Mercedes-Benz hat nun im Rahmen einer Veranstaltung in Monaco erstmals offiziell die neue kommende CLA Coupé Generation angeteasert, welche rein elektrisch – je nach Konfiguration –  bis zu 850 km Reichweite absolvieren soll.

Das nächste CLA Modell kommt bereits im Jahr 2024 und basiert auf der neuen MMA Plattform, welche unter der Maxime „Electric First“ – aber nicht only – entwickelt wurde. Demnach können entsprechende Derivate der MMA Plattform auch mit einen kleinen Benzinmotor mit 48 Volt Mildhybrid verstehen werden.

Die rein elektrischen Varianten verfügen über einen PSM Antrieb (eATS 2.0) mit einen sehr hohen Wirkungsgrad inkl. 2-Gang Getriebe und wurde von Mercedes-Benz selbst entwickelt und wird demnach nicht mehr zugekauft. Das Hochvoltsystem verfügt dazu über 800 Volt. Bei der Batterie kommen LFP Akkus mit geringerer Energiedichte, aber auch NMC Lithium-Akkus (von CATL) zum Einsatz.

Anzeige:

Der CLA Nachfolger auf MMA Basis ist vermutlich das erste Derivat auf der MMA Plattform und sollte ab 2024 kommen. Neben der technologischen Effizenz sollte das Fahrzeug auch mit einer geringeren Stirnfläche und einen guten cW-Wert punkten können. Verbräuche nach WLTP von knapp unter 10 kWh sind denkbar.

Anzeige:

Bilder: Mercedes-Benz Group AG

52 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Ralf
1 Monat zuvor

Kein X-Bow – sieht gut aus!

Thomas
Reply to  Ralf
1 Monat zuvor

Ist doch klar… MB wird aus diesem One-Bow eine kurze Geschichte machen müssen.

Das der EQS mehr als 4-5 Jahre gebaut wird glaube ich nicht… Es war einfach ein totaler Fehlgriff.

Torben
Reply to  Thomas
1 Monat zuvor

Genau, darum verkauft er sich auch auf den Weltmarkt gesehen so gut. Immer wieder wunderbar die Expertisen hier…

Snoubort
Reply to  Torben
1 Monat zuvor

Der EQS? Da würden mich z.B. die China Zulassungen interessieren, gerade im Vergleich zur S-Klasse.

Peter
Reply to  Ralf
1 Monat zuvor

KTM??

Tarkan
Reply to  Ralf
1 Monat zuvor

One Bow*

Stefan Camaro
1 Monat zuvor

Die Frage hier wird sein, ob ein elektrischer CLA nicht gar eine elektrische C-Klasse (EQC Limousine) ersetzt. Nachdem alle Elektrolimousinen diese runde teils coupehafte Form haben, ist die Frage ob zwischen EQE und E-CLA noch Platz für die C-Klasse bleibt?

Anzeige:
Pano
Reply to  Stefan Camaro
1 Monat zuvor

Joh, weil der CLA und der nächste C (evtl ohne EQ-Vornamen) auf verschiedenen Plattformen kommen werden.
Die jetzigen Generationen sind ja schon von den Ausmaßen her nicht weit auseinander aber von den Marktpositionierungen.
Mich würde interessieren ob die Versionen mit Verbrenner den Motor haben werden den Geely für Mercedes entwickeln sollte.
Grüße
Pano

Racer1985
Reply to  Pano
1 Monat zuvor

Das stimmt nicht so ganz. Auch die C-Klasse Modelle sollen nach bisherigen Meldungen auf der MMA aufgebaut werden. Vor allem wäre fraglich, ob es sich lohnen würde die MMA-Basis für nur vier Kompaktfahrzeuge zu entwickeln.

Pano
Reply to  Racer1985
1 Monat zuvor

Hatte ich auch so verstanden. Dem steht jedoch die Erläuterung entgegen welche Baureihen als Core Luxury gelten. Dazu heisst es: „Core Luxury steht für den Kern der Marke, der traditionell die besonders absatzstarken Mercedes-Benz Baureihen der C-Klasse und der E-Klasse sowie deren Derivate umfasst. Im Core Luxury Segment will Mercedes-Benz die Elektrifizierung weiter beschleunigen, aufbauend auf der EVA2 Plattform (EQE, EQE SUV) und später der MB.EA-Architektur.“
Grüße
Pano

Snoubort
Reply to  Pano
1 Monat zuvor

Auf jeden Fall sinnvoller als 4 Zylinder „Performance“ Hybride

Tobias
Reply to  Racer1985
1 Monat zuvor

Hier „Stimmt nicht so ganz“ zu behaupten ohne es zu wissen ist schon ganz schön mutig… Oder eben dreist…

Wurde doch kommuniziert, dass auf der MMA-Basis nur 4(-5 inkl China-Langversion?) Fahrzeuge kommen.
Also hat Stefan recht. C-Klasse und GLC sind dann auf einer anderen Plattform.

Tarkan
Reply to  Pano
1 Monat zuvor

Daimler/Geely *

Snoubort
Reply to  Stefan Camaro
1 Monat zuvor

Und nicht vergessen, ein 4-türiger CLE kommt auch noch….

Zuletzt editiert am 1 Monat zuvor von Snoubort
Anzeige:
Pano
Reply to  Snoubort
1 Monat zuvor

Sicher? Gibts dazu irgendwo aktuelle Infos?
Grüße
Pano

Snoubort
1 Monat zuvor

Die Lampen vorne und hinten haben sie direkt aus dem Teileregal bei BMW entnommen. Der Rest erinnert an viel, aber nicht an Mercedes.

MadM
Reply to  Snoubort
1 Monat zuvor

Hä?

Snoubort
Reply to  MadM
1 Monat zuvor
Zuletzt editiert am 1 Monat zuvor von Snoubort
Mölders
Reply to  Snoubort
1 Monat zuvor

Was???

Tarkan
Reply to  Snoubort
1 Monat zuvor

Absoluter Schwachsinn ‍♂️

Tobias
Reply to  Snoubort
1 Monat zuvor

Immer die gleichen unqualifizierten Bemerkungen wenn mal irgendwo eine Silouette angeteasert wird. Und steht dann das Fahrzeug da ist davon auf einmal nichts mehr haltbar.

Anzeige:
Snoubort
Reply to  Tobias
1 Monat zuvor

Meinst Du wie beim Taycan II?
Hab hier aber gar nicht von der Silhouette gesprochen, nur vom „Nachtdesign“ der Leuchten.

XRT 78
Reply to  Snoubort
1 Monat zuvor

Der VW Passat CC kommt mir da in den Sinn.

Kai
1 Monat zuvor

Das würde bedeuten, die MoPf würde ca 1-1,5 Jahre im Verkauf sein, oder? Lohnt da sich noch ein CLA MoPf heraus zu bringen ?

driv3r
Reply to  Kai
1 Monat zuvor

Ja, naja einmal scharf nachdenken, dann macht das schon tierisch Sinn… 😉

Merkwürdigliebe
Reply to  Kai
1 Monat zuvor

MFA2 ist ja „nur“ Verbrenner und Plug-in. Ausgenommen EQA und EQB. Da passt eine voll elektrische Limousine doch perfekt.

Jonas
1 Monat zuvor

Das Teaser-Bild erinnert zum jetzigen Zeitpunkt mich noch mehr an einen BMW als an Mercedes.

Kommt der CLA dann nur noch elektrisch oder auch noch mit Verbrennern bzw. Hybriden?

Zuletzt editiert am 1 Monat zuvor von Jonas
Snoubort
Reply to  Jonas
1 Monat zuvor

Hä? 😉

Anzeige:
Bocksruth
1 Monat zuvor

Ich mag # 4-Türer-Coupés #, aber man muss anerkennen, dass CLA auber ein wenig hier in Europa und CLS/ AMG GT 4-Türer kommerzielle Flops sind.
Mercedes wird daher gezwungen sein, diese Art von Karosserien zu reduzieren oder einzustellen.

Thomas
Reply to  Bocksruth
1 Monat zuvor

Der CLA ist ein kommerzieller Flop? Nun ja.

driv3r
Reply to  Thomas
1 Monat zuvor

90% der Kommentare sind leider zunehmend besser einfach zu ignorieren. Da hilft auch das Offensichtliche erklären nicht mehr…

Snoubort
Reply to  Bocksruth
1 Monat zuvor

Der aktuelle CLS ist einfach nicht so gelungen – und völlig entfeinert – wie seine Vorgänger – und der 4 Türer GT ist einfach nur ein fettes Fließheck Fahrzeug bzw. ein Möchtegern-Porsche, mit einem Coupé hat das nun wirklich nichts zu tun.

Thomas
Reply to  Snoubort
1 Monat zuvor

Die (subjektiven) Beschreibungen sind das Eine. Der kommerzielle Erfolg des CLA sowie des GT das Andere.
Der CLS ist leider ausser Mode gekommen. Aber immer noch ein optisch auffallendes Auto im SUV Einerlei.

Snoubort
Reply to  Thomas
1 Monat zuvor

Ja, aber bei weitem nicht mehr so besonders und „coupehaft“ wir der Vorgänger.

Mathias Binder
Reply to  Snoubort
1 Monat zuvor

Es gibt noch AMG GT4 Verehrer sowie CLS Besitzer die sich auch den nächsten CLS bestellen würden,weil es in der Oberklasse die Performance,das Ambiente,und der Fahrkomfort sich in diesen Klassen von den anderen abheben.

Anzeige:
Marc W.
Reply to  Bocksruth
1 Monat zuvor

Also, ich mag 5türer, die laaang sind, praktisch, tief – und wie ein echter Sportwagen aussehen.
Sollten Heckantrieb haben. Schluck, wenns nicht anders geht, 4matic.
Gerne 6 Kolben, gerne nach Prinzip Rudolf. Oh, sorry, bin im falschen Film 😉
Kann passieren, der Teaser ist geil 😀

XRT 78
1 Monat zuvor

Die CLA Fahrer dürfen aufatmen. Die Hoch- Status- Marke- Strategie von Mercedes sieht derzeit leider keine Streichung des CLA vor, was ich eigentlich sehr schade finde. Merc möchte anscheinend nur bis zu 70% eine Hoch-Status-Marke sein und im unteren Segment weiterhin mit nicht Premiummarken wie VW und Opel konkurrieren. Also alles wie gewohnt.

Dietmar Johnen
Reply to  XRT 78
1 Monat zuvor

???

Dietmar Johnen
Reply to  XRT 78
1 Monat zuvor

Mercedes und Luxus? Ich definiere Luxus als zurückhaltenden Stil und beste Qualität. Habe nicht das Bedürfnis, den Quatsch von K.O. und der MB-Pr-Abteilung als meine Gedanken zu nennen. Ja-Sager hat die Welt schon genug.

Mbux
1 Monat zuvor

Wird der neue CLA in die Kompaktklasse eingestuft und gibt es den dann auch noch als plugin hybrid?

Thomas
Reply to  Mbux
1 Monat zuvor

Elektro only. Naja, und so einen Kassenvierzylinder als Benziner, für die Romantiker, die nicht vom Verbrenner lassen wollen.

Anzeige:
XRT 78
Reply to  Mbux
1 Monat zuvor

Alles unterhalb von C-Klasse gilt nach dem Verständnis von Mercedes als Kompaktklasse (Low Budget Cars). Also alle Modelle, die auf der modularen Frontantriebsarchitektur (MFA) basieren und keine fetten Margen abwerfen und im unteren Segment mit Autos von VW, Opel und co konkurriert, welche unterhalb der Hoch- Status- Marke- Plattform mit Heckantrieb angesiedelt ist, die neuerdings in drei Kategorien unterteilt werden und Mercedes intern Top-End Luxury, Core Luxury und Entry Luxury genannt werden.

MarkusGLK
Reply to  XRT 78
1 Monat zuvor

Das ist falsch. Die sog. low-budget-cars konkurrieren in ihrem jeweiligen Segment auch und v.a. gegen andere Mitbewerber aus München und Ingolstadt und eben nicht gegen Rüsselsheim.

XRT 78
Reply to  MarkusGLK
1 Monat zuvor

Natürlich gilt das auch für BMWs UKL Plattform. Was ist damit sagen wollte ist, wenn man zu 100% eine Hoch-Status-Marke sein möchte, darf man keine Low Budget Cars im Angebot haben, darauf wollte ich eigentlich hinaus.

Tarkan
Reply to  Mbux
1 Monat zuvor

Nein Plug in Gibts nicht , und Diesel auch nicht

Angeblich kommt der M252 von Daimler/geely, aber Daimler hatte nichts erwähnt

Ehemalige Spender
Reply to  Mbux
1 Monat zuvor

Sollte nicht m252 als Range Extender eingebaut werden?

snowflake
1 Monat zuvor

Wie würdet es ihr nun einordnen, dass zum Beispiel der automatisch abblendbare Aussenspiegel für den aktuellen CLA entfallen ist, was aus meiner Sicht einer dezenten Entwertung gleichkommt? Ist das ein strategisches Vorgehen um den Abstand zum w206 zu vergrössern, oder der Liefersituation geschuldet. Und wie passt das ins künftige Markenkonzept im Bezug auf den hier vorgestellten Nachfolger?

Helge
1 Monat zuvor

Wenn ein neuer CLA 2024 kommen soll, wird dieses Modell schon mal nicht dem Rotstift (bei den Konpakten) zum Opfer fallen, bezüglich der geplanten „Luxusstrategie“. Schade, daß es da die B-Klasse wohl treffen wird. Und wahrschein dürfte es auch die A-Klasse Limo treffen.

Ganz logisch ist das nicht, da es bei anderen Modellen in punkto Größe hausintern Konkurrenz gäbe wie

CLA / C-Klasse
und GLB / GLC

Für die B-Klasse hingegen gibt es entsprechendes Pendant (welches nicht ein SUV ist).

Anzeige:
Schorsch
Reply to  Helge
30 Tage zuvor

Leider nicht nur die A Limo. Aber abwarten. Die MMA Fahrzeuge werden auf jeden Fall das elektrische kompakt-Segment sehr stark aufwerten!

Mathias Binder
1 Monat zuvor

Der CLA ist ein Lifestyle Car mit Prestige Design und wird von sehr jungen Leute bevorzugt, das
gibt Anschub für die Nachfrage und den weiteren
MFA2 Aufbau,ab 2025 neue Motoren Technologie.
Vielleicht probiert man auch eine Hinterachslenkung?

Thomas
Reply to  Mathias Binder
1 Monat zuvor

Motoren? Ja, E Motoren. Alles andere ist doch 2025 peinlich.