Beim AMG GT 4-türigen Coupé sind bislang nur die 6-Zylinder Varianten GT 43 / GT 43 4MATIC+ sowie GT 53 4MATIC+ bestellbar. Die 8-Zylinder Varianten inkl. des E Performance Modells folgen erst später, wobei dessen Preise offiziell noch nicht bekannt sind.

AMG GT 63 S E Performance Modell kostet wohl unter 200.000 Euro

AMG GT 4-türiges Coupé: E Performance 

Wir gehen aktuell davon aus, das man die 8-Zylinder Varianten des AMG GT 4-Türigen Coupés als GT 63 4MATIC sowie GT 63 S 4MATIC+ weiter anbieten wird. Hierzu erwarten wir aktuell Preise von mindestens 157.000 bzw. 174.000 Euro. Interessant wird es jedoch, wie man das Topmodell – GT 63 S E-Performance preislich einstufen wird.

Anzeige:

So erwarten wir für das Plug-In-Hybrid Modell aktuell einen Brutto-Preis noch leicht unterhalb der 200.000 Euro Marke. Die Bestellfreigabe der 8-Zylinder Varianten inkl. des E Performance Modells sollte dazu in den nächsten 6-8 Wochen erfolgen – dann folgen auch die offiziellen Preise dafür. Wie gesagt: sollte – zumal der Termin der Verkaufsfreigabe bereits schon mehrmals zeitlich nach hinten verschoben wurde.

 


[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal auf MBpassion.de gespeichert.]

Anzeige:
Anzeige:

GT 63 S E Performance: bislang stärkstes Serienfahrzeug aus Affalterbach

Der Mercedes-AMG GT 63 S E Performance ist das bisher stärkste Serienfahrzeug, was Mercedes-AMG je gebaut hat. Dafür koppelt man den 4 Liter V8-BiTurbo mit 470 kW mit einen exklusiv von AMG entwickelten Elektromotor mit komplett in-house entwickelter, ultraleichter und direktgekühlter High-Performance Batterie. Das Ergebnis ist eine Systemleistung von 470 + 150 kW, d.h. 639 + 204 PS und 900 + 300 Nm Drehmoment.

AMG GT 63 S E Performance Modell kostet wohl unter 200.000 Euro

Bilder:  Mercedes-Benz AG

Anzeige:

26 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
GFahrer
10 Monate zuvor

Ab wann wird es die Fahrberichte geben?

Pano
Reply to  Markus Jordan
10 Monate zuvor

Muß wohl wieder Jens Meiners ran…
Grüße
Pano

Phil
Reply to  Markus Jordan
10 Monate zuvor

Das verstehe wer will. Denkt man bei Daimler zwischenzeitlich etwa auch lieber über beklagenswerte Formate á la Sophia Calate mit dem 911 GT3 auf der Großglocknerstraße nach?

Bocksruth
Reply to  Markus Jordan
10 Monate zuvor

Genau. Objectiver, interessanter Blog auf aubergewöhnlichem niveau.

B250e
Reply to  Markus Jordan
10 Monate zuvor

Sehe ich ein wenig anders. Insbesondere die Kommentare sind extrem Mercedes feindlich. Aber auch die Berichterstattung ist nicht besonders Mercedes freundlich gestimmt. Ich tue mich als Mercedes Fan immer schwerer, diese Kommentare zu verfolgen – oft habe ich den Eindruck, dass immer mehr Kommentare von Markenferne Nutzer gepostet werden, nur um Mercedes zu verunglimpfen, finde ich sehr schade!!!

Anzeige:
Lucman
Reply to  B250e
10 Monate zuvor

Dieses Verhalten findest du aber in allen Foren bei allen Herstellern. Es gibt auch Mercedes Fans die in anderen Foren posten um die Konkurrenzmarke zu verunglimpfen wie du es nennst. Anderseits muß man alles akzeptieren was der Hersteller macht?

Lucman
Reply to  Markus Jordan
10 Monate zuvor

So ist es und so sehe ich es auch

Lucman
Reply to  Markus Jordan
10 Monate zuvor

So ist es und so sehe ich es auch

Frank E.
Reply to  B250e
10 Monate zuvor

Diese (verweigerte) Form der Unterstützung von markennahen Foren wird das aber nicht verbessern. Anscheinend hat man es nicht mehr nötig, auch mal kritische Stimmen zu überzeugen.

Könnte ich noch lange weiter machen…

Ich behaupte gerne, dass ich mit dem „Stern auf der Windel“ groß geworden bin, mein Vater und ich beim Daimler. In der Ausbildung im Mercedes-Autohaus alles gefahren und miterlebt. Geile Zeit, geile Autos mit stehendem Stern.

Natürlich war in der Jugend das neueste nicht fortschrittlich genug und heute krieg ich bei Touch-Funktionen einen Tobsuchtsanfall, bei dem mir meine Frau das Smartphone zu dessen Schutz wegnehmen muss wenn’s mal wieder nicht das macht was es soll.

Aber dem Fokus auf die „neuen Qualitäten“, entgegen dem früher immer etwas biederen Charme, der aber gleichzeitig für Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit stand, kann ich nicht mehr ganz folgen.

Klar, wenn ich die Motorhaube unserer B-Klasse aufmache, wird diese immer noch von selbst gehalten. Kenne ich von vielen anderen Autoherstellern nicht mehr. Die Assistenzsysteme sind nicht nur Alibipositionen in der Ausstattungsliste sondern funktionieren zuverlässig, wenn man ihre Grenzen kennt. Das ist Qualität, das macht Premium aus.

Und so bin ich ein kritischer Mercedes-Fan und finde das hier im Forum angenehm.

Mich k… diese weichgespülten Influencer-Berichte, die sich damit ihren Unterhalt und ihr Image erarbeien, echt an. Und ich fände es echt schade, wenn nur noch diese zwanghaft positive Darstellung stattfinden und unterstützt würden. Das würde viel aussagen.

Snoubort
10 Monate zuvor

Na dann…

Franz
10 Monate zuvor

Der heutige Artikel hat den „Nährwert“ einer Wassersuppe! Die einzigen Fakten in dem Artikel sind die KW und NM Angaben. Alles weitere ist, für eine solche News Seite, leider lächerlich. Kein Artikel wäre hier sicher die bessere Entscheidung gewesen.

Dies soll ein Tipp, kein Klugscheiß sein 🙂

Anzeige:
Mölders
Reply to  Franz
10 Monate zuvor

Kommt aber mega arrogant rüber, egal wie man es liest.

Patrick
10 Monate zuvor

Blöde Frage aber gibt es für den 63er noch zusätzliche Ausstattungun oder eh das selbe wie bei anderen sprich das aktuelle Facelift.
Könnte ja sein das es bei den stärkeren mOdellen noch die eine oder andere Ausstattung mehr zur Auswahl steht.
Finde es schade das es bei den Zierelementen so wenig Auswahl gibt trotz so einen hohen Preises.
Traurig was Mercedes in den letzten Jahren abliefert, wenn ich mir Bentley anschaue gibt es massiv viele Lackfarben zur Auswahl.

Marc W.
10 Monate zuvor

Kann es sein, dass die Baureihe einer der ganz seltenen Fälle ist, bei denen der hintere Bremsträger heckseits montiert ist? Selbst der neue SL hat die klassische Anordnung…

Sebastian
Reply to  Marc W.
10 Monate zuvor

Könnte mir vorstellen, dass das mit den Platzverhältinissen wegen Hinterachslenkung zu tun hat.

Marc W.
Reply to  Sebastian
10 Monate zuvor

Ok, dagegen spräche aber die (noch seltenere) Anordnung frontseits der Vorderbremse beim Taycan ? Wohl doch „nur“ Massenverteilungsgründe ?

Dietmar Johnen
10 Monate zuvor

198000 Euro? Dafür bekommt den Ferrari Roma! Ein Design zum Niederknien.

Anzeige:
Lio
Reply to  Dietmar Johnen
10 Monate zuvor

Dann geh doch zu Netto

Jan Janssen
Reply to  Lio
10 Monate zuvor
Jan Janssen
Reply to  Jan Janssen
10 Monate zuvor

Hatte eigentlich ein ROFL emoji eingetragen, ist aber unsichtbar. Also @Lio, ROFL

E-Klässler
10 Monate zuvor

Das sind Autos für die oberen 10.000. Die haben den und einen Roma in der Garage.
Zum Blog:
Ich finde es klasse, dass wir, nämlich diejenigen die einen Passion zu dieser Marke haben und sie lieben, äußern dürfen, wenn Dinge nicht gut gemacht werden und der Marke schaden.
Dabei sollten m.E. Objektive Themen im Vordergrund stehen und Aspekte, die Geschmäcker betrifft weniger.
Es gibt andere Blogs die ihre Marke verherrlichen und jeden negativen Furz versuchen ins Gegenteil zu drehen. My 2 cents

ML 500
10 Monate zuvor

I N F L A T I O N

Je mehr Geld wir haben, umso höher steigen die Preise.
Background check:

https://goldsilver.com/hidden-secrets/episode-4/

Ich empfehle es JEDEN zu sehen, denn das sollte an JEDER Grundschule unterrichtet werden. Aber warum tut man dies nicht? 🙂

Schönes Wochenende