Aufgrund eines möglichen Ausfalls der Rückfahrkamera erfolgt aktuell ein Rückruf für die Mercedes-Benz Sprinter-Modell. Betroffen sind weltweit 74.762 Fahrzeuge, in Deutschland 24.953 Einheiten aus dem Produktionszeitraum 2018 bis 2021.

Rückruf für 74.762 Sprinter aufgrund Ausfall der Rückfahrkamera

Rückruf wegen Ausfall der Rückfahrkamera

Aufgrund einer Abweichung im Entwicklungsprozess des Zulieferers entspricht die Sprinter Rückfahrkamera ggf. nicht den aktuellen Produktspezifikationen, wodurch in machen Fällen das Bild der Rückfahrkamera nach dem Einlegen des Rückwärtsganges nicht auf dem Zentraldisplay angezeigt werden könnte. Hier kann es ggf. zu keiner Änderung der Anzeige, oder zu einen schwarzen Bildschirm mit einer Fehlermeldung kommen.

Softwareupdate notwendig

Im Rahmen des Rückrufes spielt Mercedes-Benz ein Software-Update auf (KBA: 011813, Hersteller: VS3KOMRUE). Über die Dauer eines notwendigen Werkstattaufenthaltes liegen uns keinerlei Angaben vor, sollte sich aber i.d.R. im Bereich von 30-60 Minuten halten.

Rückruf für 74.762 Sprinter aufgrund Ausfall der Rückfahrkamera

Anzeige:
Anzeige:

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG