Voraussichtlich in der kommenden Woche wird Mercedes-Benz die Verkaufsfreigabe für das Mercedes-AMG G 63 4×4² Modell starten. Demnach sollten auch erste Bilder der aktuellen G-Klasse mit Portalachsen in Kürze verfügbar sein. Der Preis soll bei mindestens rund ca. 330 – 340.000 Euro brutto liegen.

Mercedes-AMG G 63 4×4²

Das neue „hoch2“ Modell der G-Klasse mit Portalachsen erhält seine Verkaufsfreigabe somit genau so, wie wir es bereits vor einigen Wochen erwartet haben: noch im Juni 2022,  wobei erste Auslieferung dann im September 2022 starten sollten. Die Serienproduktion des Modells im Werk Graz startet nach unserer Kenntnis im August 2022. Die weltweit ersten 40 Modelle (dann mit exklusiver Gravur im Innenraum) gehen jedoch vorab schon an Mitglieder des Circle of Excellence, die das Fahrzeug am 26/27.7. in Graz erhalten werden.

Wie auch beim Vorgänger wird man das neue exklusive Modell der G-Klasse limitiert anbieten – soweit unsere Informationen reichen, wird man das Modell dazu nur bis in das 1. Quartal 2024 produzieren.

Ausschließlich als AMG-Baumuster

Das neue Modell kommt entgegen dem Vorgänger nicht als G 500 Variante, sondern ausschließlich als reines AMG-Baumuster unter der Bezeichnung “Mercedes-AMG G63 4×4²”.  Beim Motor ist mit dem bekannten Vierliter-Bi-Turbo V8 Motor aus dem AMG-Regal zu rechnen, der im Standard-G 63 der Affalterbacher schon 585 PS und 850 Newtonmeter Drehmoment leistet. Sollte man den Motor im “hoch2” steigern, dann im über-schaubaren Bereich.

Symbolbild: Mercedes-Benz Group AG

Anzeige: