Daimler Buses liefert 864 Omnibusse in die Region Lissabon

Daimler Buses hat einen der größten Aufträge in seiner Geschichte und eine der umfangreichsten Ausschreibungen in Europa überhaupt im Jahr 2021 und 2022 erfolgreich abgeschlossen: In der Region AML (Área Metropolitana de Lisboa) rund um die portugiesische Hauptstadt Lissabon übernehmen jetzt 864 Mercedes-Benz Omnibusse den Stadt- und Überlandverkehr. Die Auslieferungen hatten 2021 mit 111 Fahrzeugen begonnen und wurden Ende Dezember 2022 abgeschlossen.

Anzeige:

Im Mittelpunkt: Niederflurbus Conecto und der Überlandbus Intouro

„Der Rekordauftrag aus Portugal mit 864 Mercedes-Benz Omnibussen ist ein herausragender Erfolg für Daimler Buses und ein echter Meilenstein für EvoBus Portugal“, freut sich Mirko Sgodda, Leiter Vertrieb, Marketing und Customer Services von Daimler Buses.

Die Order aus Portugal setzt sich aus 633 Niederflurbussen Mercedes-Benz Conecto, 157 Überlandbussen Mercedes-Benz Intouro sowie 50 kompakten Niederflurbussen Mercedes-Benz Citaro K und vier Omnibus-Fahrgestellen Mercedes-Benz OC 500 zusammen. Weitere 20 Minibusse auf Basis Mercedes-Benz Sprinter sind ebenfalls Teil des Auftrags.

864 Omnibusse für ein halbes Dutzend Verkehrsunternehmen

Daimler Buses liefert die 864 Omnibusse an die Verkehrsunternehmen Alsa Todi (154 Fahrzeuge) sowie Barraqueiro Transportes (710 Omnibusse) als Anführer eines Konsortiums, das neben Barraqueiro Transportes die Betriebe Scotturb, Viac͂ao Alvorada, Rodoviária de Lisboa und Vimeca umfasst. Alsa und Barraqueiro sind die größten Busunternehmen auf der iberischen Halbinsel. In ihren Fuhrparks mit jeweils mehreren tausend Fahrzeugen sind Omnibusse von Daimler Buses traditionell bereits sehr gut vertreten.

Die Region AML (Área Metropolitana de Lisboa) umfasst die portugiesische Hauptstadt sowie weitere 18 Bezirke in der umliegenden Region. Hier lebt mit knapp drei Millionen Menschen fast ein Drittel der portugiesischen Bevölkerung. Gleichzeitig handelt es sich um die wirtschaftlich stärkste Region des Landes.

Der Tender umfasst Omnibusse für sämtliche Bezirke und Städte der Region AML, ausgenommen sind nur die Hauptstadt Lissabon, Barreiro und Cascais an der Atlantikküste. Mit den Mercedes-Benz Omnibussen wird die Flotte in der Region auf einen Schlag drastisch verjüngt.

Sichere, wirtschaftliche und komfortable Ausstattung

Die neuen Omnibusse mit Stern sind sowohl sicher als auch komfortabel, die Ausstattung reicht vom aktiven Bremsassistenten Preventive Brake Assist über die Reifendruckkontrolle TPM und Klimaanlagen bis zu USB-Anschlüssen für Geräte der Fahrgäste. Der Antriebsstrang von Conecto, Intouro und Citaro K setzt sich aus wirtschaftlichen und abgasarmen Motoren Mercedes-Benz OM 936 mit einer Leistung von 220 kW (299 PS) und Wandler-Automatikgetrieben Voith Diwa 6 zusammen. Dank eines Rekuperationsmoduls zur Energie-Rückgewinnung arbeiten die Omnibusse besonders wirtschaftlich und umweltschonend.

Quelle/Bilder: Daimler Truck AG

Anzeige: