Für die neue GLC Generation läuft die Zeit bis zur Weltpremiere, welche bereits für Anfang Juni 2022 zu erwarten ist. Dazu werden letzte Testkilometer abgespult, um auch mit der neuen Generation auf Bestseller-Niveau zu bleiben.

Erlkönig: Letzte Tests für die neue GLC Generation #X254

GLC mit mehr Laderaum

Die neue GLC Generation (X 254) basiert auf der MRA (Modular Rear Archtecture) Plattform von Mercedes-Benz in dessen zweiter Generation – die Hinterradantriebsplattform für längseingebaute Frontmotorisierungen. Gegenüber dem Vorgänger streckt sich die neue Generation jedoch um sechs Zentimeter in die Länge, der Radstand legt um 15 mm zu. Die Gesamtlänge des neuen GLC liegt bei 4,72 Metern, was insbesondere dem Laderaum zugute kommen soll. Als Ladevolumen kann man mit rund 600 Litern rechnen.

6-Zylinder Diesel kommt – aber später

Der zusätzliche Platz wirkt sich jedoch auch positiv für die größeren Batterien der PHEV-Varianten des GLC aus, die dann elektronisch rund 100 Kilometer zurücklegen können. Die Ladung erfolgt mit maximal 60 kW. Zu erwarten sind dazu zwei Benzin-PHEV sowie ein Diesel-PHEV.  Zum Marktstart sind 4- Zylinder Diesel und Benziner zu erwarten – in unterschiedlichen Leistungsstufen. Der Sechszylinder Diesel ist jedoch weiterhin im Angebot – kommt aber, wie auch die AMG-Varianten – später mit ins Portfolio.

Erlkönig: Letzte Tests für die neue GLC Generation #X254

Anzeige:

Erlkönig: Letzte Tests für die neue GLC Generation #X254

Im Cockpit erhält die neue GLC Generation die Technik und Displays der C-Klasse. Speziell für den GLC wird das MBUX jedoch um ein Offroad-Menü mit entsprechenden Werten erweitert. Ebenso mit ins Angebot kommt die “durchsichtige Motorhaube” (was auch das EQS SUV erhält). Hierzu zeigt das System unterhalb von 20 km/h ein von der Kamera errechnetes Bild der Frontpartie so an, als würde man direkt unter das Auto blicken. Dazu nutzt man die Frontkamera mit entsprechender Verzögerung.

Mercedes Erlkönig GLC X254 prototypes Final Test Convoy * GLC 2022 Konvoi Finale Tests 4K SPY VIDEO

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal gespeichert.]

Gegenüber der C-Klasse erhält die neue GLC Generation weiterhin ein optionales Luftfahrwerk.  Ebenso an Bord ist eine Hinterradlenkung von bis zu 4.5 Grad, was den Wendekreis auf 10.8 Meter reduziert.

Die Markteinführung des neuen GLC Modells als SUV ist aktuell im September 2022 zu erwarten. Die Weltpremiere erfolgt bereits Anfang Juni 2022.

Anzeige:

Bilder/ Video: Jens Walko / walko-art.com

20 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Snoubort
4 Monate zuvor

Am meisten überrascht mich diese Sicke über dem Hinterrad, die man anscheinend direkt beim DS7 abgeworben hat – entspricht ja so gar nicht der von G.W. in letzter Zeit propagierten Designphilosophie (wobei ich dabei anmerken muss, dass es generell in letzter Zeit verdammt leise um ihn geworden ist).
Ich selbst bin froh über jeden Zuwachs an Charakter.

Zuletzt editiert am 4 Monate zuvor von Snoubort
DantheMan
Reply to  Markus Jordan
4 Monate zuvor

Sehr cool bin mega gespannt auf das Fahrzeug. Warte schon sehnsüchtig auf die Bestellung meines Nachfolgers. Hoffentlich kann man dann zum Marktstart mit allen Features rechnen.

E-Klässlet
Reply to  Markus Jordan
4 Monate zuvor

Mich würde – wie immer – interessieren, ob wir hier im Innenraum immer noch auf C-Klasse-Hartplastik-Niveau sind oder ob man sich von der ganzen Kritik der Community und Presse auch eine Scheibe abschneidet und reagiert .. danke euch

Marc W.
Reply to  Snoubort
4 Monate zuvor

Wenn man nach jahrelangen Bemühungen um Reduktion von Linien “angekommen” ist und nichts mehr macht, hat man Stillstand. Der Beginn von mehr Charakter, mehr Aufregung, mehr Detail ist wirklich nur gut. Und zum besten Schluss wird es irgendwann wieder lächelnde Grills geben, die auch Grills sind – schließlich könnte man aerodynamisch ausgeglichen (geschlossen) dreidimensional kühlenden Fahrtwind mit Wärmepumpe “abzapfen” 🙂

Thomas
Reply to  Snoubort
4 Monate zuvor

Ja das stimmt… aber man muss auch ganz klar sagen das G.W. die letzte Fahrzeuggeneration mega gut designed hat. Sternstunden wie das GT Vor-Mopf Interior, das Design des SLS, AMG GT, C Coupe, S Coupe sowie die Cabrios davon waren unfassbar… Endlevel, nicht besser machbar…

EQS, EQE und diverse andere Derivate hat er komplett vergeigt leider…

In Sachen E Mobilität wird man im Limousinenbereich mit diesen wirklich überaus hässlichen Fahrzeugen keinen Blumentopf holen.

Anzeige:
Jürgen
4 Monate zuvor

Witzig! Wird es dann ein Mercedes 6-Zylinder geben, aber nur ein AMG 4 Zylinder? 😀

Snoubort
Reply to  Jürgen
4 Monate zuvor

6 Zylinder Diesel….

Dieter Bengert
Reply to  Jürgen
4 Monate zuvor

Korrekt: Diesel mit R6 und 300 PS, AMG mit R4 und 400 PS +X

Stefan Camaro
4 Monate zuvor

Wird es auch wieder ein GLC Coupe geben? Man hat noch keine Erlkönige gesehen, oder?

Racer1985
Reply to  Stefan Camaro
4 Monate zuvor

Sollte fest mit zu rechnen sein.

Sprinter
Reply to  Stefan Camaro
4 Monate zuvor

Ja wird es

Mathias Binder
4 Monate zuvor

Wow Hinterachslenkung,4,8 Grad, 10,8 Wendekreis, 15 mm längerer Radstand, ,600 Liter Kofferraum, klingt nach besseren und guten Fortschritt was vielen Kunden sehr freut und gefällt. Muss gestehen mir auch da der 6 Zylinder Diesel später kommt ist die Freude später auch da. Im ganzen ein gelungenes Projekt bin gespannt ob es die Hybrid Lösung noch gibt oder vom Kofferraum Volumen was abgeben muss.
Let,’s Go X 254.

Anzeige:
Friedrich Kienle
Reply to  Mathias Binder
4 Monate zuvor

Der Hybridkofferraum sollte gut 470 Liter haben wegen der HV-Batterie.

Pano
4 Monate zuvor

Auch wenn mit GLC und 214 die Premiere zweier extrem wichtiger Baureihen ansteht, könnte man den Eindruck bekommen, dass man sich lieber mit den groß angekündigten Projekten der nächsten Jahre beschäftigen möchte: https://www.autocar.co.uk/car-news/new-cars/mercedes-amg-show-concept-first-bespoke-sports-ev
Grüße
Pano

Thomas
Reply to  Pano
4 Monate zuvor

Je nach weiterem Verlauf spricht 2025 niemand mehr über 254 und 214. Das sind die letzten ihrer Art. Und man muss hoffen, dass sie genügend Geld einbringen, bis die grosse Mehrheit der Kunden gemerkt hat, dass ein BEV die bessere Wahl ist. Die Konkurrenz steht schon vor 2025 bereit.

Tom Glaids
4 Monate zuvor

Der GLC 43 sollte aber schon noch dieses Jahr bestellbar sein oder?

Klaus Beitler
Reply to  Tom Glaids
4 Monate zuvor

Korrekt, ab Q4/22 bestellbar!