Mit der neuen A-Klasse kommt erstmals die neue Telematikgeneration von MBUX – der Mercedes-Benz User Experience – zum Einsatz. Bereits in der Grundausstattung verfügt die Baureihe 177 dabei über MBUX Funktionen. Optional ist das System mit größeren Displays oder zwei Navigations-Paketen erhältlich.

Serienausstattung bereits mit MBUX

In der Basis erhält die A-Klasse ein 7 Zoll Kombiinstrument sowie ein 7 Zoll Media-Display, wobei das MBUX hierbei über keine erweiterten Funktionen oder gar einer Navigationsfunktion verfügt. Das Touchpad wird in dieser Kombination optional erhältlich sein, der Verkehrszeichen-Assistent ist hier nicht verfügbar. Das Smartphone Integrationspaket – erneut voraussichtlich um die ca. 297 Euro – ist optional erhältlich.

Anzeige:

In der Serie sind die MBUX Basisdienste, wie Wartungs-, Unfall-, Pannenmanagement sowie Fahrzeugferndiagnose und Telediagnose. Optional ist das Fahrzeug-Setup (Fernabfrage Fahrzeugstatus, Diebstahlbenachrichtigung mit Parkschadenbenachrichtung, Türfernschließung und -entriegelung sowie Unterstützung zum umweltbewussten Fahren (Eco Homepage) erhältlich. Ebenso optional ist das Fahrzeug-Monitoring (u.a. Fahrzeugstandort, Ortung, geografische Fahrzeugüberwachung) erhältlich.

Navigation im Basis-Paket

Anzeige:

Die Basis-Navigation für MBUX in der A-Klasse wird mittels Basis-Paket für voraussichtlich – nach unserer Schätzung – um die 1350 Euro erhältlich. Das Paket enthält dazu bereits die erweiterten Funktionen MBUX sowie die Navigation sowie das Tocuhpad. Die Smartphone Integration ist hierbei ebenso optional erhältlich, der Verkehrszeichen-Assistent hingegen nicht.

Display-Paket

Für rund ca. geschätzten 1480 Euro erwarten wir ein optionales Display-Paket, welches die Basisausstattung der A-Klasse mit MBUX um 2 große 10,25″ Displays (Kombiinstrument und Media-Display) erweitert. Das Paket wird jedoch keinen Verkehrszeichen-Assistenten erhalten, dafür bereits das neue Touchpad.

Navigation als Premium-Paket

Die größte Ausstattungsoption für MBUX ist mit dem Premium-Paket erhältlich, dessen Aufpreis wir für rund 3.000 Euro erwarten. Das Paket beinhaltet dabei nicht nur die zwei größeren 10,25″ Displays, sondern auch die erweiterten Funktionen von MBUX, die Navigation sowie Touchpad und Verkehrszeichen-Assistent. Die Smartphone-Integration muss hier jedoch ebenso hinzubestellt werden.

Anzeige:

Touchpad und Media-Display einzeln erhältlich

Das Touchpad sowie das 10,25″ Media-Display sollte jedoch grundsätzlich auch als einzelnes Ausstattungsbestandteil erhältlich sein.  Genaue Ausstattungskombinationen stehen erst bei der Verkaufsfreigabe des Modells am 5. März 2018 fest, – beim Händler im Verkaufsraum steht das Modell am 5. Mai 2018.

Je nach Paket verfügt das MBUX System über verschiedene Grafikchips (NVIDIA Reilly PX oder NVIDIA Parker 128 bei Headunit High).  Das MBUX-System besteht aus einer 6 Core CPU (2 Denver und 4xA57) mit 8 GB DDR4 RAM und läuft unter Linux. Bei den Kartendaten nutzt MBUX Daten von HERE.

Bilder: Daimler AG

Anzeige:
<Ad>

54 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
Ralf
4 Jahre zuvor

Sehr schöner und informativer Artikel, um die sich die Wartezeit zu verkürzen‘
Wenn man das kleine Navi plus die Bildschirme nimmt, kommt man ja auf ca 2.800 Euro. Das große Navigationspaket ist da ja nicht wirklich teurer, aber ist das dann quasi schon ein Comand oder kommt da noch etwas höheres?

Marcus E200K
Reply to  Markus Jordan
4 Jahre zuvor

Um das große MBUX noch zu erweitern wahrscheinlich Augmented Reality und das HUD?
Oder ist AR schon in der großen MBUX mit dabei?

Ralf
Reply to  Markus Jordan
4 Jahre zuvor

Dann wäre das preislich ja gar nicht mal so abschreckend!

Snoubort
4 Jahre zuvor

Sind die genannten Preise Eure persönlichen Vermutungen, weil Ihr wisst, was bei MB sonst so aufgerufen wird, oder habt Ihr ein Flurgeflüster aufgesammelt? Die Preise fürs Navipaket fände ich im Marktvergleich schon äußerst heftig.

Anzeige:
Ralf
Reply to  Snoubort
4 Jahre zuvor

Da kommt nach der „heißen“ Anfangsphase bestimmt wieder ein gutes Ausstattungspaket…

chitchat
4 Jahre zuvor

Bin ja gespannt wie viele Fulldresser -premium paket, smartphone intergration, HUD und AR- man da zu sehen bekommen wird, die Preise sind für dieses Fahrzeugsegment -vorsichtig ausgedrückt- ambitioniert.

Möhre
Reply to  chitchat
4 Jahre zuvor

Also volle Hütte (Digitalcockpit und großes Navi) kostet bei Audi auch über 3.000, der BMW bietet kein Virtual Cockpit an, da kostet das kleine Navi allerdings auch sehr ähnlich wie das kleine hier. HUD und AR bieten beide gar nicht an, von daher ist da auch kein Vergleich möglich…was findest du jetzt daran „vorsichtig ausgedrückt: ambitioniert“? Mal davon abgesehen, dass das neue MBUX die Infotainmentsysteme der Konkurrenz deutlich übertrifft

chitchat
Reply to  Möhre
4 Jahre zuvor

Was ich als ambitioniert empfinde? SA für 3-5k nur für Infotainment, Diplays und Navi in der Kompaktklasse! Gelegentlich habe ich den Eindruck in diversen Onlinemedien tummeln sich nur noch Lottogewinner. 😉

Ralf
Reply to  chitchat
4 Jahre zuvor

Dafür ist heute viel Serie, was früher viel Geld gekostet hat.
Außerdem muss man es ja nicht bestellen – dann gibt es auch eine nackige A-Klasse für kleines Geld, die aber genauso fährt, wie die anderen. 😉

Möhre
Reply to  chitchat
4 Jahre zuvor

Nein, nicht 3-5k…Displays und Infotainment sind Serie, Navi kostet 1k und die volle Info-Hütte 3k…das steht im Verhältnis zur Konkurrenz gut da, und muss auch keinen Vergleich scheuen: als COMAND noch 2k gekostet hat könnte es halt auch nicht mal die Hälfte, zudem ist der Serienumfang hier vor einem Jahrzehnt nicht einmal in einer S-Klasse erhältlich gewesen…wir reden hier auch nicht über den Volksgolf sondern über ein Fahrzeug, welches so preissensible Leute wie du oft gar nicht in Betracht ziehen…und dass es einen Markt hierfür gibt, zeigen die aktuellen Verkaufszahlen.

Kai
4 Jahre zuvor

Wird es serienmäßig oder optional gar keinen 12 Volt Anschluss bzw. Zigarettenanzünder mehr geben? Wo sitzt der dann überhaupt? Auf dem letzten Foto im Artikel sind an der sonst üblichen Stelle nur USB Schnittstelle/“Handyladematte“ und die Getränkehalter zu sehen.

Anzeige:
Kai
4 Jahre zuvor

Alles klar. Vielen Dank für die Info. Prima, dass Ihr solche Detailfragen schon weit vor allen anderen beantworten könnt!

Snoubort
4 Jahre zuvor

Ich hätte „ab MBUX“ geringere Preise geschätzt, da sich hier ja auch der Markt verändert. deutlich über 1.000€ für die Navifunktion sind in der heutigen Zeit nicht mehr vermittelbar (bei einer Smartphoneintegration), Hier wird sich auch bei den Angeboten der Konkurrenz etwas verändern (die A-Klasse muss ja wahrscheinlich mindestens bis 2024 durchhalten, den aktuellen 1er da als Benchmark heranziehen ist ja geradzu grotesk).

Auch der Aufpreis für die größeren Displays ist für mich im Marktumfeld ambitioniert: beim Vorgänger hat man fürs Media-Display ja auch nur 190€ als „durchsetzbar“ (rechte Seite) empfunden und die „volldigitalen“ Tachos kosten bei der Konkurren um die 400-600€ (linke Seite).
Dazu kommt, dass die Serienausstattung bei der A-Klasse optisch wirklich keinem Kunden im „Premiumsegment“ vermittelbar ist (noch nicht einmal der „alten Generation“). Da besteht dann schnell die Gefahr, statt 1.000€ mehr zu verdienen, gleich das ganze Geschäft zu verlieren.

Beim Gesamtpaket für 3.000 sollte dann wenigstens eine Smartohoneintegration und AR sowie ein „kleines“ Soundsystem dabei sein.

Meine Vermutung war auch, dass gerade aus diesem Grund beim GLE aktuell Comand in die Serienausstattung übernommen wurde (gegen entsprechenden Preisaufschlag), um hier bei niedrigeren MBUX Preisen beim Nachfolger keine niedrigeren Verkaufpreise zu „erzielen“.

Chris
Reply to  Snoubort
4 Jahre zuvor

Dir ist bewusst, dass in den meisten Ländern die Ausstattungen sowieso in Paketen gebündelt werden und deswegen die Preise einzelner SA in den meisten Märkten nicht wirklich.

Und das sich diese Preise sehr wohl durchsetzen lassen, zeigen die Verkaufszahlen von Mercedes und allen anderen Premiumherstellern. Alles andere, was aus deiner Sicht dagegen spricht, sind nur unbegründete Vermutungen.

Chris
4 Jahre zuvor

Wisst ihr auch, von wem die Online-Verkehrsdaten kommen? Immer noch von TomTom oder jetzt von Here? Die Vorgängergeneration, z. B. in der E-Klasse, nutzt ja meines Wissens ebenfalls Kartendaten von Here zusammen mit TomTom-Verkehrsdaten.

Thomas
4 Jahre zuvor

Ich habe es noch nicht ganz verstanden: wird es zwei verschiedene Navigationen geben? Oder bekommt man in beiden Fällen (1500 Euro und 3000 Euro) die gleiche Navikomponente?

Anzeige:
Flo
4 Jahre zuvor

Ich weiß immer nicht wozu ich das Display rechts brauche. Gut bei der Navigation ist es hilfreich gerade an komplizierten Abzweigungen.

Aber wenn ich ohne Navi fahre und Radio höre muss es mir nicht ständig sagen welcher Sender eingestellt ist.

Und die Displays waren mir persönlich im Alltagsbetrieb immer zu hell. Im w177 schalte ich es nachts immer aus weil die Navigation im kombiinstrument ausreicht und die Musik von der Playlist vom Handy kommt. Und ja ich weiß das ich die komplette Beleuchtung im Fahrzeug dimmen kann, das konnte schon mein erster 190 d .

Schön wäre eine Funktion die das rechte Display automatisch dimmt.

Oder nur den Tacho zu haben…

Und ja in Ingolstadt kann ich es versenken….. bin aber Mercedes Fan und was anderes fahre ich nicht….

driv3r
Reply to  Flo
4 Jahre zuvor

Das „Versenken“ hat Audi mit der Einführung vom aktuellen A4 unteranderem auch begraben, da das lt. Audi maximal nur 10 oder 20% der Kunden tun. Ein neuer A3 wird wohl ein Cockpit ähnlich zu neuem A8/A7/A6 haben.
Das MBUX hat ja einen „Silent Mode“, der alle Displayanzeigen und Inhalte aufs geringstmögliche reduziert, vielleicht kommt dir das ja entgegen.

Nai
4 Jahre zuvor

Erst mal danke Markus für deine Arbeit!:) Sehr informativ und sehr engagiert:)
Die Preise tja was soll man sagen. Besser als ich es erwartet habe.
Die Verkaufszahlen zeigen das Mercedes solche Preise verlangen kann also machen die es auch. Die einen finden es angemessen und pochen auf ihre Meinung unaufhörlich die anderen finden sie sehr ambitioniert. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen aber vermutlich etwas weiter rechts zu ambitioniert.
Die Zukunft wird es zeigen wie erfolgreich das ganze wird. Aber ich habe keine Zweifel die neue A Klasse wird sich sehr gut verkaufen und die Preise werden auch sehr gut von den meisten Kunden (leider) angenommen.
Dennoch hoffe ich das Daimler damit gut Geld verdient weil ich einfach dieses Unternehmen mag und deren Produkte einfach toll sind.
Die A Klasse finde ich sogar besser in der Basis und bei den Preisen als den CLS:) Weil bei 25000€ in der Basis kann man nicht so stark meckern. Beim CLS kommt man sich nur verarscht vor zum Glück hat der keine Halogenlampen drin…………

Thomas
Reply to  Nai
4 Jahre zuvor

Das Basis LED Licht ist aber im Gegensatz zu Xenon auch keine Offenbarung. Ich hoffe auf ils.

driv3r
Reply to  Thomas
4 Jahre zuvor

Die neue A-Klasse – wie auch der neue CLS – sind beide optional mit Multibeam-LED erhältlich. Das braucht keiner mehr das alte ILS.

Hoho
Reply to  driv3r
4 Jahre zuvor

Leider ist es in der A-Klasse nur statisch… Trotzdem gibt es nichts besseres 😉

Anzeige:
Hoho
Reply to  Markus Jordan
4 Jahre zuvor

Da hast du recht… Meint damit das Kurvenlicht 😉

W211 Fahrer
4 Jahre zuvor

Wird das Dashboard der A Klasse auch als Sonderausstattung mit Leder überzogen?

Protectar
Reply to  Markus Jordan
4 Jahre zuvor

Bei der Vorstellung der neuen A-Klasse In Amsterdam hieß es NEIN, es wird kein Leder für das Dashboard geben.
Als SA gibt es nur Kunststoffbezug mit Kontrastnaht (Artico).

Anzeige:
driv3r
Reply to  Markus Jordan
4 Jahre zuvor

Man darf in der A-Klasse – wie auch bei der C-Klasse – von Artico statt Leder oder Leder Nappa ausgehen.

Marc W.
4 Jahre zuvor

Habt Ihr schon die Serienversion gezeigt ? Zwei mal kleine Displays in riesiger glänzender Platte ?
DAS ist dann zum Fürchten und Davonrennen 😉

Hoho
Reply to  Marc W.
4 Jahre zuvor

Ist aber gar nicht soooo schlimm… Wenn man einen Style nimmt, 0815, dann passt das echt gut!

R171
Reply to  Hoho
4 Jahre zuvor

Sehe ich genauso … sah in echt gar nicht so übel aus wie auf den Bildern. Vor allem läuft es flüssig und hat eine scharfe Grafik. Und nochmal …. nicht jeder braucht volle Hütte 😉

Janis
4 Jahre zuvor

ich meine irgendwo eine Kombination aus einem 7″- und einem 10,25″-Display gesehen zu haben. Wird es das auch geben? Also zb. das kleine Display hinter dem Lenkrad mit dem Großen für die Navigation.

R171
Reply to  Janis
4 Jahre zuvor

Diese Kombination hätte ich auch spannend gefunden – sah auch gut aus in den Testwagen – da unter gemeinsamer Glasplatte. Kommt aber nicht für den deutschen Markt. Entweder zweimal klein oder zweimal groß …

Anzeige:
Daniel
4 Jahre zuvor

@Markus Jordan

die spannendste Frage kommt erst 🙂 Gibt es bereits Gerüchte (oder sogar bestätigte Informationen 🙂 ), ob MBUX für den neuen CLS verfügbar sein wird? Und auch, welche 2018er Modelle sonst mit MBUX ausgestattet sein werden?

Reply to  Daniel
4 Jahre zuvor

Der CLS bekommt vorerst kein MBUX. In 2018 wird nur noch der neue GLE MBUX plus die noch ausstehende A-Klasse Limousine bekommen.

Daniel
Reply to  Markus Jordan
4 Jahre zuvor

Danke euch!
Schade aber, dass es bei der Entwicklung und Einführung immer so starr zugeht. So gesehen würde man dann für 110k ein Auto kaufen, dass bereits vor dem Verkaufsstart nachweisbar veraltete Technik am Board hat – veraltet und überholt durch den eigenen Konzern. Irgendwie skurril, denn es ist nicht so, dass CLS Entwickler nichts von MBUX gewusst haben. Schade 🙁

driv3r
Reply to  Daniel
4 Jahre zuvor

Da der CLS vom 213er abstammt übernimmt er auch dessen Technikbaukasten. Deswegen gibt es manchmal diese – auf den ersten Blick – irrsinnigen Verwerfungen in der Angebotslogik, wenn die Modelle dann einen Anlauf im gleichen Jahr haben.

Anzeige:
Hr.Schmidt
4 Jahre zuvor

Mich würde mal interessieren, woran ihr festmacht, dass das System im CLS Nachteile hat gegenüber dem MBUX der A- Klasse? Was ist denn das Maßgebliche für euch? Grafik, Sprache?

Hoho
Reply to  Hr.Schmidt
4 Jahre zuvor

Sprachbedienung (weiterentwickelte künstliche Intelligenz), Prozessor, Grafik, Telematik-Architektur…

Anna Buettner
3 Jahre zuvor

Weiß hier schon jemand ob das MBUX (NTG 6) nur für Platform MFA und MFA2 vorgesehen ist? Mir ist bekannt, dass NTG7 (kein MBUX) in die C-, S- und E-Klasse kommen wird, aber was ist mit anderen MRA Platform basierten Modellen? Bekommen die auch kein MBUX?

Anna Buettner
Reply to  Markus Jordan
3 Jahre zuvor

Danke!!