Am Genfer Automobilsalon 2018 stellt Mercedes-Benz die Modellpflege der C-Klasse in der Baureihe 205 als Limousine sowie T-Modell vor. Das Volumenmodell erhält dabei nicht nur eine Überarbeitung der Assistenzsysteme, sondern u.a. modifizierte Stoßfänger, zwei neue Lackfarben sowie erstmals MULTIBEAM LED. Auch neue Motorisierungen kommen mit der Modellpflege – mehr dazu im Text weiter unten.

Mit der Neuauflage der C-Klasse erhalten die Front- und Heckleuchten der C-Klasse Limousine neue Konturen. In der Serie wird das Model noch mit Halogen-Scheinwerfern – mit LED Tagfahrlicht – geliefert, optional sind LED High Performance Scheinwerfer oder auch MULTIBEAM LED mit ULTRA RANGE Fernlicht bestellbar.

Anzeige:

Exterieur
Die AMG Line erhält nun den Diamantgrill bereits in der Serienausstattung. Für alle Lines wurden die Frontstoßfänger jedoch neu gestaltet. Der Frontstoßfänger besitzt entweder eine silberne Zierleiste (Serie), eine verchromte Zierleiste (in Kombination mit AVANTGARDE Exterieur) oder eine dreiteilige Chromleiste (EXCLUSIVE Exterieur).

In Verbindung mit AMG Exterieur kommt eine AMG Frontschürze mit neuer Geometrie zum Einsatz und am Heck wurde der Einsatz in Diffusoroptik neu gestaltet. Limousine und T-Modell erhalten beim hinteren Stoßfänger ebenso ein neues Unterteil; Geometrie, Zierteile und Endrohrblenden hängen dabei jeweils von Ausstattung und Motorisierung ab. Bei den Lackierungen steht jetzt für die Limousine sowie für das T-Modell Mojavesilber metallic sowie Smaragdgrün metallic zur Auswahl.

Motorisierungen

Bei den Motorisierungen hält sich Mercedes-Benz aktuell noch zurück. Nach unseren Informationen kommt jedoch der OM 654 als C 220 d sowie C 220 d 4MATIC zum Einsatz – als Ersatz zum OM 651 Diesel. Weiterhin wird man voraussichtlich den M 264 als C 200 und C 300 anbieten.  Ein 6-Zylinder ist wohl weiterhin nicht in Sicht. Zu genauen Details muss man jedoch die Vorstellung in Genf abwarten.

Interieur
Optional für die C-Klasse ist nun ein volldigitales Instrumenten-Display mit den Stilen “Classic”, “Sport” oder “Progressive” erhältlich, welches das Anzeigekonzept aus der S-Klasse übernimmt.

Die Bildschirm-Möglichkeiten in der Übersicht:

Kombiinstrument: Das Basismodell besitzt ein klassisches Zwei-Tuben-Kombiinstrument. Zwischen den Tuben befindet sich ein 5,5 Zoll großes Farbdisplay (Auflösung: 383 x 600 Pixel). Anzeigestil hier ist „Klassisch“.

Als Sonderausstattung ist das neue volldigitale Instrumenten-Display erhältlich. Der Bildschirm misst in der Diagonalen 12,3 Zoll und ist mit 1.920 x 720 Pixeln hochauflösend. Das moderne Screendesign bietet die drei sehr unterschiedlichen Stile „Classic“, „Sport“ und „Progressive“. Im Kombiinstrument kann sich der Fahrer neben einem bestimmten Menüinhalt, beispielsweise Reisedaten oder Verbrauchswerten, auch zusätzlich die Navigation oder die ECO Anzeige anzeigen lassen. 

Zentraldisplay: Der Multimedia-Bildschirm über der Mittelkonsole wird ebenfalls in zwei Größen angeboten. In Kombination mit Audio 20 besitzt er eine Bilddiagonale von 7 Zoll und eine Auflösung 960 x 540 Pixeln. Anzeigestil ist hier wiederum „Klassisch“.

Auf Wunsch ist erstmals in Verbindung mit Audio 20 ein hochauflösendes Zentraldisplay im 16:9-Format mit 10,25-Zoll-Bildschirmdiagonale und einer Auflösung von 1.920 x 720 Pixeln erhältlich (serienmäßig in Verbindung mit der Sonderausstattung COMAND). Wie beim Kombiinstrument lassen sich hier die drei Anzeigestile erleben. Die Darstellung ist modern und intuitiv erfassbar: Im Menüpunkt Fahrzeug beispielsweise ergänzen anschauliche Grafiken die Textinformation.

Neue Lenkrad-Generation, Touchpad mit haptischer Rückmeldung

Die Modellpflege der C-Klasse übernimmt die neue Lenkradgeneration von Mercedes-Benz, welche u.a. die Touch-Controls am Lenkrad bietet und u.a. das Infotainmentsystem steuert. Neu ist hier auch – wie in den anderen neuen Modellen – die Bedienung von DISTRONIC und Tempomat direkt am Lenkrad, statt über einen Tempomaten-Hebel. Das Touchpad mit Controller bietet nun eine haptische Rückmeldung – auf den Einsatz der neuen Generation wird jedoch noch verzichtet? Das LINGUATRONIC System bietet nun auch die Sprachsteuerung für zahlreiche Fahrzeugfunktionen, wie z.B. die Sitzheizung. Das optionale Head-up-Display ist nun über einen größeren Bereich verstellbar.

Intelligent Drive: Neue Assistenz-Systeme

Die Assistenzsysteme in der C-Klasse wurden überarbeitet. So kann das Modell in bestimmten Situationen nun auch teilautomatisiert fahren, wofür verbesserte Kamera- und Radarsysteme das Fahrzeug bis zu 500 m vorausschauen lassen.

Die Umfelderkennung erfolgt per Radar mit bis zu 250 m nach vorn, 40 m zur Seite und 80 m nach hinten sowie mit der Kamera bis zu 500 m nach vorn, davon 90 m in 3D. Außerdem nutzt die C-Klasse Karten- und Navigationsdaten für Assistenz-Funktionen. So kann der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC als Teil des Fahrassistenz-Pakets den Fahrer in einer Vielzahl von Situationen kartenbasiert unterstützen und die Geschwindigkeit vorausschauend vor z.B. Kurven, Kreuzungen oder Kreisverkehren anpassen. Hinzu kommen u.a. als neue Funktionen des Aktiven Lenk-Assistenten ein intuitiv verständlicher Aktiver Spurwechsel-Assistent und der Aktive Nothalt-Assistent. Serienmäßig an Bord der neuen C-Klasse ist ein erweiterter Aktiver Brems-Assistent.

Optional: MULTIBEAM LED Scheinwerfer

Das optional erhältliche MULTIBEAM LED LIcht hat pro Scheinwerfer 84 einzeln ansteuerbare LEDs, wie es aktuell auch die E-Klasse der Baureihe 213 bietet. Neu sind hierdurch das Kreuzungslicht, Kreisverkehrlicht, Citylicht, sowie Schlechtwetterlicht.

Im Fernlichtmodus erlaubt der Adaptive Fernlicht-Assistent Plus dauerhaft eine weite Ausleuchtung der Fahrbahn, ohne den Gegenverkehr zu blenden. Wenn kein anderer Verkehrsteilnehmer erkannt wird, der Fahrbahnverlauf gerade ist und die Fahrzeuggeschwindigkeit über 40 km/h liegt, schaltet sich das ULTRA RANGE Fernlicht automatisch hinzu. Dabei wird die gesetzlich maximal zulässige Lichtstärke erzeugt, die Helligkeit des Fernlichts unterschreitet erst in mehr als 650 Metern Entfernung den Referenzwert 1 Lux. Bei entgegenkommenden oder vorausfahrenden Fahrzeugen werden die LED der Fernlichtmodule partiell ausgeschaltet und erzeugen so jeweils eine Lichtaussparung in U-Form. Die anderen Bereiche der Fahrbahn werden weiterhin mit Fernlicht ausgeleuchtet (Teilfernlicht). Nur bei manuell eingeschaltetem Fernlichtmodus ist das ULTRA RANGE Fernlicht immer aktiv.

Neu ist in der C-Klasse auch die ENERGIZING Komfortsteuerung als Sonderausstattung (je nach Ausstattung mit bis zu sechs Programme von jeweils zehn Minuten) sowie das Multikontursitz-Paket mit Massagefunktion. KEYLESS GO Start ist nun Serienumfang. Ein kabelloses Ladesystem nach Qi-Standart in der Spontanablage vorn in der Mittelkonsole ist optional erhältlich.

In der Serie erhält die C-Klasse das Audi0 20 System mit zwei USB-Anschlüssen, einem SD-Kartenleser, Bluetooth Anbindung sowie Media Interface. Das COMAND Online System ist optional (u.a. mit Car-to X, Wetter, Tankstellenpreise und freie Parkplätze), der Concierge-Service kann als Abonnement hinzugebucht werden.

Neu ist ebenso ein zusätzliches Soundsystem mit neun Lautsprechern und einer Leistung von 225 Watt (2 x Frontbass mit 50 W, restlichen fünf Kanäle jeweils 25 Watt), welches sich zwischen dem Standard- und dem Burmester-Surround Soundsystem positioniert.

Neue Zierteile und Interieursfarben

Beim Zierteil ist nun Walnuß braun offenporig oder Eiche anthrazit offenporig erhältlich. Das Interieur ist nun auch in magmagrau / schwarz oder sattelbraun – jeweils in Verbindung mit der AMG Line Interieur – kombinierbar.

Weitere Informationen zur neuen C-Klasse findet man übrigens auch bei den Kollegen von autophorie.de.

Bilder: Daimler AG

87 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Tom
3 Jahre zuvor

Bin positiv angetan von der MOPF. Besonders die Integration des digitalen Tachos ist ziemlich gelungen. Warum geht das auch nicht für alle anderen Baureihen?
Gibt’s eigentlich Bilder vom Avantgarde?

avantgarde_azzurro
3 Jahre zuvor

Der neugestaltete Stoßfänger in Verbindung mit dem klassischen Kühlergrill gefällt mir sehr gut.
Ich habe die ganze Zeit gerätselt, weshalb die Schaltereinheit in der Mittelkonsole so ungewohnt aussieht. Erst mit einem Vergleichsbild ist es mir aufgefallen, es ist das weggefallene optische Laufwerk.

Auf zwei Dinge bin ich noch gespannt:
Die Zukunft des C 400 4 matic und ob es endlich möglich ist, EXCLUSIVE Exterieur mit AMG Interieur zu kombinieren. Von Designo einmal abgesehen gibt es ansonsten ja leider keine Möglichkeit, Sportsitze in Verbindung mit dem Stern auf der Haube zu erhalten.

Snoubort
3 Jahre zuvor

Kein Touchpad?????

Nicht dass mich das stört, aber nachdem es ja eigentlich bei der Einführung vom E vor 2 Jahren schon hätte kommen sollen (und in Produktvideos zu bestaunen war)..,
… dann in den S-Klasse Facelift-Prototypen und zuletzt ja auch im Wasserstoff-GLC auf der IAA zusammen mit dem neuen Lenkrad und Bildschirm eingebaut war?

Irgendwas scheint da ohne MBUX nicht so ganz zu funktionieren, sind das bedienungstechnische Probleme? Traut man den „älteren MB Kunden“ (oberhalb der A-Klasse) die Umstellung nicht zu? Kann der Zulieferer nicht liefern? Hat man es vergessen?

PS: Danke für die Infos und Bilder, das Design vom C bleibt stimmig für mich.

HO
3 Jahre zuvor

Ich dachte der Dreh-Drück-Steller wird durch ein Touchpad (wie in der neuen A-Klasse) ersetzt. Oder ist das eine Option?

Das volldigitale Cockpit war Pflicht, eigentlich hätte es schon zum Start des Modells angeboten werden müssen. Das Zentral-Display hat nun endlich keinen abgesetzten Rahmen mehr (die Oberfläche ist nun also glatt), auch das hätte man schon so von Beginn an machen können. Dass das Display jetzt mehr in die Breite geht, tut der Optik auch gut.

Die vertikale Mittellkonsole sieht spätestens jetzt alt und überholt aus, nachdem man bei Mercedes nur noch horizontale Cockpits sieht (A/E/S-Klasse, CLS, etc).

Die Schokoladenseite ist meiner Meinung nach immer noch das Heck, sofern die AMG Optik verbaut ist. Die Front bzw das Gesicht finde ich schon länger ausgelutscht und mag es nicht mehr so gerne sehen (auch bei der E-Klasse). Die Scheinwerfer sind einfach zu groß. Der CLS und die A-Klasse zeigen wie es zukünftig aussehen wird… leider halt erst beim nächsten Modell.

dolphins
3 Jahre zuvor

Wird es den 250er Benziner weiterhin geben, wenn ja, sind veränderte Leistungsdaten zu erwarten?

Rolf
3 Jahre zuvor

Bin gespannt, welche Motorisierung mit der 4matic angeboten wird. Leider hält sich Mercedes bezüglich der Motorisierung zurück.

chitchat
3 Jahre zuvor

Multikonturensitz und Multibeam LED in der C-Klasse? Da muss ich langsam nachdenken ob ich unbedingt eine E-Klasse brauche.

Anna
3 Jahre zuvor

Was ist mit diesem Touchpad? Ich dachte, es wird die neue Klasse haben, die viel besser ist

Anna
3 Jahre zuvor

Jetzt hat c die gleichen Rücklichter wie die letzte Generation cla?

Tobias
Reply to  Anna
3 Jahre zuvor

Nein, die Rückleuchten stammen aus der G-Klasse.

wolfi
Reply to  Tobias
3 Jahre zuvor

Aber G-Klasse Vor-MOPF!

kt007
3 Jahre zuvor

Sehe ich das richtig, dass sich beim T-Modell die Heckleuchten nicht verändert haben? Ich sehe keinen Unterschied zum aktuellen Modell.

Stefan
3 Jahre zuvor

Wann kommt die MoPf der AMGs und bekommen die den Panamericana-Grill?

Lak
3 Jahre zuvor

Does this car have a mbux system?

Lak
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

I’m dissapointed.
So I think facelift W213 probably also will not receive the mbux system
Strange decisions…

MBUX
3 Jahre zuvor

Gibt es schon Infos zu C205 MOPF?

Estre
3 Jahre zuvor

Vielen Dank für die Infos!
Sehe ich es richtig, dass die Heckschürze/’Diffusor’ bei der AMG Line nun keine Akzente der Außenlackierung mehr beinhaltet?
Das hatte mir bei der Vor-Mopf sehr gut gefallen…
Dankeschön!

Reply to  Estre
3 Jahre zuvor

@Estre
Können wir noch nicht abschließend sagen und schauen uns das vor Ort bei der Weltpremiere in Genf an

Lak
3 Jahre zuvor

I’m dissapointed.
So I think facelift W213 probably also will not receive the mbux system 🙁
Strange decisions…

Green Hell
3 Jahre zuvor

Die kleinen Veränderungen gefallen mir gut,
jedoch bin ich etwas verwundert, dass sie nicht
das neue Touchpad und MBUX eingebaut haben.

Stefan
3 Jahre zuvor

Finde die analogen instrumente sehr gelungen. In der E kommt man ja um das Widescreen nicht drumherum, das wurde ja beim Design der analogen Tachoeinheit gut drauf geachtet dass die keiner freiwillig bestellt.
Schade dass der CD-Wechsler entfallen ist. Bleibt zu hoffen dass es dann vielleicht mal eine ordentliche Streaming-Integration geben wird, da darf man sich gerne beim Online Entertainment aus München inspirieren lassen.
Warum man den Weg mit der Knopf-Orgie am Lenkrad gehen muss, werde ich nie verstehen, aber gut, das scheint ja strategisch gewollt zu sein.
Ich werde mir den C Mopf auf jeden Fall mal genauer anschauen wenn es denn soweit ist. Viele Gründe nochmal einen E zu nehmen scheint es ja ausser dem größeren Kofferraum nicht mehr zu geben.

Gibts schon ein Datum wann der Mopf in den Konfigurator kommen soll?

Thomas
Reply to  Stefan
3 Jahre zuvor

Ich kann nur zwischen 204 und 212 vergleichen. Und da gibt es mehr als nur ein paar Gründe, den E zu nehmen.

Liri
3 Jahre zuvor

Schön und gut, jedoch sehe ich keinen richtigen Mehrwert ggü. meinem aktuell C200 AMG-Line, ausser eben der Digi-Tacho…, alles andere genügt vollends für die breite. Der Mopf beweist das die C-Klasse eine richtige Cash-Cow ist und es Mercedes nicht nötig hat neue Akzente zu setzten.

mehrzehdes
Reply to  Liri
3 Jahre zuvor

in der tat. so eine minimalistische modellpflege gab es schon lange nicht mehr. spricht für den 205.

Lars
3 Jahre zuvor

Find ich ehrlich gesagt etwas schade dass jetzt die AMG Line immer den Diamantgrill bekommt, sah vorher irgendwie besser aus und hat den 43er gut abgegrenzt. Aber der wird ja mit der Mopf vermutlich dann auch einen Twinblade bekommen 🙂
Zum Display: ihr schreibt hier dass es beim Zentraldisplay erstmals ein Display im 16:9 Format geben wird, meiner Meinung nach war das aber schon immer 16:9 und ist jetzt zu einem noch breiteren Format geworden; die Auflösung deutet auf das Format 24:9 hin und ich denke das kommt optisch auch gut hin.

Reply to  Lars
3 Jahre zuvor

@Lars
16:9 wurde so durch Daimler bekannt gegeben – aber wenn man nach rechnet kommt in der Tat 24:9 raus. Das neue Display hat 1.920 x 720 Pixel

Stefan
3 Jahre zuvor

Was mich am Meisten freut: Die verfügbare neue Lackierung “Smaragdgrün metallic”. Das war bis jetzt der einzige Grund, warum ich lieber ein E Coupe anstatt ein C Coupe kaufen wollte. Hoffentlich wird diese Farbe später nicht nur in der Limousine und Kombi, sondern auch zum C Coupe Mopf angeboten…

Hoho
Reply to  Stefan
3 Jahre zuvor

Nein wird es beim C Coupe nicht geben… Mojave Silber und Graphit Grau werden die neuen Farben,

Jo
Reply to  Hoho
3 Jahre zuvor

Kann man schon sagen, ob Mojave Silber auch in anderen Baureihen verfügbar sein wird? Vor allem für den W213 wäre interessant.

rf
3 Jahre zuvor

Hm…
Sehr marginal – und sehr gelungen. Ich finde es ist fast schon zu wenig “Modellgepflegt”…
Aber – sieht gut aus, gefällt mir.

Hunsrücker
3 Jahre zuvor

Wann gibt es Bilder vom Avantgarde?

Reply to  Hunsrücker
3 Jahre zuvor

Bilder vom Avantgarde gibts wohl erst zur Weltpremiere in Genf im März

Snoubort
3 Jahre zuvor

@Markus und Philipp, könnt ihr Infos zu diesem (jetzt schon über 2 Jahre andauernden) Hickhack mit dem Touchpad organisieren?

Ich meine, allein wie oft Ihr schon darüber berichtet habt 😉

Christian Becker
Reply to  Snoubort
3 Jahre zuvor

Obwohl es so aussieht wie das alte Touchpad, hat es die Funktionen vom 177er-Touchpad übernommen. Das Touchpad aus dem MOPF hat jetzt auch ein haptisches Feedback. Musst mal auf AB oder AMuS nachschauen, da steht es auch geschrieben.

Stein
3 Jahre zuvor

Ist schon was über den Plug-In-Hybrid bekannt, zwecks welche Batterie verbaut ist (die 6,4er oder die 13,8er) und ob diese wieder Platz im Kofferraum weg nehmen wird? Falls nicht, würde ich mich über ein nachhaken in Genf freuen.

Reply to  Stein
3 Jahre zuvor

Zum Plug-In-Hybrid ist noch nichts bekannt. In Genf gibt’s dazu definitiv Fakten, denn es werden mehrere neue Plug-In-Hybrid Modelle dort Weltpremiere haben

Speedy
3 Jahre zuvor

@Markus und Philipp
Wird bei der GLE Coupe Modelljahr -Pflege 2018 auch das Graphitgrau erhältlich sein?

Reply to  Speedy
3 Jahre zuvor

Dazu haben wir aktuell keine Infos. Auf Grund des anstehenden Neuanlaufs des GLE, rechnen wir zur Zeit mit keinen Lackänderungen

Köster
3 Jahre zuvor

Mich würde die Schadstoffeinstufung der C Klasse interessieren. Wird es die EU 6d oder noch EU 6d-temp sein. Hier interessiert mich besonders die Einstufung beim C220 d und C200 Kombi. Hat letzterer ein Partikelfilter? Danke vorab für die Antwort.

Reply to  Köster
3 Jahre zuvor

Wir gehen davon aus das die Modellpflege der C-Klasse nach Euro 6d-temp zertifiziert ist

Alex
3 Jahre zuvor

Was soll das bitte für ein Facelif sein?? Man hat lediglich die Assistentsysteme auf den aktuellsten Stand gebracht und bringt noch nicht mal die aktuellste Technik in die C Klasse. MBUX fehlt und jetzt auch noch das neue Touchpad. Das wäre neben dem digitalen Display wenigstens ein Update, worin sich die Mopf von der aktuellen Version optisch unterschieden hätte. Persönlich finde ich das eine sehr schwache Vorstellung, aber das ist vielleicht einfach nur meine Meinung.

Christian Becker
Reply to  Alex
3 Jahre zuvor

Könnt ihr alle eigentlich nicht vernünftig lesen, oder werden die Pressetexte nur überflogen und dann so eine oberflächliche Meinung gefällt?
Das Touchpad hat das alte Design, aber die Technik aus der A-Klasse. Steht hier im Text. Infotainment ist neu, Farben und Zierelemente sind neu, Front- und Heckschürzen sind neu, Motoren sind neu (erster PKW im Segment mit 48 Volt), neues Soundsystem, Assistenten und Matrix-LED sind Benchmark in seiner Klasse. Da hat man trotz des tollen Verkaufserfolges einiges gemacht. Wer ein komplett neues Design möchte, muss bis zum 206er warten.

Alex
Reply to  Christian Becker
3 Jahre zuvor

Da frage ich mir nur warum man ein optisch „altes“ Touchpad mit der Technik aus der neuen A Klasse bestückt, anstelle gleich das neue zu nehmen. Das macht meiner Meinung nach betriebswirtschaftlich keinen Sinn, denn jetzt hat man 3 verschiedene Versionen. Ich bin mir sicher das MB auch bereits mal was von Skaleneffekten gehört hat. Aber wie bereits geschrieben, war das meine persönliche Meinung und die wird man ja hier noch äußer dürfen.

Ralf
Reply to  Alex
3 Jahre zuvor

Genau, erkläre MB erstmal den Skaleneffekt… Oh man, die werden sich schon was dabei gedacht haben – da sitzen hunderte BWLer!

Christian Becker
Reply to  Alex
3 Jahre zuvor

Natürlich darf jeder seine eigene Meinung kund tun. Nur wurde das Thema “Touchpad” schon ausgiebig besprochen. Warum ein altes Design mit neuer Technik? Ganz einfach. Man schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Der Drehdrücker bleibt erhalten (was wohl für viele Kunden extrem wichtig war) und auf das haptisches Feedback muss keiner mehr verzichten. Kein Kompromiss, sondern eine wirklich schlaue Lösung.

Reply to  Christian Becker
3 Jahre zuvor

Das Touchpad was jetzt in der C-Klasse mit haptischer und akustischer Rückmeldung zum Einsatz kommt hat bereits die S-Klasse seit der Modellpflege

Dieter
3 Jahre zuvor

Gibt es Informationen ob die Ambientebeleuchtung in mehr als 3 Farben verfügbar seien wird?

Christoph
Reply to  Dieter
3 Jahre zuvor

es wird 64 Farben geben, wurde auf der MB Homepage veröffentlicht

Nobbe
3 Jahre zuvor

Witzig, jetzt gefällt mir plötzlich der Exclusive besser als der AMG (von außen)
Schaut sehr edel aus.
Beim VorMopf sah die Exclusive Front noch irgendwie unstimmig aus.

Christoph
3 Jahre zuvor

Man muss wirklich zweimal hinschauen um die Änderungen zu erkennen.
Sehr behutsame Mopf aussen.
Was passiert mit dem 43er?
Gibt es schon einen Termin für die Verkaufsfreigabe?

Racer1985
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Auch der 63er?

Joachim
3 Jahre zuvor

Da ich selber BWler und Wi.-Ing. bin, kann ich @Ralf nur zustimmen.

Carsten
3 Jahre zuvor

Leider wurde die Heckleuchtengrafik vom T-Modell nicht geändert.
Mir gefallen diese dünnen Leuchtstriche eh nicht, bei zwei geteilten Rückleuchten ist dann aber auch noch ein kleiner Absatz zu sehen, wenn die Heckklappe nicht perfekt verbaut ist. Quasi bei jedem S205, selbst auf den Werbebildern…
Ich habe mit einer Gestaltung wie bei der E-Klasse gerechnet, dort gefällt mir die Grafik sehr gut!

Snoubort
3 Jahre zuvor

Nochmal zum Touchpad, wie schon geschrieben handelt es sich nicht um das „Neue“ im Design des „Alten“, sondern um genau die Version wie sie bereits in der S-Klasse verbaut wird.
Das irritierende ist doch, dass alle mir bekannten Erlkönigbilder auch noch Anfang des Jahres die Version aus der A-Klasse zeigten, und auch alle Ankündigungen in diese Richtung gingen. Selbiges war schon beim S-Klasse Facelift so, und z.B. gab es vor knapp 2 Jahren schon Produktvideos vom E T-Modell mit dem flachen Ding.
Die Frage ist für mich also in erster Linie, wieso MB jetzt schon seit Jahren dieses Modell „in peto“ hat, die Entwicklung es immer weiter pusht, es auf der IAA zusammen mit den neuen Instrumenten für das C-Facelift ausgestellt ist, es aber dann doch nie (außer für die „Jungen“ im A) eingeführt wird.
Ich selbst bin nicht traurig und halte den „fetten“ Dreh-Drück Steller für das ideale Bedienungsinstrument, wenn ich bei 200km/h blind, ohne Ablenkung und mit sicherem Griff etwas einstellen möchte.

Nico
3 Jahre zuvor

Seh ich das richtig, dass das T-Modell keine neuen Rückleuchten hat? Wäre ziemlich Schade, da dies eine Modellpflege immer bisschen abhebt vom Vor-Mopf.

walkoART
3 Jahre zuvor

Ok, schöne Bilder der Daimler AG, aber ich sehe nirgends diese Scheinwerfer:
https://www.youtube.com/watch?v=pBMER29seU4
gibt es die dann optional?

Marco
Reply to  walkoART
3 Jahre zuvor

Die angesprochenen Scheinwerfer sind die LED High Performance-Ausführung (Code 632)!!! 🙂
Auf den obigen Bildern sieht man nur die High-End-Variante in Form der MULTIBEAM LED Scheinwerfer (Code 642)!!!

Wolf
Reply to  walkoART
3 Jahre zuvor

Auf der Mercedes Hompage sind jetzt ebenfalls erste Bilder; dort sieht man den Scheinwerfer an einem grünen Exclusiv:
https://www.mercedes-benz.de/passengercars/mercedes-benz-cars/models/c-class/saloon/pad/pad-highlights.module.html

Ich finde diese Leuchtengrafik sogar ansprechender als bei Multibeam.

Merser
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Danke für die neuen Bilder. Das blaue T-Modell ist doch die Avantgarde Linie, oder? Hmm, optisch hat die Version für mich am wenigsten Änderungen… die Exclusive Line hat am meisten gewonnen, AMG sieht auch top aus, aber Avantgarde…

Sascha
3 Jahre zuvor

Gibt es schon Info mit welchem Getriebe die Kooperationsmotoren geliefert werden ?

MJ
3 Jahre zuvor

Ist schon bekannt, ob es ein C-Klasse All Terrain Modell geben wird??

Racer1985
Reply to  MJ
3 Jahre zuvor

In dieser Generation ist wohl nicht mehr damit zu rechnen. Die Baureihe 205 wird ja ab 2021 abgelöst.

Billy
3 Jahre zuvor

Wird es das “Edition C” Sondermodell doch weiterhin geben?

Billy
3 Jahre zuvor

Wird es das “Edition C” Sondermodell doch weiterhin geben?

Oliver
3 Jahre zuvor

Der C 250 d soll ja durch den 300d, welcher nun auch in der E Klasse angeboten wird, ersetzt werden?
Ist bekannt ob der C300d gleich zur Markteinführung als T-Modell erhältlich sein wird? Vorallem als C300d 4Matic T Modell? Auch mit 245 PS?
Mein aktueller C250D 4Matic T Modell EZ 03/2017 wird Mitte September ersetzt und falls es bis dahin nicht endlich einen stärkeren Diesel in der C-Klasse mit Allrad geben wird, muss ich leider nach langer Zeit von MB zu Audi oder BMW wechseln.

Hoho
Reply to  Oliver
3 Jahre zuvor

Er wird nicht mit Markteinführung (07/18) kommen. Aber mit September…

Hoho
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Ok, war mein letzter Stand (Dezember 17)…

Racer1985
3 Jahre zuvor

Leaked Fotos der Modellpflege:
https://www.motor1.com/news/233502/mercedes-c-class-refresh-spied/
Für eine neu geformte Heckschürze, die die runden Auspuffrohre des C 43 ordentlich umrahmen, hat es aber nichtmal gereicht?!

Stefan
3 Jahre zuvor

Vielleicht habe ich es überlesen, aber die Info finde ich bislang nicht:

Ist schon bekannt, wann die MoPf für Coupé und Cabrio des 205 erfolgt, ab wann sie bestellbar und ab wann produziert/ausgeliefert werden wird?

Danke!

Hoho
Reply to  Stefan
3 Jahre zuvor

Mitte März –> Bestellfreigabe
Anfang Juli –> Markteinführung