Mercedes-Benz teasert erneut Concept CLA Class an

Mercedes-Benz hat heute erneut sein „Concept CLA Class“ angeteasert, welches auf der IAA Mobility 2023 (IAA23) seine Weltpremiere feiern wird. Das Modell zeigt dabei einen Ausblick auf die neue Modellfamilie – als erster „Hypermiler“ der neuen modularen Architekturplattform „Mercedes-Benz Modular Architecture“ (MMA) mit reiner Reichweite von mehr als 750 km nach WLTP und knapp 12 kWh/100 km Verbrauch.

Mit der Weltpremiere des Concept CLA Class gibt das Unternehmen einen Ausblick auf die neue Modellfamilie für den künftigen Einstieg in die Markenwelt mit dem Stern. Im Zeitalter der Elektromobilität und der Digitalisierung zeigt das Konzeptfahrzeug, wie Mercedes‑Benz dieses Segment durch ästhetisches und außergewöhnliches Design, große Reichweite, bahnbrechende Innovationen, nachhaltige Materialien und das völlig neue Mercedes‑Benz Operating System (MB.OS) aufwerten wird.

Concept CLA - Grill Animation

[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal bei uns (MBpassion.de) gespeichert.]

Das Concept CLA Class ist dabei der Vorbote der ersten Modellfamilie, die auf der neuen modularen Mercedes‑Benz Architekturplattform (Mercedes‑Benz Modular Architecture – MMA) entwickelt wird. Es markiert den nächsten Schritt in die elektrische Zukunft von Mercedes‑Benz. Mit einem hocheffizienten Elektroantrieb der nächsten Generation, der direkt aus dem bahnbrechenden VISION EQXX Technologieprogramm abgeleitet wurde, bietet das Concept CLA Class eine Reichweite von mehr als 750 Kilometern (WLTP) und einen Verbrauch von rund 12 kWh/100 km.

Quelle: Mercedes-Benz Group AG

53 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Gordon
10 Monate zuvor

Mein Gott das kann doch nicht der Ernst sein, wie lächerlich will man sich designtechnisch eigentlich noch machen?!

Benzfahrer
Reply to  Gordon
10 Monate zuvor

Das war auch mein erster Gedanke.
Boah, ist die Front hässlich.
Dabei können die doch auch wieder schöne Autos gestalten wie man am W214 sehen kann.

Cellcon
Reply to  Gordon
10 Monate zuvor

Hatte schlechtes Netz und die Bilder kamen nicht an. Habe aber reflexartig gedacht, „klar, in den Kommentaren wird eh gemault“. Jetzt sehe ich die Bilder und … naja … hoffentlich ändert sich bis zur Serie noch was oder der Eindruck von den Bildern täuscht.

Cellcon
Reply to  Cellcon
10 Monate zuvor

Finde den einen oder anderen Ansatz nicht schlecht, aber insgesamt ist es mir ein paar Stufen zu verspielt.
Aber auch den CLA kaufen keine Teens, also bestimmt tut sich da noch was.

S-Fahrer
10 Monate zuvor

Haha, das Gesicht des neuen CLA wird also ein grimmiger Pandabär…

Engelbert
Reply to  S-Fahrer
10 Monate zuvor

Eher wie Ted der unflätige Bär…

Torx
Reply to  S-Fahrer
10 Monate zuvor

Haha, stimmt genau! Angry-Panamericana-Grill sei Dank! Ich denke schon länger, dass Gorden seine besten Zeiten leider hinter sich hat. .

bob
Reply to  Torx
10 Monate zuvor

ich sehe am panamericana grill nichts grimmiges, aber die leuchtgrafik sieht in der tat einfach lächerlich aus.

Arno
10 Monate zuvor

Der Teaser ist hässlich und hoffentlich weit weg von der Realität. Aber 12kWh/100km und 750km WLTP im CLA lassen durchaus aufhorchen! Bin gespannt.

Trucker
10 Monate zuvor

Das erst Bild sieht aus wie aus ner Ralph Lauren Ivy Leauge University Werbung! Scheinbare ein Auto für das WE in den Hamptons

Dominic
Reply to  Trucker
10 Monate zuvor

Tja…, der Typ ganz rechts. Da regt man sich jahrelang über die Deutschen mit ihren Sandalen und Socken auf. Siehe da , Lackschuhe anstatt Sandalen und auf einmal ganz hip! Man könnte hier wirklich sagen, die modische Unterklasse scheint nicht fern der modischen Oberklasse zu sein! Oder andersrum?

Jonathan
10 Monate zuvor

Ohje, hatte echt Erwartungen an das CLA concept. Die Lichtsignatur sieht aus wie das Mitsubishi Logo.

Hightechsilber
10 Monate zuvor

Wenn ‚Hypermiler‘ und ‚Defining Class‘ zu 99%+ authentisch mit Leben gefüllt werden sollten dann wird die Mercedes Zukunft mega… 😉

Sebastian Wagner
10 Monate zuvor

Nur von Teilen der Front kann man auf gar nichts schließen! Wir werden ja sehen wie das Concept Auto wirkt … mir gefallen die letzten Mercedes (E / CLE/ GLC ) alle ausgesprochen gut. In Kontext mit den kommenden AMG BEV´s wird es schon passen. Mercedes kann sich ruhig abheben.

Engelbert
Reply to  Sebastian Wagner
10 Monate zuvor

Doch man kann auch Teile der Front schon grauenhaft finden 😉

Yes!
Reply to  Engelbert
10 Monate zuvor

Oder man findet es geil, das nächste Zeitalter kann kommen. Yes!

CAE Safety engineer
10 Monate zuvor

Why is it 750 kms now ? Everywhere it was written the CLA would ambitiously claim 850kms with the long range battery (SILA). Tesla model 3 today already launched a facelift today with 680kms acc to WLTP. One and half year later coming up with 750kms WLTP is not going to be that impressive.

Yes!
Reply to  CAE Safety engineer
10 Monate zuvor

The grade of efficiency will tell how impressive it is or not. Rumors vs announcements.

Ralf
Reply to  CAE Safety engineer
10 Monate zuvor

„More than 750 km“

mete111
10 Monate zuvor

Ich denke so langsam dürfen wir die Position von Gorden Wagener anzweifeln. Mercedes ist auf eine sehr sehr komische Designrichtung abgebogen, vor allem haben sie immer noch keine Idee wie ein schönes Elektroauto aussehen muss.

Nach der verkorksten EVA2 Plattform, dem EQC und den ersten Erlkönigbildern zum elektrischen GLC, ist für mich das Fass langsam voll. Diese Front zeigt, dass auch der CLA keine neue überzeugende Designsprache einführen wird.

Maik
Reply to  mete111
10 Monate zuvor

Weiß gar nicht warum man so rummault? Im Bild mit ola und dem noch leicht zugedeckt Cla sieht man ja leicht, das die Front doch etwas kantiger wirken könnte. Denke man muss warten, bis man das Fahrzeug komplett sehen kann

iamemird
10 Monate zuvor

Ist das deren ERNST?

DavidM
Reply to  iamemird
10 Monate zuvor

nee. ist eigentlich ein Aprilscherz. Man hat sich nur im Datum VERTAN…..

Dieter Maurer
10 Monate zuvor

Markt- und Technologieführer Tesla hat heute in den USA die Preis teils drastisch bis zu 16% (!!!) gesenkt – während bei unseren „Premium“-Herstellern alles nur teurer wird und jeder Furz Aufpreis kostet. Zusammen mit dem verbesserten Model 3 Facelift eine gewaltige Nackenschelle für die Ölverbrennerindustrie – auch deshalb ist die Daimler-Aktie heute um 2,5% runter!

Sebastian Wagner
Reply to  Dieter Maurer
10 Monate zuvor

Markt- und Technologieführer? Wer es glaubt! Aber was sagen mehrere heftige Preissenkungen und trotzdem sehr kurze Lieferzeiten speziell bei S/X eigentlich aus? Das M3 ist geliftet und in vielen Hauptkritikpunkten verbessert – bleib aber insgesamt eine Geschmacksfrage und ist nicht für jederman. Vielleicht ist deshalb die Tesla-Aktie heute um 5% runter!

Ich frage mich warum man Mercedes mit Tesla vergleicht – hat man früher Dacia oder Skoda mit Mercedes verglichen?

Dieter Maurer
Reply to  Sebastian Wagner
10 Monate zuvor

Dann schau dir doch mal die ewig lange Liste an, was alles verbessert wurde. Bei weitem nicht nur „Kritikpunkte“. Das nenne ich mal ein umfangreiches Upgrade. Nicht nur ein „Facelift“ wie bei manch anderem Hersteller, wo dann ein Blinker und ein Licht etwas anders sind.

Ralf
Reply to  Dieter Maurer
10 Monate zuvor

Kann der Technologieführer zertifiziert Teilautonom? Nein.
Wird er es können? Vermutlich nicht, da LiDAR ausgeschlossen wurde.

Phil
Reply to  Ralf
10 Monate zuvor

Bosch entwickelt Lidar derzeit nicht mehr weiter (Stuttgarter Nachrichten von gestern).

Vetrieb
Reply to  Phil
10 Monate zuvor

ZF hat auch aufgehört LIDAR weiter zu verfolgen. Tesla ist nur knapp 1 Jahrzehnt voraus.

Dieter Maurer
Reply to  Vetrieb
10 Monate zuvor

Was wurde auf Tesla geschimpft, weil sie schon vor langer Zeit gesagt haben, dass Lidar nicht benötigt wird…

Ralf
Reply to  Dieter Maurer
10 Monate zuvor

Und haben auch kein zertifiziertes teilautonomes Fahren…

Dieter Maurer
Reply to  Ralf
10 Monate zuvor

Wen interessiert irgendeine Zertifizierung? Tesla ist was autonomes fahren angeht garantiert ebenfalls um Jahre voraus. Alleine was die gesammelten Daten und Supercomputing angeht geben die ja richtig Gas.

Alex
Reply to  Dieter Maurer
10 Monate zuvor

Und wer sagt, dass das stimmt, dass man kein LIDAR benötigt?

Ralf
Reply to  Vetrieb
10 Monate zuvor

Bosch und ZF waren nicht der einzige Hersteller davon… Nur weil sie aussteigen, ist die Technik nicht tot.
Vermutlich übernehmen asiatische Hersteller – wie bei Solar und Akkus.

Cornelius
Reply to  Dieter Maurer
10 Monate zuvor

Preissenkungen deuten eher auf eine schwache als eine starke Nachfrage hin. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass Leute, die sich eigentlich einen Mercedes kaufen wollten, doch einen Tesla nehmen, wenn sie ihn fast geschenkt bekommen. D.h. trotz eines attraktiven Produktportfolios wird die Marge von Mercedes vermutlich unter den aggressiven Preissenkungen der Konkurrenz leiden. Nur deswegen gehen gerade die Aktienkurse runter, nicht, weil der Markt Zweifel an den Autos von Mercedes hat.

Snoubort
Reply to  Cornelius
10 Monate zuvor

Oder einfach nur auf eine aggressive Markteroberungsstrategie

driv3r
Reply to  Snoubort
10 Monate zuvor

Elons Allmachtsfantasien waren eben schon immer sehr ausgeprägt…

Snoubort
Reply to  driv3r
10 Monate zuvor

Jeb – aber hält sie halt auch krass nach

Cornelius
Reply to  Snoubort
10 Monate zuvor

Die EBIT-Marge von Tesla sank vom Q4/22 zu Q2/23 bedingt durch Preissenkungen von 16% auf 10%. Damit konnte Tesla die Verkäufe von annualisiert 1.6 Millionen auf 1.8 Millionen Fahrzeuge erhöhen. Tesla hat das Ziel erklärt, bis 2030 10 Millionen Fahrzeuge pro Jahr verkaufen zu wollen. Da kann man ja anhand der Entwicklung der letzten zwei Quartale gedanklich mal durchspielen, wo dann die Marge rauskommen könnte.

Vertrieb
Reply to  Cornelius
10 Monate zuvor

Nein Plan sind nicht 10 Millionen sondern 20 Millionen Fahrzeuge pro Jahr. Warum sollte Tesla eine zweistellige Marge anpeilen, Gewinn lässt sich trotzdem steigern. Und im Gegensatz zum Mercedes-Benz Produktionssystem sind die mit Effizienzsteigerungen noch lange nicht am Ende, siehe geplante Gigafactories wie in Mexico.

Phil
Reply to  Cornelius
10 Monate zuvor

Ich gehöre nicht zu der genannten Gruppe, für die ein Tesla in Betracht käme.

Benzfahrer
Reply to  Phil
10 Monate zuvor

Ich auch nicht.
Sollte mir jemand ein hässliches Ding schenken wollen, würde ich es sofort verkaufen, notfalls sogar unter Wert.

Dieter Maurer
10 Monate zuvor

Welches moderne Auto hat bitte noch einen Kühlergrill, egal ob funktionell oder nicht? Das sind relikte aus der Verbrennerzeit. Und was bringen diese ganzen Studien, wenn man davon so eh nichts in der Serie sieht.

Ralf
Reply to  Dieter Maurer
10 Monate zuvor

Da hat jemand die Weisheit mit Löffel…

CAE Safety engineer
Reply to  Dieter Maurer
10 Monate zuvor

Exactly my point. Why the front of EQXX couldn’t be replicated here ? It was compatible for a series vehicle ( that front would definitely pass the regulatory requirements of pedestrian safety)
Because the traditional auto enthusiasts not convinced by a Mercedes car without a huge logo at the front ?

Benzfahrer
Reply to  Dieter Maurer
10 Monate zuvor

Sehe es einfach als Designelement.
Genauso wie die Endrohrattrappen bei vielen Verbrennern.
Beides ist nicht zwingend notwendig, sieht aber deutlich besser aus als ohne.

Ich erinnere nur an den „grilllosen“ Passat vor vielen, vielen Jahren der bei der nächsten Überarbeitung wieder ein Grill bekam.

Test
10 Monate zuvor

Wie bitte? Ein Taxi? Sieht unter der Plane so aus, als ob Mercedes die Drohung wahr macht und wie Volvo und Polestar, alles China-Autos, im Dach eine Beule mit einem Luminar-Lidar hat.

Wenn man eh die gleichen Teile wie China-Autos verwendet, wieso soll man dann noch Mercedes kaufen?

Marc W.
10 Monate zuvor

300 (meist beleuchtete) Sterne ist wie 300 Jakobsmuscheln fressen (pardon).
Findet doch bestimmt einige Liebhaber weltweit.

Ralf
10 Monate zuvor

1. Konzeptauto
2. Nur ein Teaser
3. Sterne sehen bei E-Klasse in natura gut aus

Cellcon
10 Monate zuvor

Sieht man sich das „Neue Klasse“ Konzeptfahrzeug von BMW an, erkennt man Ähnlichkeiten in der Front, insb. die Vorgeschobene Oberkante.

Beim neuen Model 3 fällte es mir diese Kante auch auf. Evtl. ist das ein allgemeiner Aero-Trend der Zukunft.

B B
10 Monate zuvor

Also dieses Tagfahrlicht-Gedöns finde ich extrem hässlich und ridikulös! Wahaha! Mich erinnert es an Radioaktivzeichen in den Augen. Könnte aus einem japanischen Cartoon stammen. xD

GFahrer
10 Monate zuvor

Gibt es morgen eigentlich einen Live Stream der IAA Pre-Night wie die letzten Jahre?