V-Klasse Marco Polo erhält „Camper Level Control“

Das Highlight des neuen Mercedes-Benz V-Klasse Marco Polo Modells in dessen Modellpflege ist die neue „Mercedes-Benz Advanced Control (MBAC)“ mit „Camper Level“ Funktion, die das Fahrzeug auf unebenen Boden im Niveau der AIRMATIC Luftfederung bequem regulieren lässt. Die Niveauregulierung erfolgt dazu bequem per Tastendruck.

V-Klasse Marco Polo erhält

Wer einen ebenen Stand des V-Klasse Marco Polo Modells sucht, kann – sofern das Fahrzeug mit AIRMATIC ausgestattet ist – ab der Modellpflege mittels Tastendruck und der Camper-Bedieneinheit MBAC (Mercedes-Benz Advanced Control) schnell und bequem für einen ebenen Stand sorgen.

Dank des innovativen Schnittstellenmoduls MBAC ist der „neue“ V-Klasse Marco Polo regelrecht ein mobiles Smart-Home. Über den 12,3-Zoll-Touchscreen im Cockpit oder die MBAC Smartphone-App lassen sich zahlreiche Funktionen im Wohnbereich zentral und intuitiv bedienen. Zum Beispiel, um mit wenigen Klicks den gemütlichen Abend einzuläuten: Licht dimmen, Musik einschalten und die  Kühlschranktemperatur für kalte Getränke absenken – alles, ohne aufzustehen. Darüber hinaus bietet das System ein umfangreiches Warn- und Meldekonzept. Damit ist sichergestellt, dass die Camperin oder der Camper jederzeit informiert ist, ob das Fahrzeug abfahrbereit ist.

V-Klasse Marco Polo erhält

Mercedes-Benz Vans hat das intelligente Vernetzungsmodul nun um zwei neue Funktionen erweitert. Steht der Camperbus auf einem leicht unebenen Boden, lässt sich das Niveau der AIRMATIC Luftfederung bequem regulieren. Mit dem neuen Campingmodus ist es ebenso möglich, diverse Fahrzeugfunktionen, die während des Aufenthalts auf dem Campingplatz oder in der Natur nicht relevant sind, einfach auszuschalten –zum Beispiel die „Welcome Home“-Lichtinszenierung.

Zu den weiteren Funktionen gehören u.a.:

  • Überprüfung der Füllstände des Wassertanks (Grauwasser und Frischwasser)
  • Überprüfung des Ladezustands der Zusatzbatterie
  • Kontrolle und Regulierung der Temperatur in der Kühlbox
  • Kontrolle und Regulierung der Warmluftzusatzheizung
  • Steuerung des elektrisch ausfahrbaren Aufstelldachs
  • Steuerung des elektrischen Schiebedachs
  • Steuerung des Jehnert Soundsystems
  • Steuerung der Innenraumbeleuchtung inklusive der Ambientebeleuchtung; Einstellung der Helligkeit und Farbtemperatur
  • Speichern von Lichtszenarien
  • Sperren des Zentraldisplays mittels PIN vor unbefugter Nutzung während des Camping-Aufenthalts, nützlich beispielsweise als Kindersicherung

Mit seinem einzigartigen Komfort und seinem stilvoll geschärften Exterieur- und Interieur-Design bietet der neue V-Klasse Marco Polo anspruchsvollen Individualisten den passenden Stern am Vanlife-Himmel – ganz im Sinne des trendigen Glampings.

V-Klasse Marco Polo erhält

V-Klasse Marco Polo erhält

Quelle/Bilder: Mercedes-Benz Group AG

6 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Max
11 Monate zuvor

Dieser Marco Polo ist wirklich faszinierend, wenn ich irgendwie Platz für einen Kompostklo darin finde, probiere ich den mal aus.

Leider liest sich dieser Text wie durch eine LLM generierte Ausgabe, dank der wiederholten Verwendung von Ausdrücken. Nichtsdestotrotz bedanke ich mich für die Information

Zuletzt editiert am 11 Monate zuvor von Max
Schöckl
11 Monate zuvor

Endlich gibt es diese Autolevel Funktion. Die haben sich viele MP Fahrer schon mit Einführung der Airmatic gewünscht.

Peter F.
11 Monate zuvor

Vielleicht habe ich in den letzten ausführlichen Artikeln über die MoPf der V-KLasse nicht jede Zeile gelesen. Mir fehlt ein kleiner Hinweis, ab wann die MoPf verfügbar sein wird.

Mathias Binder
11 Monate zuvor

Endlich ein Van mit Allen Vielfältige Nutzwerte für lange Wochenende und Urlaub.

Felix
11 Monate zuvor

Wie ist das eigentlich beim EQV.
Wird hier die Zusatzbatterie durch die Fahrbatterie geladen?
Läuft die Standheizung durchgehend zu lasten der Fahrbatterie?
Lässt sich auch durchgehend Klimatisieren?