Für die Baureihe 167 – d.h. für das GLE SUV sowie Coupé und GLS mit Maybach-Variante ist nun das Änderungsjahr 22/1 bestellbar. Wir haben die Änderungen dazu kurz zusammengefasst.

Änderungsjahr 22/1 für GLE SUV & Coupe sowie GLS

Entfall von cavansitblau in der Baureihe 167

Bei den Lackierungen ist die Lackfarbe cavansitblau (890U) für den GLE sowie das GLS Modell inkl. Maybach-Variante zukünftig nicht mehr verfügbar. Beim Maybach-GLS entfällt zusätzlich die Zweifarbenlackierung in cavansitblau/hightechsilber.

Beim GLE ist der Innenhimmel Mikrofaser DINAMICA schwarz (61U) zukünftig nur noch i. V. m. Panorama-Schiebedach (413) erhältlich. Das MBUX Entertainment (22U) ist hingegen nur noch mit dem Burmester Surround Soundsystem kombinierbar – beim GLS (mit Maybach) muss eines der beiden Burmester-Optionen gewählt werden.

 

Anzeige:
Anzeige:

 

Streichungen von Ausstattungsoptionen
Bei den Ausstattungen entfallen zahlreiche Optionen. So streicht man beim GLE vier verschiedene Felgenvarianten von 19 bis 21 Zoll (Code R45, R55,R77 sowie R29) sowie die Auto-Telefonie und die beheizbare Frontscheibe. Beim GLS (inkl. Maybach) ist es nur eine Felgenvariante (Code R76), wobei hier auch auf die Auto-Telefonie und die beheizbare Frontscheibe verzichtet werden muss.

Ebenso entfällt beim GLE das Burmester High-End 3D Surround Soundsystem und der Aschenbechereinsatz für Cupholder sowie der bislang erhältliche abschließbare Laderaumboden. Beim GLS (mit Maybach) bleibt das 3D-Soundsystem weiterhin erhalten, ist aber nur noch in Kombination mit dem Panorama-Schiebedach erhältlich. Der Aschenbechereinsatz entfällt beim GLS (inkl. Maybach) jedoch ebenso, wie auch der abschließbare Laderaumboden.

Weitere Streichpunkte beim GLE ist das Laderaummanagement EASY-PACK Fixkit, die Laderaumabdeckung mit zusätzlichen Trennnetz (Code 541) sowie die Fahrzeugschlüssel in Schwarz Hochglanz und Weiß Hochglanz (B67/B68). Beim GLS (mit Maybach) entfällt nur der weiße Schlüssel (B68) ersatzlos. Beim Maybach-Modell entfällt zusätzlich noch die automatische Abblendfunktion des Fahreraußenspiegels (i.V.m. Spiegel-Paket)

Als neue Funktion für den GLE sowie GLS (mit Maybach) ist beim URBAN GUARD Fahrzeugschutz Plus nun eine selektive Schlüsseldeaktivierung verfügbar.

Anzeige:

Änderungsjahr 22/1 für GLE SUV & Coupe sowie GLS

Symbolbilder: Mercedes-Benz Group AG

 

 

27 Kommentare
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Betrachte alle Kommentare:
E-Klässler
5 Monate zuvor

Auch das klingt ziemlich luxuriös… klasse Innovationen und Produktverbesserungen .. der Kunde steht bei Mercedes im Mittelpunkt! Weiter so!

Blubb
5 Monate zuvor

Laut Foto zumindest noch ein gescheites Lenkrad ohne diese Touch Krankheit…

Toasti
Reply to  Blubb
5 Monate zuvor

Kommt mit dem Facelift dann! 🙂

Jürgen
5 Monate zuvor

Maybach mit Blende spiegeln wie Golf 2 😀

Ralf
Reply to  Jürgen
5 Monate zuvor

Wer Luxus will muss eben auch einen Chauffeur haben!

E-Klässler
5 Monate zuvor

BTW. Das Easypack Fixkit in der neuen Preisliste des GLE finde ich noch …

Anzeige:
Benzfahrer
5 Monate zuvor

Wird das Cavansitblau nicht durch Nautikblau ersetzt wie z. B. bei der E-Klasse?

Hema
5 Monate zuvor

Na dann wird bei mir wohl in den kommenden Tagen die nächste Änderungs-AB ins Haus flattern …
Nach mittlerweile 9 Monaten Wartezeit seit Bestellung, soll es nun nochmal 9-12 Monate bis zur Lieferung dauern …

Wurde die Spiegel-Abblendautomatik beim GLE zwischenzeitlich auch gestrichen?
Gibt es Erkenntnisse, ob bzw. wann Multibeam-LED wieder verfügbar sein wird?

Selbst im Opel Corsa gibt’s Matrix-LED und abblendende Spiegel; ich kann das so langsam einfach nicht mehr nachvollziehen.
Die Autos kosten teileweise weit über 100k€; das ist absolut lächerlich!
Warum ist es bei anderen Herstellern nicht so extrem wie bei MB; liegt die Ursache nicht doch auch beim Einkaufsmanagement?

JM13
Reply to  Hema
5 Monate zuvor

Wurde das Mercedes Multibeam-LED aus regulatorischen Gründen in Deutschland gestrichen? In der Türkei gibt es zwar keinen GLE und keinen GLS, aber in der Türkei ist in der E- und CLS-Klasse Multibeam-LED verfügbar.

Eric
Reply to  Hema
5 Monate zuvor

Stell dir vor, du bist Zulieferer. Ein OEM bestellt eine große Menge Teile zu 1€ das Stück. Mercedes will bestellen und zahlt 0,80 € das Stück.
Wen belieferst du?

Bei deiner Lieferzeit des GLE darfst du nicht vergessen, die Wartezeit in Ahlhorn zur Nachbearbeitung.

Zuletzt editiert am 5 Monate zuvor von Eric
Christoph
Reply to  Hema
5 Monate zuvor

@Hema
Darf ich nach dem Modell fragen? Mein Coupe (350e) ist in 08/21 bestellt worden. Letzte Lieferaussage steht noch: 3.Q/22. Schon bei der Bestellung musste ich auf etliche Details aus der „Aufpreisliste“ verzichten. Aus dem Auftrag wurde später „nur“ das Memory-Paket entfernt. Sollte es tatsächlich so sein, dass ich noch weitere 12 Monate warten soll, meinen GLC dann noch ein Jahr verlängern müsste, wäre das ein Abschiedsgrund. Exit und nicht Entry Luxury. Und das nach 30 Jahren Markentreue

Zuletzt editiert am 5 Monate zuvor von Christoph
Hema
Reply to  Christoph
5 Monate zuvor

Ich habe einen 350de bestellt.
Aktueller, unverbindlicher Liefertermin Q2-2023 bei Bestellung im September 2021.
In der ersten AB wurde mir Q3-2022 als unverbindlicher Liefertermin genannt.

Anzeige:
Christoph
Reply to  Hema
5 Monate zuvor

Danke für die Info. Dann sieht es sicher für meine Bestellung ähnlich düster aus. Nur mit dem Unterschied, ab nächster Woche haben wir das 3. Quartal (aktuelle Auslieferung laut letzter AB) und ich habe weiter keinerlei Info`s von MB. Die Kommunikation ist leider ein Trauerspiel. Da mein Händler ebenso im Nebel stochert, sei dieser hier ausdrücklich „freigesprochen“.

Thomas
5 Monate zuvor

Während bei annähernd allen entfallenden Ausstattungen ein Muster erkennbar ist (geringe Verbauquote, und nein, das soll keine Verteidigung sein, lediglich ein Erklärungsversuch), irritiert der abblendbare Aussenspiegel doch extrem. Was ist da los? Lieferprobleme, Technik, Gesetz?

E-Klässler
Reply to  Thomas
5 Monate zuvor

Zumal beim GLE die Abblendfunktion – lt. aktuellster Preisliste und der darin enthaltenen Beschreibung bei der Position „Spiegel Paket“ – enthalten ist

Patrick
5 Monate zuvor

Traurig und zugleich Wahnsinn was Mercedes hier abliefert bzw. sich erlaubt.
Gibt es in Zukunft überhaupt noch Sonderausstattungen zum auswählen.
Ich frage mich was Mercedes damit bezweckn will, was wird aus dieser Marke?
Machen Rekordgewinne und streichen alles, warum soll man sich dann noch für Mercedes entscheiden?

Eric
Reply to  Patrick
5 Monate zuvor

Die Strategie ist weg vom Kundenauftrag hin zu make to stock. Da gibt es Projekte die das gerade verwirklichen.
Das bedeutet letztendlich, dass du durch den Konfigurator geführt wirst aber zielgenau auf Fahrzeugen die in der Planung sind landest.

Weniger Varianz spart Kosten.

Snoubort
Reply to  Eric
5 Monate zuvor

Klar, weniger Varianz bedeutet aber auch mehr 08/15.
Und genauso klar ist, dass so etwas kurzfristig funktioniert. Kurzfristig würde die Rendite auch noch weiter steigen, wenn man die Entwicklungsaufwände gänzlich streicht – nur würde das eben nicht den langfristigen Wert steigern.

Eric
Reply to  Snoubort
5 Monate zuvor

Genau. Langfristig interessiert niemanden in einem von chinesischen Großaktionären dominierten Unternehmen.
Die Qualität geht doch schon seit Mitte der 90er kontinuierlich den Bach runter. Für mich ist es vollkommen unverständlich, wie Leute denken können, die Qualität wäre besser als bei anderen OEMs. Selbst VW ist da schon lange weiter.

Jetzt ist die Varianz dran, parallel weitere Einsparungen im Einkauf, der IT-Landschaft, Personal…

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr so genau wieso ich einen Benz bestellt habe jetzt ärgere ich mich schwarz. Vielleicht dachte ich noch einmal Nenz fahren, bis die Marke endgültig tot ist.

Anzeige:
Snoubort
Reply to  Eric
5 Monate zuvor

Mit den Chinesen hat das wirklich gar nichts zu tun, sondern eher damit, dass es außer diesen keine langfristig interessierten Großaktionäre gibt, und u.a. auch deshalb keinen seinen echten Job machenden Aufsichtsrat.

Thomas
Reply to  Eric
5 Monate zuvor

Ich hatte Benz geordert (GLE350e) weil der Hund in den Kofferraum paßt, der Platz auf der Rücksitzbank besser war und es wenigstens einen 7kW Lader gibt. Wenn der Hund in ein paar Jahren nicht mehr ist, die Kids dauerhaft außer Haus sind, muß BMW „nur“ noch einen ordentlicher Lader in den X45e einbauen und die Bestellung vom Nachfolger geht nach München.

Mathias Binder
Reply to  Thomas
5 Monate zuvor

Da kann sich Benz was vom BMW anschauen,
Sogar Lynk&CO bringt Style im Innenraum,
Wahrscheinlich sind die Wege nach Amerika zu teuer um neueste Technologien einzubauen.

Mathias Binder
Reply to  Patrick
5 Monate zuvor

Stellt Mal ein Toyota Highlinder Hybrid mit der exclusivsten Ausstattung und Vergleicht wer vom Knoh How besser ist.

eric swehla
4 Monate zuvor

Hallo in die Runde,

habe einen GLE SUV 350de über die Deutsche Leasing geordert, aktuell noch in Schwarz mit Leder. In der Zwischenzeit habe ich den Wagen mehrfach in Canvasit mit hellen (Leder?) Sitzen gesehen – eben eher elegant als sportlich, passt besser zum Job! Im Selenitgrau sehe ich keine Alternative – irgendwie ist mir die C-Säule da zu präsent.

Jetzt lese ich, dass es Canvasitblau nicht mehr geben soll – trifft das auf mich trotz der Anfang des Jahres getätigten Bestellung zu (Liefertermin QIII 2023)?

Auch der Wegfall der Autotelefonie ist für Geschäftsleute (wohl das Hauptclientel für so ein Fahrzeug um die 110TEUR) wohl völlig unverständlich!

Schließlich war auch das Easypack Fixkit Teil unseres „Wunschautos“ …

Kommt da noch mehr??? Bleibt wenigstens die Standard „Extra Ausstattung Burmester“ erhalten?

Und schließlich – mal höre ich die Luftfederung bleibt, mal ist sie raus! Was denn nun?

Viele Fragen, Würde mich über ein Feedback sehr freuen!

VG Eric

PS: Wie wäre es stattdessen mit einer kompakteren, leistungsstärkeren Elektrifizierung? Und dafür dann wieder Platz für eine 3. Sitzreihe…