Zum 5. Mai 2021 sind weitere Varianten des EQA Modells von Mercedes-EQ bestellbar: der EQA 300 4MATIC sowie der EQA 350 4MATIC. Auslieferungen dazu starten ab der 1. Woche im Juli 2021.

EQA 300 4MATIC & EQA 350 4MATIC ab 5. Mai bestellbar

EQA 300 4MATIC sowie EQA 350 4MATIC ab 5. Mai 2021 bestellbar

Gegenüber der Basisvariante des EQA 250 verfügen die beiden neuen 4MATIC-Varianten für den EQA über zwei Motoren – und bieten damit auch Allradantrieb. Während der EQA 250 über eine Leistung von 140 kW verfügt, tritt hier der EQA 300 4MATIC mit 165 kW, sowie die 350 4MATIC Variante mit beachtlichen 210 kW an.

Anzeige:

Während der EQA 250 für 47.540,50 Euro erhältlich ist, erwarten wir den EQA 300 4MATIC nicht unter 53.000 Euro im Grundpreis, für die größere EQA 350 4MATIC Variante wird man wohl mit mindestens 56.000 Euro rechnen müssen. Das 500 km-Reichweiten Modell (nach WLTP)- vermutlich als EQA 300+ –  ist bislang noch nicht in Sicht.

EQA 300 4MATIC & EQA 350 4MATIC ab 5. Mai bestellbar

Zusätzlicher eATS an der Hinterachse

Die stärkeren EQA Modelle besitzen an der Hinterachse einen zusätzlichen eATS mit einer neu entwickelten permanenterregten Synchronmaschine. Zwar wird beim 4MATIC Antrieb die Leistungsanforderung je nach Fahrsituation mehr als 100-mal pro Sekunde intelligent geregelt, die Philosophie ist hier jedoch, zur Verbrauchsoptimierung möglichst häufig dann hier die hintere E-Maschine zu betreiben, während die Asynchronmaschine an der Vorderachse im Teillastbetrieb nur geringe Schleppverluste erzeugt.

Gegenüber dem EQA 250 verfügen die beiden neuen 4MATIC-Varianten bereits die Remote- und Charging-Services Premium (Code 39U) im Serienumfang, was sonst nur im Rahmen des Businesspakets erhältlich ist.

EQA 300 4MATIC & EQA 350 4MATIC ab 5. Mai bestellbar

Symbolbilder: Daimler AG