Mit dem Mercedes-AMG GT 63 S E Performance schicken die Affalterbacher ein besonders Fahrzeug auf die Straße, welches im kommenden Jahr auch zum Kunden rollen wird. Der ultimativen Hochleistungs-Viertürer von AMG leistet stolze 639 + 204 PS Systemleistung sowie 900 + 300 Nm maximales Drehmoment.

AMG GT 63 S E Performance - der ultimative Hochleistungs-Viertürer

Nächste Generation des ultimativen Hochleistungs-Viertürers

Alleine die elektrische Antriebseinheit des AMG GT 63 S E Performance (4MATIC+) der Baureihe X 290 leistet 150 kW / 204 PS und arbeitet entkoppelt an der Hinterachse, was einerseits bedeutet: Die Kraft des E-Motors wird nicht vom Getriebe des V8 Bi-Turbo Verbrennungsmotors (Typ M 177 E40 DEH LA 470 kW AMG) limitiert – und kommt absolut verzögerungsfrei an der Hinterachse an. So ist das Beste aus der Welt der Verbrennungsmotoren ergänzt um die Vorteile der Elektromobilität, was ein direktes Ansprechverhalten, nahezu unmittelbar verfügbares maximales Drehmoment und – im E-Modus – ein lokal emissionsfreies Fahren bietet. Der Verbrenner bietet alleine bereits 639 PS (zwischen 5.500 – 6.500 u/min) sowie 900 Nm Drehmoment (bei 2.500 – 4.500 u/min) mit 3.982 cm³ Hubraum.

Anzeige:
Anzeige:


Anzeige:




Das Fahrzeug selbst hat ein Leergewicht von 2.380 kg (im fahrbereitem Zustand mit mindestens 90 % gefüllten Kraftstofftank und Fahrer)  und verfügt über eine Zuladung von 380 kg (offenes Gepäckraumvolumen hinter Fondsitz 335 Liter).

AMG GT 63 S E Performance - der ultimative Hochleistungs-Viertürer

Anzeige:

Eigene entwickelte Batterie

Die Hybridtechnik wird aus einer neu entwickelten, ultraleichten High-Performance Batterie versorgt.  Mit ihrer Betriebsstrategie im Hybridmodus zielt die flüssigkeitsgekühlte Batterie darauf ab, stets maximale Leistungsentfaltung zu ermöglichen. Dank ausgeklügelter Rekuperation soll der Akku zu keinem Zeitpunkt vollständig entladen werden. Dieser Ansatz ist bislang einzigartig im High-Performance-Wettbewerbsumfeld und verleiht dem AMG GT 4-Türer ein echtes Alleinstellungsmerkmal.

Die EDU an der Hinterachse integriert die Funktion eines herkömmlichen Sperrdifferenzials. Mit dieser Lösung profitiert man von einer atemberaubenden Beschleunigung und Performance. Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert das Modell in 2,9 Sekunden – die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 316 km/h (reiner E-Betrieb 130 km/h).

Anzeige:

Plug-In Hybrid kann lokal emissionsfrei unterwegs sein

Bei der Batterie handelt es sich um eine eigenes von Mercedes-AMG entwickelte, ultraleichte und direktgekühlte Lithium-Ionen-Batterie mit insgesamt 560 Rundzellen mit einem Gewicht von 89 Kilogramm (Abmessungen von 413 x 819 x 227 mm). Die 6.1 kWh Batteriegehalt ermöglichen eine reine elektrische Reichweite von rund 12 Kilometern. Über die AMG DYNAMIC SELECT Funktion lässt sich dazu der vollelektrische Fahrmodus auswählen. Auf Knopfdruck ist der Plug-in-Hybrid somit emissionsfrei unterwegs. Zudem lässt sich der Rekuperationsgrad manuell über den AMG DYNAMIC SELECT Schalter am Lenkrad in vier Stufen einstellen – von keinem spürbaren Widerstand bis zum One-Pedal Drive. Eine Vorklimatisierung sorgt für die gewünschte Temperatur vor Fahrbeginn.

AMG GT 63 S E Performance - der ultimative Hochleistungs-Viertürer

Das Ladekonzept der Batterie zielt darauf ab, immer im richtigen Moment Leistung zu liefern. Beispielsweise rekuperiert das Fahrzeug beim Anbremsen vor der Kurve und gibt die gewonnene Energie beim Beschleunigen am Scheitelpunkt der Kurve wieder ab. Der Aufbau des Hybridantriebs folgt dabei dem P3-Konzept, wo die E-Maschine vom Verbrennungsmotor und Getriebe entkoppelt ist.

AMG GT 63 S E Performance - der ultimative Hochleistungs-Viertürer

Nach unseren letzten Informationen war die Verkaufsfreigabe für das Mercedes-AMG GT 63 S E Performance Modell noch im Dezember 2021 vorgesehen – mit einer Markteinführung ab Februar 2022. Dies scheint sich aber nun wohl nach hinten verschoben zu haben. Wir rechnen aktuell mit einer Verkaufsfreigabe Anfang kommenden Jahres 2022.

Anzeige:
<Ad>

Bilder: Mercedes-Benz AG