LEGO bringt Technik-Modell des AMG F1 W14

LEGO bringt ab Anfang März ein Modell des Mercedes-AMG F1 W14 E Performance der Formel 1 Saison 2023. Das Technik-Modell im Maßstab 1:8 besteht aus 1.642 Teilen und wird für 219,99 Euro angeboten.

LEGO bringt Technik-Modell des AMG F1 W14

Das neue LEGO Technik Modell ist ein Rennauto für Erwachsene – als ideales Ausstellungsstück fürs Wohnzimmer oder Büro. Das detailgetreu nachgebildete Fahrzeug verfügt genau, wie das Original über DRS und kann u.a. den Heckflügel aufklappen. Hinsichtlich der Funktionen ist u.a. das Differential, der V6-Motor mit beweglichen Kolben und eine funktionierende Lenkung vorhanden. Für die passende originalgetreue Beschriftung des „Silberpfeils“ sorgen entsprechende Aufkleber der Werbepartner des Teams. Das Set besteht fast komplett aus schwarzen Bausteinen, mit kleinen Farbakzenten in Rot. Die geschwungenen Streifen in Türkis werden fast ausschließlich durch Aufkleber umgesetzt.

Laut Hersteller Lego ist das Set die ideale Geschenkidee für Motorsportfans – und wird parallel das größte LEGO Technic Set das Jahres 2024 bleiben.

LEGO bringt Technik-Modell des AMG F1 W14

Das neue AMG F1 W14 Set – welches ab 1. März 2024 bestellbar ist – besteht insgesamt aus 1.642 Teilen, ist 13 cm hoch – 63 cm lang und 26 cm breit. Gebaut wird das Modell mittels einer 3D-Bauanleitung, die Sets speichern, den Baufortschritt verfolgen und 3D-Ansichten des Modells vergrößern und drehen lässt.

LEGO bringt Technik-Modell des AMG F1 W14

LEGO bringt Technik-Modell des AMG F1 W14

(c) Bilder mit freundlicher Genehmigung der LEGO Group

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
31 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Südhesse
21 Tage zuvor

Ganz oben auf meiner Wunschliste 🙂

genwaa
21 Tage zuvor

Für die passende originalgetreue Beschriftung des „Silberpfeils“ sorgen entsprechende Aufkleber der Werbepartner des Teams.

Der Held der Steine wird sich freuen… 🙂

Mick
Reply to  Markus Jordan
21 Tage zuvor

Immerhin sind jetzt mal Slicks drauf, nicht wie beim McLaren. LEGO lernt langsam

Zuletzt editiert am 21 Tage zuvor von Mick
Sven Keller
Reply to  Mick
21 Tage zuvor

Sie müssen lernen, den die Chinesen sind mittlerweile besser als das Original. Peinlich. der AMG One (nicht LEGO) haben sie sehr gut hinbekommen.

RealDeal
Reply to  Sven Keller
21 Tage zuvor

Was die Chinesen nicht alles besser können.

MaRix
Reply to  Sven Keller
21 Tage zuvor
MaRix
Reply to  Markus Jordan
21 Tage zuvor

…des: des Helden. Dank deutscher Grammatik.

martin
Reply to  genwaa
21 Tage zuvor

….der scheinbar sein Influencer Geschäft nur noch mit Kritik an Lego Modellen betreiben kann. Das andere Hersteller in dem Bereich auch Murks machen fällt bei ihm leider oft unter den Tisch.
Ich frage mich wenn Lego so schlecht ist…warum präsentiert er es dann überhaupt noch.

npl
Reply to  martin
21 Tage zuvor

Die Antwort auf deine Frage gibst du dir schon selbst, das Gemotze ist seine Einnahmequelle. Mit seinem Hass auf diese Marke hat er sich ne ebenso besessene Fanbase aufgebaut, die ihm auf sämtlichen Plattformen einfach alles nachplappert. Wenn er damit aufhört, verdient er nix mehr.

Bensen
Reply to  martin
21 Tage zuvor

Wenn Lego etwas gut macht. sagt er das durchaus. Leider ist es sehr selten.
Seine Grundeinstellung ist bei Lego eine andere, da der Preis oft doppelt so hoch ist. Wenn bei anderen Herstellern etwas schlecht ist, dann kosten sie nur die Hälfte oder ein Drittel. So gesehen kann man die Mäkel dann besser verkraften.

Hans-Wurst
Reply to  martin
21 Tage zuvor

Weil es die Zielgruppe sehen will. Mal ernsthaft mit seinen Videos/Inhalten und den PRODUKTEN auseinandergesetzt?!
LEGO macht es zur Zeit eben auch sehr einfach Kritikpunkte zu finden, auf verschiedensten Ebenen. Das Geschäftsgebaren, die Produktqualität und die Preispolitik dieser Firma sind inzwischen nur noch absurd. Mit Kritik daran Geld zu machen – So what!
Es gibt genügend „Influencer“ die Loblieder auf die natürlich von Lego zur Verfügung gestellten Sets singen und damit ihren Lebensunterhalt bestreiten.
Man kann sich fragen, was verwerflicher ist.

Martin
Reply to  martin
18 Tage zuvor

Wieso schlecht reden? Es stimmt doch vieles was er sagt. Ich bin kein Lego Gegner.

Pano
Reply to  genwaa
21 Tage zuvor

Öhm, „Held“? Kleiner haben wir es nicht?
Grüße
Pano

JM13
Reply to  genwaa
21 Tage zuvor

Am Original Formel 1 Fahrzeug sind es doch auch Aufkleber bzw. Klebefolien der Werbepartner des Teams. Wo ist also das Problem? Es ist analog zum Original.

Bensen
Reply to  JM13
20 Tage zuvor

DAS Totschlagargument!

Dr.med. Alexander
21 Tage zuvor

Schönes Abschiedsgeschenk für Lewis

einmeister
21 Tage zuvor

Leider wieder ein eher mäßgiges Set. Alle spezifischen Details sind über Aufkleber gelöst statt als Druck (anders als etwa beim AMG One von Cada). Und preislich auch eher was für absolute Fans, die bereit sind jeden Preis zu zahlen. Aber es wird sicher gute Rabatte geben. Der McLaren lief ja auch grütze.

Aber immerhin hat das Modell Slicks, wenn auch vier gleiche.

Zuletzt editiert am 21 Tage zuvor von einmeister
Bensen
21 Tage zuvor

Schade, dass Lego sich nicht wieder an CaDA gewendet hat wie beim AMG One. Formel 1 können sie auch. Siehe CaDA C64005W Alfa Romeo F1 Team ORLEN C42

Mike
Reply to  Bensen
21 Tage zuvor

Warum sollte LEGO das tun? Die bauen ja selber Klemmbausteine. Besser wäre es, wenn Mercedes sich an Cada gewendet hätt.

Bensen
Reply to  Mike
20 Tage zuvor

Ich Pfeife meinte „Schade, dass Merccedes sich nicht wieder an CaDA gewendet hat“!
Danke für den Hinweis!

Schwob
21 Tage zuvor

Wollte ich meinem Enkel kaufen, er will den aber nicht: „Opa, das Auto ist nicht superschnell, ich will einen RB“ .

Was soll ich da sagen, der Kerle wächst in Afalterbach auf und verweigert einen AMG.

Hans-Wurst
21 Tage zuvor

Sehr gut, LEGO und MB – perfekte Premium-Partner:
Beide mit in den letzten Jahren deutlich nachlassender Qualität ihrer Produkte, bei gleichzeitig absurden Preissteigerungen.
Von beiden Firmen kauft man am besten nur noch Aktien – nur nicht den richtigen Zeitpunkt zum Ausstieg verpassen.

Bensen
Reply to  Hans-Wurst
20 Tage zuvor

Da hast du aber auch Recht! Tatsächlich die perfekte Partnerschaft!
Also passt es, dass Mercedes sich nicht an CaDA gewendet hat.

Florian
21 Tage zuvor

Gibt es denn schon eine B6 Nummer um dies direkt bei Mercedes bald vorbestellen zu können?

MaRix
21 Tage zuvor

Gut, dass dieser F1-Renner nicht aussieht wie der AMG One nach der Detonation einer IED-Sprengfalle, https://mbpassion.de/2023/10/der-mercedes-amg-one-als-klemmbaustein-rc-modell/ .

Racer1985
21 Tage zuvor

63cm lang soll Faktor 1:18 sein? Kann es sein, dass hier der Maßstab falsch genannt ist?

Andreas Steinbeck
20 Tage zuvor

Hab noch nie verstanden wer sich diese hässlichen, unproportionalen Lego-Modelle in den Schrank stellt.

Es gibt doch richtige, schöne Druckguss oder Kunststoff-Models (Maisto zB)

martin
Reply to  Andreas Steinbeck
19 Tage zuvor

Richtig du verstehst es nicht, weil du den Sinn vom Klemmbausteinkozept nicht verstanden hast, wo es eben nicht darum geht eine genaue Kopie des Orginals herzustellen
Sonst hättest du dir den Kommentar gespart.