifische Kühlerverkleidung, abgedunkelt
-Typkennzeichen auf Heckdeckel und Kotflügeln in Hochglanzschwarz
-AMG Night-Paket

UUIP
1 Jahr zuvor

Wissen Sie, ob FUP4 enthalten ist?

Tyler
1 Jahr zuvor

Heute auch entdeckt…464€ für ein wenig schwarze Farbe auf Emblemen und Grill, die spinnen doch und der Stern hinten bleibt auch noch Silber.
Die Aufpreispolitik bei MB war ja schon immer „besonders“, aber in Anbetracht der ganzen Entfeinerungen wird die Schmerzgrenze langsam aber sicher überschritten. Wenn wenigstens die Qualität stimmen würde, aber unter C-Klasse sind das alles Rappelkisten geworden, einfach mal bei nem Kompakten an die A-Säulenverkleidung greifen.

E-Klässler
1 Jahr zuvor

Frage: was hat es mit den Wechselcover Einstiegsleisten
auf sich ? Im Konfigurator steht beleuchtet und Wechselcover
Wie kann man sich das vorstellen?

Jonas
1 Jahr zuvor

Habe für meine Frau den V177 250e bestellt mit Auslieferung im März. Weiß jemand ob ich nach Übernahme vom Vertrag zurücktreten kann, sollte mich der Verkäufer nicht auf die Änderungen hinweisen? Sie lässt schon seit Jahren automatisch einparken und mit dem Entfall der Funktion ist das Auto hinfällig. Proaktiv gehe ich nach der Odyssee mit der Bestellung nicht auf meinen VK zu. Jetzt wird’s eine A3 Limousine

Bernd das Brot
Reply to  Jonas
1 Jahr zuvor

Keine Chance!
Daimler wird sich mit der Rechtslage sicher abgeklärt haben.
Nach den AGB „zumutbare Änderungen… hat der Käufer zu akzeptieren.“
Das wird ein langer Rechtsstreit.
Und übrigens kann der komische Audi nicht mal im Ansatz, was du bei MB bestellt hast.
Das mit dem Parkassistenten wird sich bei vielen Herstellern so darstellen.
Gibt auch schlimmeres als ein automatischer Parkvorgang.

Joachim
Reply to  Jonas
1 Jahr zuvor

An @Jonas und andere:
Ganz allgemein: Ich möchte doch mal darauf hinweisen, dass man sich eigentlich extrem hüten sollte, hier im blog öffentlich Rechtsberatung zu geben. Ohne dazu beruflich befugt zu sein. Ganz heißes Eisen!!!

JMK
Reply to  Jonas
1 Jahr zuvor

Nach Übernahme wird es definitiv schwieriger, v.a. wenn MB auf die Änderungen hinweist, was sie bei der Bestellanpassung sicher machen werden. Dann dürfte es schwierig werden, erst den Wagen zu übernehmen und dann von Kaufvertrag zurückzutreten. Das Parkpaket kann eigentlich auch noch alles, das wird die Sache noch viel problematischer machen.
Lieber gleich auf den Verkäufer zugehen und den Wunsch äußern. Einen 250e wird der sicher locker unter die Leute bringen.

Daniel
1 Jahr zuvor

Wo findet ihr denn das AMG Night Package II?
Ich finde es nirgends

Daniel
Reply to  Markus Jordan
10 Monate zuvor

Hallo, habe mir einen cla 45s bestellt mit Night Paket, habe aber dieses Night Paket 2 nicht gefunden ! Ist dies nicht mehr verfügbar? Finde dies nirgendwo.

Daniel
Reply to  Daniel
1 Jahr zuvor

Scheint wohl leider nur bei CLA zu geben. Schade, wäre bei A Limo auch gut gewesen

Highhtechsilber
1 Jahr zuvor

So langsam geben die Änderungen in Schwarz nach und nach Sinn, Sitze und Lüftungsdüsen sind schon mal sehr nice. Schön wenn man (wie beim AMG GT) die Wahl hat. Vielleicht gibt es ja bald eine dezentere Seriencolorierung (Mix aus Schwarz mattem Kunststoff und Silberchrom matt galvanisiert) und optional Night Paket Interieur I + II (Tiefschwarz hochglänzend lackiert) und Chrom Paket (Silberchrom matt galvanisiert) perfekt passend zu den zum Teil bereits erhältlichen Exterieur Optionen. Schade dass diese feine Auswahl bei so manchen Kommentatoren hier im Blog unerwünscht ist. Vielfalt mal abseits von Exterieurlackfarben. Mal ganz allgemein ist die Vielfalt aller Sonderausstattungsoptionen bei Mercedes-Benz immer noch absolut Benchmark und nach wie vor Premium / Luxus, zum Teil findet sich bei vielen angeblichen Mitbewerbern nicht mal ansatzweise Vergleichbares, Ambientebeleuchtung im Sportsitz / Fußraum hin oder her…

Chris
1 Jahr zuvor

Hallo, das automatische Einparken ist für mich selbstverständlich und standard.
Warum entfällt denn sowas?

Beste Grüße!

Markus
Reply to  Chris
1 Jahr zuvor

Es gab wohl eine Änderung der EU-Regularien, weswegen die Funktion geändert werden muss. Für mich ist aber nicht nachvollziehbar warum es hier keinen Bestandsschutz gab, bzw. man die Funktion nicht rechtzeitig an die neuen Regeln angepasst hat.

Weiß jemand ob die Einparkfunktion komplett entfällt, oder ob auf die alte Methode (Drehen Sie das Lenkrad links bis…, geben Sie Gas bis…) zurückgegriffen wird?

Dominic
Reply to  Markus
1 Jahr zuvor

Das mit den EU-Regularien wurden ja schon des Öfteren angesprochen, aber ich finde dazu überhaupt nichts.
Evtl. suche ich auch nicht richtig! Bei den anderen Herstellen finde ich nichts zu diesen Thema und das diese ihren Funktionsumfang reduzieren, was die Parkfunktion angeht.

Hat hier jemand evtl. mal mehr Infos, die man einsehen kann evtl. einen link zu den Regularien?

Was ich gefunden habe ist das die EU die Hersteller verpflichten will, das gewisse Assistenzsysteme enthalten sein müssen ab 2022.

Bremser
1 Jahr zuvor

„ Beim Aktive Park-Assistent mit PARKTRONIC entfällt das assistierte Ein- und Ausparken in Längsparklücken.“

Das hat eh nicht funktioniert. Jeder kleine Zweig am Bürgersteig hat das erfolgreich verhindert. Es gab erschreckende Knarzgeräusche und ruckartiges stoppen. Usw. .
Zweimal hätte das bei mir fast Blechschaden verursacht.
Werkstatt hilflos.

Helge
11 Monate zuvor

Das mit dem Einparkassistenten sehe ich als nette „Spielerei“
Wenn man mit dem Fahrzeug vertraut ist, parkt man doch von Hand schneller und besser ein, als jeder Assistent.
Zumal man ja auch beim automatischen Einparken „das Umfeld beachten“ soll / muß, wie Mercedes explizit darauf hinweist. Man ist also nicht aus der Verantwortung raus.

Karl
11 Monate zuvor

Was hier beschrieben wird sind ja im Detail relativ kleine Änderungen die man bedauern kann oder auch nicht. Interessant wird´s doch aber wenn man in den ab 20. Okt. geänderten Konfigurator geht.
Das Fahrassistenz-Paket konnte vor dem 20. Okt als Paket für sich gebucht werden.
Jetzt wird mir dieses nur noch in Verbindung mit dem MBUX High End Paket oder alternativ Business Paket für Plug in angezeigt. Mehrpreis 2300 bzw 2700 € (bei 16%MwSt).
Die Preiserhöhung findet also nicht wegen Mehrkosten der Einzelpositionen statt sondern aufgrund einer geänderten Vorgabe bei der Konfiguration.

Helge
11 Monate zuvor

@Karl
Also wenn ich im Konfigurator (B-Klasse Hybrid) das Fahrassistenz-Paket auswähle (und habe vorher noch kein anderes Paket ausgewählt), dann kommt bei mir als Bedingung:

MBUX Advanced Paket und Spiegel-Paket und natürlich dann das Fahrassistenz-Paket.
Macht einen Aufpreis von: 3752,60 Euro
Buisiness Paket und High-End Paket sind dann logischerweise nicht notwendig.

Karl
Reply to  Helge
11 Monate zuvor

Danke Helge, unpräzise meinerseits. GLA 250e, Ausführung Style und Start Paket wollte ich sowieso. Auswahl Fahrassitenz Paket dann nur wie bereits beschrieben. Ich hab das Fzg. Wenige Tage mit weiterer Ausstattung die nichts mit den Paketen zu tun haben bestellt ohne dass ich Business oder MBUX High End dazu nehmen musste. Die zu meiner Bestellung gehörende Konfiguration habe ich mir auch ausgedruckt. Wenn ich jetzt den Konfigurationscode eingebe zeigt er diese an ohne Fahrassistenz Paket. Wenn ich diese anklicke dann zzgl. Bussiness Od. MBUX High End.

Karl
Reply to  Helge
11 Monate zuvor

Danke Helge, unpräzise meinerseits. GLA 250e, Ausführung Style und Start Paket wollte ich sowieso. Auswahl Fahrassitenz Paket dann nur wie bereits beschrieben. Ich hab das Fzg. Wenige Tage mit weiterer Ausstattung die nichts mit den Paketen zu tun haben bestellt ohne dass ich Business oder MBUX High End dazu nehmen musste. Die zu meiner Bestellung gehörende Konfiguration habe ich mir auch ausgedruckt. Wenn ich jetzt den Konfigurationscode eingebe zeigt er diese an ohne Fahrassistenz Paket. Wenn ich diese anklicke dann zzgl. Bussiness Od. MBUX High End.

Karl
Reply to  Helge
11 Monate zuvor

Danke Helge, unpräzise meinerseits. GLA 250e, Ausführung Style und Start Paket wollte ich sowieso. Auswahl Fahrassitenz Paket dann nur wie bereits beschrieben. Ich hab das Fzg. Wenige Tage mit weiterer Ausstattung die nichts mit den Paketen zu tun haben bestellt ohne dass ich Business oder MBUX High End dazu nehmen musste. Die zu meiner Bestellung gehörende Konfiguration habe ich mir auch ausgedruckt. Wenn ich jetzt den Konfigurationscode eingebe zeigt er diese an ohne Fahrassistenz Paket. Wenn ich diese anklicke dann zzgl. Bussiness Od. MBUX High End.

Karl
Reply to  Helge
11 Monate zuvor

Danke Helge, unpräzise meinerseits. GLA 250e, Ausführung Style und Start Paket wollte ich sowieso. Auswahl Fahrassitenz Paket dann nur wie bereits beschrieben. Ich hab das Fzg. Wenige Tage mit weiterer Ausstattung die nichts mit den Paketen zu tun haben bestellt ohne dass ich Business oder MBUX High End dazu nehmen musste. Die zu meiner Bestellung gehörende Konfiguration habe ich mir auch ausgedruckt. Wenn ich jetzt den Konfigurationscode eingebe zeigt er diese an ohne Fahrassistenz Paket. Wenn ich diese anklicke dann zzgl. Bussiness Od. MBUX High End.

Karl
Reply to  Helge
11 Monate zuvor

Danke Helge, unpräzise meinerseits. GLA 250e, Ausführung Style und Start Paket wollte ich sowieso. Auswahl Fahrassitenz Paket dann nur wie bereits beschrieben. Ich hab das Fzg. Wenige Tage mit weiterer Ausstattung die nichts mit den Paketen zu tun haben bestellt ohne dass ich Business oder MBUX High End dazu nehmen musste. Die zu meiner Bestellung gehörende Konfiguration habe ich mir auch ausgedruckt. Wenn ich jetzt den Konfigurationscode eingebe zeigt er diese an ohne Fahrassistenz Paket. Wenn ich diese anklicke dann zzgl. Bussiness Od. MBUX High End.

Helge
11 Monate zuvor

@Karl: Dir ist aber schon klar, daß Du nur mit High-End MBUX oder mit dem Buisiness Paket zwei große Bildschirme (also Media Display) hast. Das ist schon sehr praktisch und auch optisch ansprechender.

Karl
11 Monate zuvor

Wird sicherlich so sein. Hab mich aber nicht dafür entschieden. Der freundliche von MB hat die Bestellung jedenfalls auch ohne MBUX od. Business aber inkl. Fahrassistenz Paket problemlos im seinem Bestellsystem eingeben können. Spannend bleibt was in der AB steht und geliefert wird. Unabhängig davon wird das Fzg. durch die jetzt neue Konfig Bedingung bei Auswahl des Fahrassistenz Paketes um einige € teurer.

Helge
11 Monate zuvor

@Karl
Das ist natürlich ärgerlich, daß MB mit dem neuen Modelljahr schon wieder die Pakete und Konfigurationsmöglichkeiten bzw. deren Kombinierbarkeit verändert hat – und der Kunde meistens dann auch Sonderausstattungen mitkaufen muß, die er eigentlich nicht wollte.

Vorallem wird dem Kunden die Vergleichbarkeit (vorher nachher) und somit die Transparenz nicht gegeben.
Da müsste er sich schon die Mühe machen, alle Preise der Pakete und Ausstattungen vorher aufzuschreiben und dann mit den Änderungen vergleichen.

Denn auch wenn mit eine Modelljahreswechsel oft dann Dinge serienmäßig werden, oder Pakete erweitert werden, zahlt man am Ende (meistens) drauf. Das macht Mercedes schon ganz geschickt.

Wer beispielsweise vor dem Modelljahr 20/1 die Distronic wollte, bekam diese einzeln für ca 720 Euro.
Dann kam das Fahrassistenzpaket. Das kostete dann vor dem Modelljahreswechsel (nach meiner Erinnerung ca. 1500 Euro. Gut, da war dann noch der Totwinkel-Assistent dabei und der Lenk-Assistent, Spurhalte usw.
Aber wenn jemand nur die Distronic und den Totwinkel wollte, blieb ihm keine andere Wahl, als dieses Paket zu kaufen. Nach der alten Rechnung hätte Distronic 720 Euro + Totwinkel 530 Euro insgesamt nur 1250 Euro gekostet, als 1500 Euro.
Und so gibt es viele Dinge, wo man dann mehr letztlich ausgibt.
Natürlich macht das der Hersteller auch aus Zertifizierungsgründen, aber natürlich auch, weil er weiß, welche Ausstattungen beliebt bei den Kunden sind. Und bevor dann manche Kunden auf eine gewohnte Ausstattung verzichten, geben sie halt dann das zusätzliche Geld für ein Paket aus. Marketingmäßig und kaufmännisch sicher top – aber nicht kundenorientiert.

BB
11 Monate zuvor

Ich habe vor zwei Wochen meinen neuen CLA 45S übernommen und bin, verglichen mit dem Vorgängermodell (Mopf) sehr zufrieden ehrlich gesagt. Es gibt viele Verbesserungen nicht nur bei zusätzlichen Features, sondern auch bei der Produktqualität – auch wenn hier der eine oder andere unzufrieden ist. Ich habe bereits einige deutliche Verbesserungen identifiziert. Handling und Motorkennlinien wurden deutlich verbessert. Ehrlich gesagt bin ich auch mit den Innenraummaterialien zufrieden. Nur die Blinker-/ Scheibenwischerhebel sind derart grottig, dass sie auch in meinem 1994er R19 hätten verbaut sein können. Den Sparzwang kann ich nachvollziehen, finde ihn aber falsch umgesetzt. Ambientelicht in E- und CLS-Klasse werden ebenfalls reduziert, die Uhr in der Mittelkonsole fällt weg, die wichtige Rückleuchte im Kofferraumdeckel… das zieht sich durch alle Baureihen. Leider. Aber ich finde, dass die MFA2-Fahrzeuge noch gut dabei wegkommen… auch wenn ich die Praxis fragwürdig finde.

Zum Thema Assistenz: Park- und Spurwechselassistenten werden meines Wissens nicht aus Spar- sondern aus Zulassungsgründen deaktiviert und die Neuzertifizierung ist im Gange. Bitte korrigiert mich, sollte ich falsch liegen. (Keine Ahnung, ob es bereits erwähnt wurde…)

Mir ist allerdings aufgefallen, dass der Spurwechselassistent in meinem Fahrzeug (gebaut Ende September) bereits deaktiviert wurde. Dass die Funktion nur schlummert, merkt man daran, dass der Spurwechsel sensorisch erkannt wird (Lenkradsymbol bleibt grün) und dass, sobald die Fahrspurmarkierung überquert ist, der Wagen selbstständig in die neue Spur lenkt. Habe ich gestern nochmal ausgiebig auf 5h Autobahnfahrt getestet…

So, Senf dazugegeben. Wünsche allen eine gesunde Restwoche. 🙂

Joachim
11 Monate zuvor

Hallo Markus,
wie bereits beschrieben entfällt „das assistierte Ein- und Ausparken in Längsparklücken.
Der Aktive Spurwechselassistent entfällt zukünftig aufgrund der Änderung der UN R79 Richtlinie.“
Meine Frage: Gibt es so „ganz vage“ ; ) von Dir eine „vage Vermutung“ 😉 , wann das so wieder implantiert sein könnte ???
Ist mir klar, das kann aktuell überhaupt nichts offizielles sein. Danke.

Stefan
10 Monate zuvor

Ich würde interessieren, ob mein GLA250e welcher heute am 25.11. in die Produktion geht und am 01.12. fertig gestellt sein soll noch in das alte Modelljahr fällt als und noch mit aktiven Spurwechselassistent, Längsparkfunktion etc. gebaut wird oder ob er schon ins neue Änderungsjahr fällt. Die neuen Änderungen sollen ab 1.Dekarde Dezember eingeführt werden.

Christian
10 Monate zuvor

Bitte folgende Codes im Text ergänzen:
Code U45 (Steht in der Auftragsbestätigung mit 170 €) bzw. Code U25 (Steht in der Preisliste Oktober 2020)
Einstiegsleisten mit „Mercedes-Benz“ Schriftzug, beleuchtet und mit Wechselcover

Das Publich Charging Paketes heißt nicht DAB sondern DAP denn DAB (DAB+) ist die Abkürzung für Digitalradio (Code 537).

Wenn die Vorrüstung für Entertainment und Komfort (Code 866) entfällt wie kann man dann Fond Monitore integrieren/montieren die man zuvor mit dem proprietären 12 Anschluss verbinden konnte?
Sind Fond Monitore mit USB-C geplant welche auf beiden das gleiche wiedergeben können?

Vielen Dank

Manfred
9 Monate zuvor

Wird bei Neuwagen (GLA) ein Feuerlöscher und 2 Warnwesten mitgeliefert ?

Dennis
9 Monate zuvor

Hallo, habe mir einen cla 45s bestellt mit Night Paket, habe aber dieses Night Paket 2 nicht gefunden ! Ist dies nicht mehr verfügbar? Oder noch nicht ? Wenn ja ab wann ? Finde dies nirgendwo

Manfred
8 Monate zuvor

Mal was ganz anderes, durch die derzeitige Wetterlage, bin ich auf ein Problem mit der Feststellbremse
gestossen. Eigentlich sollte man jetzt bei den tiefen Temperaturen , wenn man mit dem Auto gefahren ist,
die Hand- bzw Feststellbremse nicht „betätigen“ , da die Gefahr des festfrierens besteht.
Ich fahre einen GLA mit Automatik. Es ist nirgends beschrieben, wie man das Auto abstellt ohne dass die
Feststellbremse automatisch angezogen wird.
Gibt es eine Lösung ?

MacGerald
7 Monate zuvor

Ja, nach dem Motor abstellen noch einmal die Zündung aktivieren und links am Schalter die Handbremse lösen und dann Zündung aus und Aussteigen.

Manfred
7 Monate zuvor

Alles klar, vielen Dank.

Tim Nitsche
6 Monate zuvor

Der innere Düsenring an den Lüftungsdüsen wird zukünftig i.V.m. der Ambientebeleuchtung nicht mehr lackiert.

Was bedeutet das genau?

Karl
6 Monate zuvor

Hallo zusammen. Bin jetzt eigentlich im Wartezimmer falsch. GLA 250e am 17.10.20 bestellt, PreSafe dann rausgenommen. Händler hat am 25.03.21 zugelassen und wir konnten Fzg. am 29.03.21 übernehmen. Nach jetzt rund 300 km, hauptsächlich innerstädtisch, sehr zufrieden. Bei Bedarf an Wallbox geladen, Tank quasi noch voll mit Anzeige 100%. Meine Frage ist die:
Akku und Tank werden in % angezeigt. Bei Akkustand 0%, einem Fzg-seitigem Lader 7,4kw ist die Hybrid Batterie nach den angegebenen 1 3/4 Std. wieder bei 100%. Entsprechen die 100% jetzt der Gesamtkapazität des Akkus von 15,6 kW oder der für den Fahrbetrieb verfügbaren Leistung von 10,7 kW? Durchschnittsverbrauch auf 100 km gibt er aktuell mit 22,6 kW an. Eine Ladung reicht mir etwa 55 km, Klima an, Zieleingabe über Linguatronic klappt wunderbar und wird gerne genutzt (auch wenn wir nicht unbedingt die geplante Route zu 100% übernehmen). Distronic und Verkehrszeichen Erkennung klappen auch gut.