Mit der exklusiven BRBUS ULTIMATE Sunseeker Limited Edition „ONE OF TEN“ zeigt Brabus ein weiteres Sahnestück aus dessen Produktion. Der „Stadtsportwagen“ zeigt sich auf Basis des aktuellen smart fortwo cabriolets – streng auf 10 Einheiten limitiert – als idealer Tender für eine Sunseeker Luxusyacht. Das Sondermodell wurde speziell anlässlich der Eröffnung des Flagship Stores der Sunseeker London Group auf der Königsallee 90 in Düsseldorf vorgestellt.

BRABUS ULTIMATE Sunseeker Limited Edition
Optisch besticht der exklusive Zweisitzer durch seine elegante metallicblaue „Midnight Sapphire“ Sonderlackierung mit diskreten silberfarbenen Sunseeker Labels. Dazu gesellt sich die mit Sicht-Carbon-Elementen sportlich akzentuierte BRABUS WIDESTAR Breitversion mit geschmiedeten BRABUS Monoblock Y 18 Zoll Rädern. Das exklusive BRABUS fine leather Interieur besticht nicht nur durch sein meisterhaft verarbeitetes Leder in hellem Elfenbein: Das maritime Flair des neuen Sondermodells wird durch die präzise Polsterung der Sitze im Yachting-Design, den in die Mittelarmlehne eingestickten nautischen Kompass und die in Teakholz gefertigten Beläge für die beiden Fußräume und den Kofferraum betont. Wie an der Karosserie setzen auch im Cockpit Echt-Carbon-Elemente sportliche Akzente.

Anzeige:

Die BRABUS ULTIMATE Sunseeker Limited Edition „ONE OF TEN“ tritt in einer meisterhaften metallicblauen „Midnight Sapphire“ Sonderlackierung auf, die am Heck und beiden Seiten mit diskreten Akzenten im Farbton Silver Lake Metallic abgesetzt ist. Während das Sunseeker Logo am Heck und an den beiden Spiegeldreiecken platziert wurde, betont jeweils ein nautischer Kompass auf jeder Seite der Tridion-Zelle das maritime Flair dieses exklusiven Sondermodells.

Anzeige:

BRABUS WIDESTAR Karosserie
Dazu gesellt sich die aufregende BRABUS WIDESTAR Karosserie, die mit Verbreiterungen an Vorder- und Hinterachse Platz für 18 Zoll Kingsize-Räder rundum schaffen. Die BRABUS Monoblock Y Schmiederäder mit neun Speichen, die zum Felgenaußenrad in der Form eines „Y“ auslaufen, werden auf der Vorderachse in der Dimension 7Jx18 mit 205/35 R 18 Hochleistungspneus gefahren. 8Jx18 Räder mit 235/30 R 18 Bereifung sorgen hinten für eine optimale Übertragung der Motorleistung auf den Asphalt. Mit nur 6,7 Kilogramm Gewicht beim Vorderrad und 7,1 Kilogramm für das hintere Rad gehören die BRABUS Monoblock Y Räder für dieses Modell zu den weltweit leichtesten 18 Zoll Rädern auf dem Markt. Für das BRABUS ULTIMATE Sunseeker Limited Edition „ONE OF TEN“ Sondermodell wurden diese Räder schwarz lackiert und die Oberflächen poliert.

Speziell abgestimmt auf diese ultraflachen Pneus und die verbreiterte Spur wurde das tiefergelegte BRABUS Sportfahrwerk, das direktes und ebenso sicheres wie agiles Handling mit dem gewünschten Fahrkomfort verbindet. Zur aufregenden WIDESTAR Breitversion gehören natürlich auch maßgeschneiderte BRABUS Aerodynamikkomponenten wie Frontspoiler, Seitenschweller und Heckdiffusor, die in Erstausrüstungsqualität aus PUR produziert werden. Speziell für dieses Sondermodell wurden der Heckspoiler und die Seitenspiegel-Cover in Sicht-Carbon angefertigt.

Anzeige:

V-Max von 175 km/h
Zur sportlichen Optik gehört natürlich auch ein agiles Triebwerk und so ist der BRABUS ULTIMATE Sunseeker Limited Edition „ONE OF TEN“ mit der stärksten BRABUS Variante des 898 cm³ Dreizylinder-Turbo-Motor ausgerüstet. Um eine Spitzenleistung von 92 kW / 125 PS bei 5.550 U/min und ein maximales Drehmoment von 200 Nm bei nur 2.000 Touren zu erzielen, entwickelten die BRABUS Motoreningenieure ein modifiziertes Ansaugsystem, einen noch effizienteren Ladeluftkühler und ein neu kalibriertes Motormanagement. Die BRABUS Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage optimiert nicht nur die Leistungsentfaltung, sondern produziert mit ihren drei mittig austretenden, verchromten Endrohren einen sportlichen Motorsound. Damit wird das Sondermodell zu einem extrem agilen Stadtsportwagen, der in nur 2,9 Sekunden auf Tempo 50 beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 175 km/h limitiert.

Ein maritimes Ambiente der besonders edlen Art versprüht das Cockpit des BRABUS ULTIMATE Sunseeker Limited Edition „ONE OF TEN“: Neben dem zu großen Teilen mit feinstem elfenbeinfarbenem Leder bezogenen Innenraum stechen sofort die beiden aus Teakholz gefertigten Bodenschoner ins Auge, für die es aber natürlich auch hochwertige Velours-Fußmatten gibt. Mit dem gleichen edlen Holz wurde auch der Kofferraum des Zweisitzers ausgelegt. Exakt auf die Lederfarbe abgestimmt wurde der Verdeckstoff des offenen Stadtsportwagens.

Die Sitz- und Rückenflächen der beiden Sitze sind längs millimetergenau in Yachting Design abgesteppt. Weitere aufwendig gearbeitete Details zeugen im Innenraum von der edlen Herkunft dieses Sondermodells: Dazu gehören nicht nur die in die beiden Kopfstützen eingearbeiteten Sunseeker Logos in zur Außenfarbe passendem Blau, sondern auch ein in die Mittelarmlehne eingestickter nautischer Kompass.

Dazu kommen wie an der Karosserie auch im Innenraum sportliche Akzente durch Sicht-Carbon-Elemente für Tachometer, Zusatzinstrumente und Lüftungsdüsen. Optional können diese Features auch im gleichen „Midnight Sapphire“ Lack wie die Karosserie, der zentrale Teil des Lenkrads und der Instrumententräger geordert werden.

Einen Touch von Racing Look bringen die BRABUS Edelstahl-Pedale sowie Schaltknauf, Schaltwippen und Handbremshebel aus Aluminium ins Cockpit. Weitere exklusive Features dieses Sondermodells sind die maßgeschneiderten Einstiegsleisten mit BRABUS Logo, das ebenso wechselnd weiß oder rot beleuchtet ist, wie die Edelstahl-Fußstütze im Fahrerfußraum. Das Sunseeker Logo auf dem Schaltknauf und dem Rahmen des Navigationssystems setzt zusammen mit der Limited Edition Plakette das Tüpfelchen aufs i.

Anzeige:
<Ad>

Ab 59.900 Euro erhältlich
Der neue BRABUS ULTIMATE Sunseeker Limited Edition „ONE OF TEN“ wird zu einem empfohlenen Verkaufspreis ab 59.900 Euro im neuen gemeinsamen „KÖ90“ Flagship Store von BRABUS und Sunseeker Germany in Düsseldorf verkauft. Darüber hinaus wird das Sondermodell auf der kommenden Messe „boot 2018“ in Düsseldorf und in allen 46 Filialen der Sunseeker London Group angeboten.

Bilder: Brabus

11 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
DüDoVans
4 Jahre zuvor

Der sieht schon irgendwie rattig aus, keine Frage. Auch die Exklusivität stimmt durchaus. Aber Leute, 110.000DM, mal in richtigem Geld gerechnet, für einen Smart stehen in keinem Verhältnis! BRABUS hin oder her.

mehrzehdes
Reply to  DüDoVans
4 Jahre zuvor

ob du das bitte auch in reichsmark und batzen umrechnen könntest, damit es anschaulicher wird?

DüdoVans
Reply to  mehrzehdes
4 Jahre zuvor

SIE würden es ja eh nicht verstehen. Also spare ich mir meine Zeit für intelligente Gesprächspartner. Die gibt es zum Glück ja hier auch, Sie sind leider die negative Ausnahme. Schöne Weihnachten noch.

Thomas
Reply to  DüDoVans
4 Jahre zuvor

Was macht DM richtiger als Euro? Ich würde ja Rentenmark bevorzugen, gibt es aber nicht mehr.

Tobias
Reply to  DüDoVans
4 Jahre zuvor

Wie kommst du auf 110.000DM?

DüdoVans
4 Jahre zuvor

Sorry, hatte 55.900€ gelesen…. 59.900€ x 1,95583 ergibt genau 117.154,22DM. Also noch schlimmer…. Ich will damit verdeutlichen, vor nicht mal 20 Jahren hätte es niemand gewagt, für ein Micro-Car mit 3-Zylinder Motörchen einen sechsstelligen Betrag zu verlangen, geschweige denn zu bezahlen. Ich bin der letzte der nicht für Qualität und Exklusivität bezahlen will, ganz im Gegenteil. Aber es sollte verhältnismäßig sein. Das hier scheint schon fast Abzocke. Sorry, meine Meinung.

Tobias
Reply to  DüdoVans
4 Jahre zuvor

Auch das ist falsch. Wir liegen hier, legt man den DM-Kurs von 1999 zu Grunde, bei etwa 88.000 DM.
Aber lassen wir die dämliche Idee, etwas in DM umzurechnen mal außer Acht, denn grundsätzlich teile ich deine Meinung. Das hier gezeigte Fahrzeug entspricht nicht dem Gegenwert des Geldes.
Den Bildern nach zu urteilen ist zudem die Umsetzung auch noch stümperhaft.

Anzeige:
mehrzehdes
Reply to  Tobias
4 Jahre zuvor

dämlich ist das richtige wort. es geht ja darum, den aufgerufenen preis ins verhältnis zu waren, dienstleistungen und einkünften setzen, um sich ein bild zu machen, wie das produkt plaziert ist. da hilft eine dm-umrechnung nicht, weil man nach 15 jahren genau diesen bezug nicht mehr herstellen kann.
zumal es sinnlos ist, bei einer sonderserie von 10 stück für einen luxusyachtbauer, auf den preis zu gucken. wer eine sunseeker besitzt, wird möglicherweise gerne das dazu passende auto für kurze landgänge mit an bord nehmen. denn auch die mittleren sunseeker so ab 65 fuß haben eine kleine garage im heck an board. wer deutlich siebenstellige summen für eine sunseeker hat, wird den preis für diesen smart gar nicht wahrnehmen. und sich auch nicht um die umwelt scheren, so dass die elektrovariante nicht in frage kommt.

Jörg
4 Jahre zuvor

Alles in limited Edition herauszugeben ist ne einfache Art die Kassen voll zumachen. So lange es Leute hat, die das bezahlen (und ich denke die gibt es) wird auch weiterhin so zeug produziert das überteuert ist. Für den Preis bekommt man noch ganz viele andere Autos mit v8 meine Meinung

Helmut
4 Jahre zuvor

Hallo,

Das ganze Gerede um Teuer……., was ist Teuer? Teuer ist nur das was man sich nicht leisten kann und nicht will!
Ich fahr selbeinen kleinen Smart Cabrio. Viel um mich herum sagen auch das mein Fahrzeug nicht billig ist, aber ich kann ihn mir als Drittfahrzeug leisten.

LG