AMG C 63 S E Performance online mit bis zu 16 % Rabatt

Mercedes-Benz bietet aktuell für das C 63 S E Performance Modell von Mercedes-AMG online einen Rabatt von 6 bis 16 Prozent an – je nach Ausstattungsvariante bzw. Ausstattungskombination.

Mercedes-AMG C 63 S E Performance online mit bis zu 16 % Rabatt

Online-Store bietet bis zu 16 % Rabatt

Schaut man aktuell in den Online-Store von Mercedes-Benz, ist das neueste C 63 S E Performance Modell mit seinen 680 PS Systemleistung aktuell mit durchaus starken Rabatt online bestellbar. Der Rabatt bzw. der Kundenvorteil startet hier grundsätzlich bei 6 Prozent gegenüber dem Listenpreis – und reicht bis zu 16 %. So ist eine Ersparnis von bis zu 21.358,12 Euro möglich.

Rabattaktion zeitlich begrenzt

Nach Angaben von Mercedes-Benz selbst gibt es bis zum 31. März 2024 entsprechende Rabattaktionen sowie vergünstige Leasingkonditionen. Kurzfristig verfügbar sind dazu weit über 80 Fahrzeuge des C 63 S E. Allgemein hat Mercedes-Benz die Rabatte im Store grundsätzlich baureihenübergreifend erhöht.

Bilder: Mercedes-Benz Group AG / Bearbeitung: Mbpassion.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
56 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Mark
20 Tage zuvor

Kein Wunder. Die peinliche Karre will ja auch niemand haben

Bene
Reply to  Mark
19 Tage zuvor

EQ-Power! wenn ich das schon lese. Will doch keiner, war doch vorher schon klar. Laufkultur ist gewollt, nichts als Laufkultur – aus 8, oder kompromissmäßigen 6 Zylindern mit ohne Elektroschrott!
Glaub auch nicht, dass der S63 AMG ein Kassenschlager ist.

Phil
Reply to  Bene
19 Tage zuvor

Laut Konfigurator ist er das meistgewählte Lang-Modell. Ob sich das auf das Inland oder den Weltmarkt bezieht, entzieht sich meiner Kenntnis.

PeterBenz
Reply to  Bene
19 Tage zuvor

Ist bis 2025 ausverkauft, wurde hier schon berichtet

PupNacke
Reply to  PeterBenz
19 Tage zuvor

Die Frage ist ausverkauft von welcher Produktionskapazität? Werden davon 1.000, 10.000, 100.000, … 2024 produziert?

XRT 78
20 Tage zuvor

Ich bin gespannt, was unser Arzt dazu sagt. 16 % Rabatt ist schon heftig. Anscheinend hat AMG große Schwierigkeiten den C63 S e Hybrid zu verhökern. Warum nicht gleich den M3 kaufen?

Zuletzt editiert am 20 Tage zuvor von XRT 78
Dr.med. Alexander
Reply to  XRT 78
20 Tage zuvor

Warum sind Sie da noch gespannt? Ich habe doch schon mehrmals meine Meinung zu dieser Motorisierung geäußert, ebenso auf den Vergleichstest mit dem M3 verwiesen. Nicht gelesen XRT 78? Aber Sie und Lucmann lesen wohl nur wenn ich Negatives zu BMW anführe. Natürlich sind 16% Rabatt für Mercedes-Verhältnisse heftig, bei BMW jedoch noch mäßig, dort gibts meistens mehr.

XRT 78
Reply to  Dr.med. Alexander
20 Tage zuvor

Nun, Ihre Kritik am C63 S e Hybrid ist hierzulande und in Österreich und der Schweiz wohl bekannt. Aber diesmal habe ich mich nur auf die für Mercedes-Benz-Verhältnisse sehr hohen Rabatte bezogen. Rabatte, das war und ist eines Ihrer Lieblingsthemen, wenn es darum geht, gegen BMW zu wettern. Oder haben Sie das schon etwa vergessen?

Dr.med. Alexander
Reply to  XRT 78
19 Tage zuvor

Das ehrt mich aber dass meine Kritik nicht nur hierzulande, sondern sogar in Austria und der Schweiz bekannt ist. Und ich habe mich doch zu den Rabatten klar geäußert_ „natürlich sind 16% für Mercedes-Verhältnisse heftig, bei BMW jedoch noch mäßig, dort gibt es meistens mehr“. Was soll ich also vergessen haben bzw. was wollen Sie noch hören?

XRT 78
Reply to  Dr.med. Alexander
19 Tage zuvor
Dr.med. Alexander
Reply to  XRT 78
19 Tage zuvor

Na dann greifen Sie doch bei diesen Lagerfahrzeugen zu. Sie wollten doch insgeheim schon immer Stern fahren

XRT 78
Reply to  Dr.med. Alexander
18 Tage zuvor

Das ist nicht die Frage. Die Frage ist, wenn der C63 S E-Hybrid für 16% Rabatt zu haben ist, warum man dann nicht gleich den neuen M3 ab Werk kauft, wenn der M3 in etwa das Gleiche kostet und obendrauf noch dazu mit den klassischen MB-Längsgrill vergangener Tage erhältlich ist, und ob ihr Sohn, der Jurist, nicht darüber nachdenkt, endlich seinen Kanzler-Merkel-Dienstwagen gegen die neue S-Klasse für 20% Rabatt einzutauschen.

Dr.med. Alexander
Reply to  XRT 78
18 Tage zuvor

Warum soll das die Frage sein? Wer den M3 haben will soll diesen kaufen. Aber Sie haben ja hier schon mal erklärt, dass man in DGF mit der Produktion gar nicht mehr nachkommt, obwohl dieser gar nicht in DGF produziert wird, Und was mein Sohn fährt oder fahren wird, das überlassen Sie diesem doch selbst. Wir sind echt nicht auf Ihre Expertise angewiesen.

XRT 78
Reply to  Dr.med. Alexander
18 Tage zuvor

Die Frage S-Klasse oder A8 ist sicherlich eine Frage der Ehre und nicht nur des Geschmacks; Ihr Sohn, ein Jurist, der das Kanzlerauto von Frau Merkel fährt, sollte sich besser beraten lassen, jetzt, wo es 20% Rabatt auf die S-Klasse gibt, nur so als kleiner Tipp von mir. Was den M3 Touring betrifft, so liegt es doch auf der Hand, dass die Nachfrage nach dem M3 Kombi, also nach dem M3 im Allgemeinen, sehr hoch ist, so hoch, dass sogar die M3 Touring-Produktion im Werk München hochgefahren werden musste, wie ich bereits berichtet und korrigiert habe. Die Zahlen für den AMG C63 S hingegen dürften überschaubar sein und lassen sich wohl an einer Hand abzählen und nun?

XRT 78
Reply to  Markus Jordan
18 Tage zuvor

So schaut’s aus, da sind wir uns alle einig..

Lucman
Reply to  Dr.med. Alexander
19 Tage zuvor

… „lesen wohl nur wenn ich Negatives zu BMW anführe…“ Tja, ich finde ja nichts positives. Ich kann mich nicht erinnern, dass sie jemals etwas positives über BMW geschrieben haben höchstens was Neutrales weil die Fakten nichts anderes zuließen.. Und diese Kommentare kann man auch an drei Fingern abzählen. Aber immerhin geben sie ja zu, dass sie sich negativ zu BMW äußern . Es ist aber auch unbestritten, dass sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit gegen BMW wettern und das seit Jahren.

Dr.med. Alexander
Reply to  Lucman
19 Tage zuvor

Es ehrt mich ja dass Sie ein so treuer Follower von mir sind und die Kommentare zu BMW sogar an Ihren Fingern abzählen und seit Jahren verfolgen. Meine Hochachtung!

Lucman
Reply to  Dr.med. Alexander
19 Tage zuvor

Sie bringen da wieder was durcheinander. Es geht nicht um ihre Kommentare sondern lediglich um ihre angeblich positiven BMW-Kommentare und da hat man halt schnell mit gespielt . Ansonsten, einer muss ihnen doch auf die Finger schauen.

Dr.med. Alexander
Reply to  Lucman
19 Tage zuvor

Oh Sie müssen mir auf die Finger schauen? Für wen müssen Sie denn das tun? Da flößt mir ja echt Angst ein. Steht BMW unter Artenschutz? Aber damit Sie jetzt auch an Ihrem vierten Finger einen positiven BMW-Kommentar abzählen können. Gerade hat in GRIP der BMW M2 den AMG 45 S in allen Disziplinen besiegt. Aber nun auch gleich wieder ein Wehrmutstropfen. In ams Heft 4 fertigt der Mercedes CLA 220d den BMW 220d xdrive Gran Coupe doch ziemlich gnadenlos ab und gewinnt jedes Kapitel, außer die Kostenwertung. Ja „der CLA läßt sich seine unbestreitbare Klasse beinahe unverschämt teuer bezahlen, aber selbst bei Mercedes scheint man die Preise nicht mehr beliebig anziehen zu können. Der Konfigurator verspricht sieben Prozent Rabatt“. Der hiesige BMW-Händler bietet für den Grand Coupe im übrigen 22 Prozent.

Lucman
Reply to  Dr.med. Alexander
19 Tage zuvor

Sagen sie mal warum erzählen mir das alles? Was haben sie für ein Problem. Ich lese selbst die AMS und schaue auch GRIP und ähnliche Automobilsendungen. Poste ich das dann anschließend hier alles ? Und das sie einen BMW-Händler kennen der 22% Rabatt auf ein Grand Coupe bietet ist mir vollkommen egal. Also was wollen sie damit erreichen.

Dr.med. Alexander
Reply to  Lucman
18 Tage zuvor

Und warum erzählen Sie mir ständig von angeblich positiven/negativen Kommentaren zu BMW? Mir ist doch Ausgeglichenheit und Objektivität wichtig. Obwohl ja der 1er schon eine echte Krücke ist.

Snoubort
Reply to  Dr.med. Alexander
18 Tage zuvor

Für den CLS sehen die Zahlen aber nicht viel anders aus wie beim Gran Coupé

Schwob
20 Tage zuvor

Selbst mit 30% Rabatt ist und bleibt es ein Vierzylinder

Phil
Reply to  Schwob
20 Tage zuvor

Aber zum passenden Preis wird er interessant.

Dietmar Johnen
Reply to  Phil
20 Tage zuvor

Nö, bleibt trotzdem eine Hartplastikkarre, wie aus nordeuropäischen Bausteinen gemacht.

Marc W.
Reply to  Phil
19 Tage zuvor

Heißt, jemand berechnet Nm pro Euro. Aber das machen eigentlich nur Mustang- und Tesla-Kunden ?

harry
20 Tage zuvor

Ganz klar, Managementfehler!
Irgendwie verstörend das AMG nicht weiß, was ihre Stammkunden wollen!!!!!

martin
Reply to  harry
20 Tage zuvor

Wer sagt das die AMG Leute das nicht Wissen? Das Problem sitz in der abgehobenen Unternehmensleitung in Stuttgart, die meinen ihren Kunde alles machen zu können.
Und jetzt sind zu schon mehrfach auf die Fresse gefallen wie man an den ganzen Rabatten und Paketänderungen ja gut sehen kann.
Hochmut kommt eben vor dem Fall

Auch beim 206er AMG wird mit der Mopf wieder mit 6-Ender kommen, wartet es ab.

Snoubort
Reply to  harry
20 Tage zuvor

Das war keine Entscheidung vom AMG-Management, das wird z.B. aus dem offiziellen Pressetext bei der W09 „EQ-Power“ Präsentation deutlich:
„ Das Mercedes-AMG F1 W09 EQ Power+ getaufte Auto trägt erneut mit Stolz die Bezeichnung „EQ Power+“, die mit dem Vorjahresauto erstmals präsentiert wurde. Passend zur Namensgebung von Mercedes-AMG steht „EQ Power+“ für zukünftige Performance Hybrid-Modelle der Marke. Das Formel 1-Team nahm diesbezüglich eine Vorreiterrolle ein, in dessen Fußstapfen das Mercedes-AMG Project ONE Showcar trat, das vergangenes Jahr in Frankfurt vorgestellt wurde. Mit der Bezeichnung EQ Power+ und seiner hochmodernen Hybrid Power Unit steht das Formel 1-Auto an vorderster Front der zukünftigen Mercedes-AMG Modellpalette. Ein Beispiel dafür, wie Formel 1-Technik die Zukunft des Motorsports und der Automobiltechnologie im Allgemeinen vorantreibt.“
https://mbpassion.de/2018/02/erster-blick-auf-den-mercedes-amg-f1-w09-eq-power-f1/

Das war 2018, 1 Jahr nach dem der ehemalige MB Vertriebschef seine Idee der engeren Verknüpfung von F1 (Erfolgen) und AMG (Absatz) „endlich“ als Entwicklungschef umsetzen konnte. Die Frage muss also heißen, wieso ein ehemaliger AMG CEO tatsächlich der Überzeugung war dass er seinen AMG Kunden so eine Marketingluftnummer aufquatschen kann.

Snoubort
Reply to  Snoubort
20 Tage zuvor

PS: und dann geht jetzt auch noch Lewis weg…

Eric, der kein Bier trinkt
Reply to  harry
19 Tage zuvor

Sie dachten halt, mit pfurzenden Autos den Kuhdamm rauf und runter, da reichen auch 2l Hubraum.

MBJNKY
20 Tage zuvor

Ich sag mal so: Für 800€ bekommt man den Hobel vielleicht im FA für 12 Monate an den Mann.

Ansonsten: eher nein

martin
Reply to  MBJNKY
20 Tage zuvor

Und wenn der da nach einem Jahr wieder zurück kommt gleich verschrotten , oder wie soll das funktionieren?
Das Auto ist im jetzigen Zustand komplett am Markt vorbei geplant und wird nie einen ernsthaften Käuferkreis finden.

Tyler
Reply to  MBJNKY
20 Tage zuvor

800€ wäre weniger als ein kompakter 45s nach der Preiserhöhung.

MartinBerlin
Reply to  Tyler
20 Tage zuvor

16, Prozent ist ein Witz…und 800€ im FA sind absolut nicht drin momentan….schau ma mal

Snoubort
Reply to  Tyler
20 Tage zuvor

Der ja auch eingestellt wird…

Tyler
Reply to  Markus Jordan
20 Tage zuvor

War ein spaßiges Auto mit tollem Motor der 45s, aber nach der 10k Preiserhöhung ohne Mehrwert uninteressant. Bis zu 100k in der Golf-Klasse geht gar nicht.

Frischek
Reply to  MBJNKY
19 Tage zuvor

Nicht mal im FA für 800€. Für diesen Luftpumpenmotor ‍und was will man mit 680ps, die eh nur für 15 min. Zur Verfügung stehen. Und Luxus sieht auch anders aus. Mein neuer Luxus GLC steht seit 4 Wochen in der Werkstatt und keiner kann mir sagen, wann der neue Turbolader geliefert wird.

Zuletzt editiert am 19 Tage zuvor von Frischek
Stefan H.
20 Tage zuvor

Ein Kombi mit 320 Liter Kofferraumvolumen kauft niemand. Das war eine absolute Fehlentscheidung von Managern die den Bezug zu den Kunden verloren haben.

Erwin
20 Tage zuvor

Vielen Dank für diesen Beitrag. Für mich das erste offizielle Eingeständnis dieser verquerten Motorpolitik.

Gizmo
19 Tage zuvor

Ich kann den Unmut vieler Menschen über die Motorisierungsentscheidung von AMG verstehen, muss aber zugeben, dass die Zylinderanzahl eher weniger ein Problem für den Fahrspaß ist. Unabhängig davon, dass er sich halt nur wie ein 4-Zylinder anhört…

Ich gehöre anscheinend zu den wenigen Menschen, die die Karre in der Garage stehen haben. Oder sollte ich lieber sagen in der Garage meiner Werkstatt? Ich konnte mein Auto genau eine Woche fahren, bevor er mit Motorkontrollleuchte Winterschlaf halten wollte und jetzt steht er seit nem Monat in der Werkstatt…

Das beste oder nichts…In meinem Fall dann wohl nichts. 😀

Snoubort
Reply to  Gizmo
19 Tage zuvor

Schwanke zwischen Glückwunsch zum Auto und Beileid zum Erlebnis.
Ohne Frage ist das reine Thema der Zylinderzahl „nüchtern“ betrachtet fast irrelevant, aber es geht hier ja nicht um eine rein rationale Fahrzeugkategorie, und vor allem auch um eine Historie die hinter der Bezeichnung C63 steht. Nüchtern betrachtet haben auch mechanische Uhren keinerlei Vorteile.

Gizmo
Reply to  Snoubort
19 Tage zuvor

Ich bin mir da auch noch unsicher…

Aber ja. Ich begeistere mich einfach an der Technik in dem Ding. Aber wenn man bedenkt, wofür das 6.3 mal stand. Emotional kommt das Auto da nicht im Ansatz dran. Das braucht man sich auch gar nicht schön reden mit „Die EU verlangt das ja“ oder so. BMW zeigt ja, was da geht.

Snoubort
Reply to  Gizmo
19 Tage zuvor

Wie oben beschrieben, das Modell mit den (geplanten) Stückzahlen hat wirklich rein gar nix mit der EU zu tun – ein GLE53 hybrid natürlich, aber nicht der hier.

Ralf
Reply to  Gizmo
19 Tage zuvor

Abgesehen vom Preis ist das Teil ja technisch schon stark gemacht (wenn auch mit einigen Bedingungen und Einschränkungen). Wenn allerdings selbst das Technikfeuerwerk so früh den Geist aufgibt, dann gehen einem so langsam die Argumente für das Fahrzeug aus…

Eric, der kein Bier trinkt
19 Tage zuvor

Geschenkt ist noch zu teuer.

Aleto
19 Tage zuvor

Ich kann den Unmut des Forums sehr gut nachvollziehen – das Angebot geht am Kundenwunsch vorbei. Allerdings möchte ich trotzdem eine Lanze für das Management brechen. Wenn der Zug nun mal Richtung „E“ geht, dann wird AMG in vielleicht 5 Jahren wesentlich besser aufgestellt sein als der Wettbewerb. Einfach durch den Technologievorsprung und den Erfahrungswerten des aktuellen Modells.

Ralf
Reply to  Aleto
18 Tage zuvor

Denke das Modell ist technisch zu sehr eine Insel. Wenn es Richtung „E“ geht, braucht es keinen 4-Zylinder mehr. Da hilft die Erfahrung der AMG.EA-Plattform vermutlich mehr, bzw. der bisherigen E-Modellen.

Snoubort
Reply to  Ralf
18 Tage zuvor

Eben, weder Fisch noch Fleisch. Der Abgesang der Verbrenner wird ganz sicher nicht mit 4 Zylindern gefeiert, und BEV-Techies werden sich nicht für einen Verbrenner interessieren.

harry
Reply to  Markus Jordan
16 Tage zuvor

Ich hoffe der neue E53 AMG ist noch nicht das Top Model der Baureihe.

Gunfried
16 Tage zuvor

Super, dicke Protzkarren verkaufen geht. ABER an einem simplen AGR -Ventil für einen ML scheitert man dann. 3 Monate wartezeit auf eine Reparatur…….. lächerlich. .