Auf der IAA Transportation 2022 in Hannover zeigt Daimler Trucks die neue Version des FUSO eCanter. Nachdem die Weltpremiere bereits in Asien stattfand, ist die Präsentation in Hannover die Europapremiere.

Das ist die neue Version Fuso eCanter #IAA22

Neue eCanter Generation

Für die neue eCanter Generation hat FUSO beim “Next Generation eCanter” gleich an mehreren Punkten Hand angelegt. Gab es den bisherigen Elektro-Lkw bislang nur als 7,49-Tonner mit einem Radstand von 3.400 Millimetern, haben die Kunden nun die Wahl unter sechs Radständen zwischen 2.500 und 4.750 Millimetern sowie einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,25 bis 8,55 Tonnen. Die Tragfähigkeit der Fahrgestelle liegt bei bis zu 5 Tonnen.

Anzeige:

Das ist die neue Version Fuso eCanter #IAA22

110 oder 129 kW Antrieb

Angetrieben wird der Next Generation eCanter wahlweise von einem 110 kW (Varianten mit Gesamtgewicht 4,25 und 6 Tonnen) oder 129 kW (Varianten mit Gesamtgewicht von 7,49 und 8,55 Tonnen) starken Elektromotor mit optimiertem Antriebsstrang und 430 Nm Drehmoment, die maximale Geschwindigkeit beträgt 89 km/h.

Anzeige:

Das ist die neue Version Fuso eCanter #IAA22

Verschiedene Batteriepakete

Je nach Radstand stehen dazu drei verschiedene Batteriepakete zur Verfügung: S, M und L. Die Batterien verwenden dabei die Lithium-Eisenphosphat-Zelltechnologie (LFP). Das Batteriepaket in der S-Variante verfügt über eine Nennkapazität von 41 kWh und ermöglicht eine Reichweite von bis zu 70 Kilometern. Bei der M-Variante beträgt die Nennkapazität 83 kWh, die Reichweite liegt bei bis zu 140 Kilometern. Die L-Variante als stärkstes Paket bietet eine Nennkapazität von 124 kWh und eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern. Das ist effektiv weit mehr als die üblicherweise im leichten Verteilerverkehr pro Tag zurückgelegte Distanz.

Durch Rekuperation lässt sich die Reichweite noch weiter erhöhen, was gleichzeitig die Ladepausen minimiert. Zum Vergleich: Bislang gab es beim eCanter lediglich eine Batterieoption mit einer Nennkapazität von 81kWh und einer Reichweite von bis zu 100 Kilometern.

Das ist die neue Version Fuso eCanter #IAA22

Anzeige:

AC und DC Ladung möglich

Die Ladeeinheit unterstützt das Laden sowohl mit Wechsel- (AC) als auch mit Gleichstrom (DC). Ladestandard ist das Combined Charging System CCS, geladen werden kann mit bis zu 104 kW. Eine DC-Schnellladung auf 90 Prozent der Kapazität ist je nach Batteriepaket in circa 36 (S), 44 (M) und 75 Minuten (L) möglich, bei einer AC-Ladung (11 und 22 kW) dauert es je nach Batteriepaket zwischen rund vier und sechs Stunden.

Zwei Fahrerhausvarianten

Der in zwei Fahrerhausvarianten (Standard = 1,7 Meter Breite und Komfort = 2 Meter Breite) erhältliche Next Generation eCanter zeichnet sich neben seinem ökologischen und ökonomischen Gesamtkonzept auch durch seine Vielseitigkeit aus. Der Elektro-Lkw von FUSO ist mit vielen Aufbauten kompatibel, was ihn zum idealen Begleiter für verschiedenste Anwendungen macht – ob für die Zustellung von Stückgütern auf kurzen Strecken und für E-Commerce-Bestellungen, zum Getränke- und Industriegastransport, für den Abschleppdienst, die Müllabfuhr, das Baugewerbe oder den Gartenbau.

 

Zahlreiche Features und Vorrichtungen sorgen für ein hohes Maß an Komfort für den Fahrer sowie an Verkehrssicherheit für alle Beteiligten. Zu den serienmäßigen Highlights zählen dabei unter anderem das Multifunktionslenkrad mit Tasten zur Steuerung des volldigitalen LCD-Kombiinstruments, die gegenüber Halogenmodellen um 30 Prozent helleren LED-Scheinwerfer für mehr Sicht und Sichtbarkeit, die Autolight-Funktion zur Steuerung des Fahrlichts in Abhängigkeit von den Lichtverhältnissen sowie der intelligente Fernlichtassistent.

In Sachen Sicherheit sind die Batterien unter dem Fahrgestellrahmen des Fahrzeugs mit einer hochsteifen Stahlhalterung montiert, die auch als Aufprallschutz für die Batterie bei einem Front- oder Seitencrash dient.  Im Falle eines Unfalls deaktiviert ein Crashsensor das Hochvoltsystem automatisch. Für die verbesserte akustische Wahrnehmung etwa durch Fußgänger oder Radfahrer ist der Next Generation eCanter serienmäßig mit einem externen Acoustic Vehicle Alerting System (AVAS) ausgestattet. Für mehr Sicherheit beim Rechtsabbiegen ist außerdem serienmäßig der Abbiege-Assistent Active Side Guard Assist verbaut. Darüber hinaus kann der ebenfalls serienmäßige Notbremsassistent Active Brake Assist der fünften Generation mit Fußgängererkennung die Gefahr einer Kollision im Längsverkehr reduzieren.

Bilder: MBpassion.de / Philipp Deppe