Mercedes-Benz startet globale Kampagne „Holidays with Love“

Mercedes-Benz startet die globale Kampagne „Holidays with Love“, um die bedeutungsvollen Beziehungen zu feiern, welche die Weihnachtszeit zu etwas Besonderem machen.

Die von Mercedes-Benz USA und team X neu entwickelte Marketingkampagne verdeutlicht, wie die innovativen und technisch fortschrittlichen Fahrzeuge von Mercedes-Benz es ermöglichen, dass Freunde, Partner und Familienmitglieder in der Weihnachtszeit sicher und komfortabel zusammenkommen. Im Rahmen der Kampagne sind die EQS Limousine, der EQS SUV, der EQE SUV, der EQB, die S-Klasse, die E-Klasse und die C-Klasse zu sehen, die ikonisches Design und Innovation widerspiegeln. Der 75-sekündige Kampagnenfilm und weitere Assets sind auf den markeneigenen Social Media Kanälen und mercedes-benz.com zu sehen.


[Datenschutzhinweis: Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube. Das Vorschaubild wird hingegen zum Schutz der Privatsphäre des Besuchers lokal bei uns (MBpassion.de) gespeichert.]

Um gemeinsame Zeit wertzuschätzen und die Gemeinschaft zu stärken, unterstützt Mercedes-Benz USA parallel eine „Holiday Love Celebration“-Spenden-Aktion, die Tausende von bedürftigen Kindern mit neuen Schuhen versorgt. Weitere Informationen darüber, wie MBUSA die Gemeinden von Mitarbeitenden unterstützt, finden Sie unter: https://www.mbusa.com/en/corporate-social-responsibility.

Die Werbekampagne „Holidays with Love„, die von team x und Mercedes-Benz USA entwickelt wurde, ist heute weltweit in vielerlei Märkten gestartet. Begleitet wird sie in der Weihnachtszeit über eine Reihe von weiteren Aktivierungen, die marktspezifisch variieren. Darunter TVC, Kinospots. In New York City wird die Kampagne unter anderem auch mit Out of Home (OoH) Displays gezeigt.

Quelle: Mercedes-Benz Group AG

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Matek
2 Monate zuvor

Ist schön das Mercedes so eine Kampagne startet während der Vorstand gerade zentral entschieden hat, alle Feiern die auf Firmenkosten gehen, abzusagen/zu verbieten.

sollte mal erwähnt werden, auch wenn’s nicht das wichtigste der Welt ist aber interessant

Messi
Reply to  Matek
2 Monate zuvor

Stimmt nicht. Da hast du was falsch verstanden. Informier dich nochmal.

Matek
Reply to  Messi
2 Monate zuvor

Informier du mich mal. Du scheinst ja in hohen Kreisen des mgmts von Mercedes zu verkehren wenn du mehr Infos hast. Komisch das mit emails von e2 und e1 an ihre Leute gezeigt wurden, in denen ganz klar der Vorstand genannt wird für die Entscheidung

Gartenpriester
Reply to  Matek
2 Monate zuvor

Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. Wer trotzdem den Zusammenhang sucht, vergleicht Äpfel mit Birnen.

Silberpfeil
Reply to  Matek
2 Monate zuvor

Den Zusammenhang verstehe ich nicht. So ein Werbespot hat bestimmt einen großen Zeitraum bezüglich Planung, Drehort usw. Ich könnte mir vorstellen das sowas mehrere Monate vorgeplant wird. Die Absage der Feiern wird sich wohl kurzfristig ergeben haben. Aber Hauptsache wieder über was gemeckert.

Michael K.
2 Monate zuvor
  1. Thema, finde den Spot sehr dunkel, da wurden wohl auch Farben gestrichen
  2. Thema, dieses Leuchtenband und die Lichtgrafik bei den EQ Modellen ist so nichtssagegend, fällt mir auf der Straße auf und beim EQE oder EQS am Anfang des Spots auch wieder auf. Schade, fand die Grafik mit dem LED Licht 2014/19 bei den meisten MB Fahrzeugen Top. Da erkennt man von weitem direkt einen Mercedes, ob im hellen oder im dunkeln
Thorsten
Reply to  Michael K.
2 Monate zuvor

Das Leuchtband ist wahrlich kein Alleinstellungsmerkmal. Denke immer da kommt mir ein EQ-Modell entgegen, dabei ist es zu 98% ein VW.

Co. Driver
2 Monate zuvor

Was ein Schwachsinn, die Spots werden auch immer schlechter, grauenhaft.

Snoubort
2 Monate zuvor

Ich lerne: nur dünne Menschen fahren Mercedes.

JMK
Reply to  Snoubort
2 Monate zuvor

…und hübsche

Hans-Wurst
Reply to  Snoubort
2 Monate zuvor

Ist doch nett, Gegensätzlichkeit als Stilmittel. Hübsche, dünne Menschen in hässlichen, fetten Karren …

EQ44fahrer
Reply to  Hans-Wurst
2 Monate zuvor

Made my day!

Christian
2 Monate zuvor

Immer wieder erfrischend die fröhlichen Kommentare zu lesen… .
Es ist halt einfacher und gesellschaftlich verbindender alles schlecht zu reden.
Ich finde die Kampagne interessant – mal was anderes.

Zuletzt editiert am 2 Monate zuvor von Christian
Betti
2 Monate zuvor

Eine sympathische Aktion, die sich anders als die EQS Markteinführungan seine westlichen Wurzeln erinnert.
Den Sense of ergency mit der Einsparung von Weihnachtsfeiern in einem hochrentablen Jahr herstellen zu wollen , zeigt wie ungeeignet das Top-Management ist Mitarbeitende zu führen. Nix inspiriert aber viel zerstört .