Eher selten erfolgt ein Rückruf für die Kleinwagenmarke smart. Nun erfolgten sogar deren zwei, was jedoch nur einige wenige Fahrzeuge von smart betrifft. Grund ist eine fehlerhafte Verklebung am Fahrzeugdach sowie der Frontscheibe.

smart Rückruf wegen Fahrzeugdach und Frontscheibe

Probleme mit der Verklebung an Frontscheibe und Fahrzeugdach

Aufgrund einer fehlerhaft verklebten Frontscheibe kann das Airbagauslöseverhalten des Beifahrerairbags – im Falle eines Unfalls – nicht nach den Vorgaben erfolgen, wodurch nun einige smart fortwo Fahrzeuge zurückgerufen werden müssen. Betroffen sind hierbei insgesamt 175 Fahrzeuge aus der Produktion von  2020, davon 123 Einheiten in Deutschland. Im Rahmen des Rückrufes wird hierzu die Frontscheibe erneuert (KBA: 010963, Hersteller: 6790003).

Anzeige:

Frontscheibe wird erneuert

Ein zweiter Rückruf betrifft die Verklebung des Fahrzeugdachs, der sich aufgrund einer fehlerhaften Verklebung lösen könnte. Betroffen sind hierzu lediglich 20 Einheiten des smart fortwo aus 2020, davon nur acht Modelle in Deutschland. Hier erneuert smart die Verklebung des Dachelements (KBA: 010969, Hersteller: 6590005).

Betroffene smart fortwo Fahrzeughalter werden schriftlich kontaktiert. Über die Dauer eines notwendigen Werkstattaufenthaltes gibt es keinerlei Informationen.

smart Rückruf wegen Fahrzeugdach und Frontscheibe

Symbolbilder: Daimler AG / Mercedes-Benz AG